Oliver Ganz ist Mit­gründer der TestingTime AG. Er er­klärt uns, wie viel sich mit dem Testen von Web­­seiten und Pro­­dukten ver­dienen lässt.

Welche Idee steckt hinter TestingTime – können Sie Ihr Unternehmen kurz vorstellen?

Gute Produkte und Services entstehen unter regel­mäßiger Ein­bindung der Ziel­gruppe. Um im Design­prozess das Feed­back der Ziel­gruppe zu erfahren, müssen un­be­fangene Test­personen aus dem Ziel­publi­kum ge­fun­den werden. Dies stellt sich im All­ge­meinen als auf­wendige und teure An­ge­legen­heit her­aus und führt oft so­gar dazu, dass gar keine Rück­sprache ge­hal­ten wird.

TestingTime vereinfacht diesen Prozess radikal – und übernimmt das Finden, die Organisation und die Bezahlung dieser Testpersonen.

Was ist das Besondere an TestingTime?

Marktforschungsinstitute und andere Rekrutierungsservices benötigen sehr viel Handarbeit beim Rekrutieren. Dies führt zu mehrwöchigen Vorlaufzeiten und hohen Kosten. TestingTime hat einen automatisierten Prozess entwickelt, der sowohl hohe Qualität und Zuverlässigkeit, als auch einen Top Preis garantiert.

Was alles wird getestet – können Sie uns Beispiele nennen?

Unsere Kunden bestimmen was getestet wird. Das Spektrum reicht von Websiten und Apps bis hin zu Haarshampoo-Tests. Die Mehrheit der Tests fokussieren sich aber auf Webapplikationen und Webseiten, welche oft auch von zu Hause aus per Skype getestet werden können.

Wie wird getestet – immer online oder gibt es auch Tests im Labor oder beim Kunden vor Ort?

Dies ist gemischt. Je nach Kunde kann entweder per Skype von zu Hause aus oder vor Ort beim Kunden getestet werden. Vor Ort ist meist auch verbunden mit einem spannenden Einblick in die Designwerkstatt der Firmen.

Alter, Ausbildung, Geschlecht – welche persönlichen Voraussetzungen sind erforderlich, um als Tester Geld zu verdienen?

Das Schöne ist, dass man für Benutzertests kein falsches Profil haben kann. Jede Person ist für gewisse Benutzertests das perfekte Zielpublikum. Sei es für Shampoo-Tests oder für Tests eines Zugfahrplans.

Welches Equipment bzw. welche Geräte benötigt ein Tester, um bei TestingTime Geld zu verdienen?

Für Tests bei Kunden vor Ort ist nur Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit Pflicht. Von zu Hause aus braucht man dazu noch ein installiertes Skype, eine Kamera und ein Mikrofon.

Wie viel Zeitaufwand sollte eine Testperson für einen Test einplanen – gibt es Richtwerte für die Dauer?

Die Tests dauern normalerweise zwischen 30 und 90 Minuten.

Online Geld verdienen – einen solchen Nebenverdienst können sich viele Nebenjobber gut vorstellen. Können Sie sagen, wie viel Geld sich mit den Testaufträgen jeweils verdienen lässt?

Testpersonen können im Schnitt ein- bis zweimal im Monat an einem Test teilnehmen. Pro Test können bis zu 50 Euro verdient werden. Neben dem Geld können unsere Testpersonen einen spannenden Einblick in neue Produkte erhalten und gleichzeitig wertvolles Feedback liefern.

Lässt sich pauschal sagen, dass sich mit einem langen Test mehr Geld verdienen lässt als mit einem kurzen Test?

Ja, grundsätzlich wird nach der Dauer des Tests vergütet. Vor-Ort-Tests werden wegen der Anreise auch höher vergütet als Remote Tests.

Was unsere Leser sicher sehr interessiert: Gibt es Testreihen, die besonders lukrativ sind bzw. bei denen der Verdienst besonders hoch ist?

Es kann sein, dass bei einem extrem seltenen Testprofil mehr bezahlt wird als bei allgemeineren Profilanfragen. Dies ist aber sehr selten der Fall. Die Vergütung ist von der Dauer abhängig und ob die Person vor Ort erscheinen muss.

Zur besseren Veranschaulichung: Können Sie beispielhaft einen Testablauf beschreiben?

Eine Bank möchte einen Prototypen auf dessen Benutzerfreundlichkeit prüfen. Am Testtag wird die Testperson am Empfang abgeholt und in einen Testraum gebracht. Die Testperson erhält nun Aufgaben wie: „Bitte versuchen Sie eine Überweisung zu machen“ – dabei soll die Testperson ‚laut denken‘, damit die Beobachter (ein bis zwei Personen) nachvollziehen können, was in der Testperson vorgeht. Manchmal werden auch moderne Techniken wie Eyetracking verwendet, um zu verfolgen, wo auf dem Prototypen die Person genau hinschaut. Die Testperson wird dabei nicht getestet, sondern es geht darum, anhand des Feedbacks Verbesserungen am Produkt vorunehmen zu können.

Gibt es Testpersonen, die auf diese Art regelmäßig nebenbei Geld verdienen?

Wir haben viele Testbenutzer, die das monatlich in unserem Namen machen – reich wird man dabei nicht, hat aber viel Spaß und Einfluss darauf, wie Produkte und Services in der Zukunft funktionieren werden. .

Welchen Tipp würden Sie Neueinsteigern geben, die TestingTime für einen Zusatzverdienst nutzen möchten?

Probiert es einfach mal aus. Viele die zu Beginn skeptisch waren, gaben uns nach ihrem ersten Test ein großartiges Feedback und freuten sich über die tolle Abwechslung.

Wie und wo kann ich mich anmelden, wenn ich bei TestingTime online Geld verdienen möchte?

Die Anmeldung dauert nur 3 Minuten: www.testingtime.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.