Verleih von Festtagskleidung

Wie aus dem Ei gepellt

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Ganz gleich, ob es sich dabei um eine Konfirmation, Hochzeit, einen runden Geburtstag oder ein Betriebsjubiläum handelt. Und alle Feierlichkeiten finden natürlich kurz hintereinander und, wie sollte es auch anders sein, im großen Rahmen statt. Wer nicht zu jedem Anlass im gleichen Outfit erscheinen möchte aber nicht über die entsprechende Garderobe verfügt, hat schlechte Karten. Denn der Kauf unterschiedlicher Festgarderoben, kann ein sehr teurer Spaß werden.

Da kommt doch ein Verleih für Festtags- und Modellkleidung wie gerufen. Hier können Sie aus einer großzügigen Angebotspalette für jeden Anlass die passende Garderobe auswählen und einfach leihen. Somit sparen Sie die teure Anschaffung für eine Garderobe, die Sie nur für einen bestimmten Anlass benötigen und die ansonsten im Schrank einstauben würde. Zudem haben Sie den Vorteil zu jedem Anlass mit einem anderen Outfit aufwarten zu können, inklusive passendem Accessoire wie Mantel, Handschuhe, Stola, Hut usw.

Und so funktioniert's:

Der Kunde entrichtet pro Garderobe und Tag eine geringe Leihgebühr, die auch die Reinigung enthält. Ein Abendkleid kostet zum Beispiel 50 Euro für den ersten Tag und 15 Euro für alle weiteren Tage.

Das Angebot geht von Abend- und Cocktailkleidern über Smokings und Hochzeitskleidern bis hin zu Konfirmationsanzügen. Sie sollten für jeden Geschmack und Anlass und auch für jede Figur das passende anbieten können. Die Kleider können in der Regel maximal ein Jahr vermietet werden, denn in dieser Zeitspanne hat sich die Mode eventuell bereits wieder gewaltig geändert. Wenn Sie Kleider aussortieren, können Sie diese im eigenen Geschäft als Secondhand-Ware anbieten, um eine neue Kollektion aufnehmen zu können. Des Weiteren sollten Sie Ihre Verleih-Boutique durch einen Schneider- und Änderungsdienst ergänzen. Sie haben somit ein zweites Standbein. Wenn Sie selber Schneider- oder Schneiderin sind, sparen Sie die entsprechenden Personalkosten und können die Änderungen günstiger anbieten. Eine weitere Variante wäre ein Kostümverleih.

Ihre Ware beziehen Sie zu Einkaufskonditionen über den Großhandel in Modezentren oder direkt durch Lieferanten. Aber auch Secondhand lässt sich sicherlich das ein oder andere gute und aktuelle Stück erstehen.

Qualifikation

Sie sollten Erfahrung aus der Textilbranche und der Schneiderei mitbringen und Spaß an Mode und Beratung von Kunden haben. Zudem sollten Sie über eine Kombinationsgabe und ein Gespür für Mode verfügen. Sie sollten ein kommunikativer Mensch sein, der auf andere Menschen zugehen und Sie hinsichtlich der Kleiderordnung für jegliche Anlässe beraten kann. Viele Kunden, die einen Auftritt zu öffentlichen Anlässen nicht gewohnt sind, würden es sicher auch schätzen wissen, wenn Sie Ihnen auf Wunsch einige Tipps zu Verhaltensregeln mit auf den Weg geben könnten.

Sie sollten auch gute Kontakte zu einer nahe gelegenen Wäscherei aufnehmen. um zu möglichst günstigen Preisen Ihre Garderobe dort reinigen lassen zu können.

Investitionen und Ausstattung

Ladengeschäft, edle oder witzige Geschäftsausstattung, Ware / Garderobe, Bügelautomat

Das könnte Sie auch interessieren
Xanaroo.de: Geld verdienen mit Ihren Schuhen

Xanaroo.de: Geld verdienen mit Ihren Schuhen

Dieser Nebenverdienst ersetzt natürlich keinen Nebenjob, aber ein paar Euro lassen sich mit Xanaroo ganz einfach verdienen


Nebenjob-Angebote von Unternehmen

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail