Dies ist der perfekte Job für alle, die das Siesta machen perfektioniert haben: Dieses Stellenangebot verspricht für für geduldiges Abwarten ohne merkliche Anstrengung 20.000 Euro

Wie abgefahren ist das denn? Das könnte fast zu schön sein, um wahr zu sein: Ein Job, bei dem das Faulsein zwingend vorausgesetzt wird – und das über einen längeren Zeitraum und zum krönenden Abschluss winken 20.000 Euro, die sich mit Nichtstun verdienen lassen.

Nein, das ist kein Witz und wir wollen Sie auch keineswegs auf den Arm nehmen, denn das Jobangebot von Valensina ist durchaus erst gemeint. Diesen (für viele Menschen ist es wahrscheinlich ein wahrhafter) Traumjob gibt es demnächst tatsächlich. Der Grund? Valensina, der bekannte Safthersteller, hat sich aus der langen (TV-)Werbepause herausbewegt und sucht aktuell Menschen, die für den wahrscheinlich „faulsten Job der Welt“ qualifiziert sind und die den Orangen beim Wachsen zuschauen wollen.

Dieses Stellenangebot ist kaum zu toppen

Notorischen Faulenzern dürfte beim Blick auf das Stellengebot sicher warm ums Herz werden, denn zu den Aufgaben gehören Tätigkeiten (wenn man das denn so nennen kann) wie „Orangen von zu Hause aus beim Wachsen zusehen und ab und an auf Facebook und Instagram darüber berichten“, „Abwarten und Saft trinken“, „Geduld zelebrieren“ oder auch „Nichts übers Knie brechen“.

Auch, wenn der Job ideal scheint für Menschen, die das Chillen lieben – der Zusatz „Spaß am Posten“ im Anforderungsprofil bzw. die Tätigkeitsbeschreibung „… ab und an auf Facebook und Instagram darüber berichten“ wird höchstwahrscheinlich bedeuten, dass Sie über Ihre Erlebnisse, für die Sie nichts tun, in sozialen Netzwerken erzählen sollen.

Einmal allerdings müssen Sie sich tatsächlich bewegen. Alle Reisemuffel seien gewarnt, dass für sie dieser Job vielleicht nicht geeignet sein könnte, denn ein Mal während des Job-Engagements muss eine Orangen-Plantage in Spanien besucht werden. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass Spanien für viele ein Urlaubsziel ist, lässt sich diese Zusatzaufgabe wahrscheinlich letztlich dann doch von jedermann verschmerzen.

Für unruhige Geister, die nicht einmal 10 Minuten still sitzen können, ist das wohl eher nicht der richtige Job. Aber für all diejenigen, die, so heißt es in der Anzeige, „Erfahrungen im Umgang mit Nichtstun“ und „Freude am professionellen Faulenzen“ haben, ist das sicher genau der passende Job.

20.000 Euro fürs Nichtstun – ein solches Stellenangebot hatten wir noch nie

Okay, auch wir haben schon über einige ziemlich gute Möglichkeiten berichtet, wie sich mit kleinem Aufwand ein Nebenverdienst erzielen lässt, aber dieser Job dürfte wohl wirklich etwas Herausragendes sein, zumal sich hier innerhalb von 13 Monaten 20.000 Euro verdienen lassen.

Der faulste Job der Welt - präsentiert von Valensina
Der faulste Job der Welt – präsentiert von Valensina

Sie trauen sich zu, der perfekte Faulenzer zu sein? Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 13. August 2017

Wer sich zutraut, dieser Aufgabe, nämlich den Orangen beim Wachsen zuzusehen, gerecht zu werden und hierüber zu berichten und ansonsten gewissenhaft darauf achtet, dass kein Stress aufkommt, kann sich jetzt bei Valensina um den Job bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 13.08.17, der voraussichtliche Jobstart ist im September diesen Jahres.

Hier geht’s direkt zum faulsten Job der Welt: Valensina.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.