Pflegen und verwöhnen Sie Ihre Kundinnen

Immer mehr Frauen lassen sich gerne durch professionelle Hände verwöhnen und gönnen sich einen Besuch bei der Kosmetikerin. Als solche bieten Sie neben diversen Pflegeanwendungen auch Nagelmodellage, Typberatung, Schminkschulung und vieles mehr an. Sie sollten auch immer auf dem neuesten Stand der Trendentwicklung sein.

Neben der Pflege bieten Sie auch den Verkauf von Pflegeprodukten und vielleicht sogar Massagen und Autogenes Training an, um Ihre Kundinnen rundherum verwöhnen zu können. Im Optimalfall stellen Sie auch ein Solarium zur Verfügung.

Wenn die Kundinnen aus Zeitgründen nicht zu Ihnen kommen können, bieten Sie auch Hausbesuche an. Sie können Ihre Kundinnen alternativ oder zusätzlich auch in Hotels aufsuchen.

Denn indem Sie Kontakt zu Hotels, Friseursalons oder Parfümerien aufnehmen und Kleinanzeigen in der regionalen Presse schalten, gewinnen Sie Ihre ersten Kundinnen.

Frauenzeitschriften wie zum Beispiel Freundin, Für Sie, Brigitte, Vogue, Elle, Petra und so weiter, sollten Sie regelmäßig lesen, um immer auf dem neuesten Stand bezüglich der Modetrends zu sein.

Ihre Qualifikation als Kosmetikberaterin

Geeignet für Kosmetikerinnen, Friseurinnen und Parfümeriefachverkäuferinnen. Sie sollten ein kommunikativer und geduldiger Mensch sein. Zudem brauchen Einfühlungsvermögen und Stilgefühl

Ihre Ausstattung

Es ist ausreichend, wenn Sie einen geeigneten separaten Raum Ihrer Wohnung oder Hauses als Kosmetikstudio einrichten. Des Weiteren benötigen Sie ein Kontingent an Pflegemitteln und Kosmetika. Nehmen Sie zu Kontakt Herstellern auf, und lassen Sie sich Proben zukommen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.