Fensterputzer

Sorgen Sie für klare Durchsicht

Fensterputzen ist nicht jedermanns Sache. Und insbesondere älteren Menschen fällt es mit zunehmendem Alter schwer, sich selbst um die sauberen Fenster zu kümmern. Aber auch viele Berufstätige, denen es an der nötigen Zeit fehlt, sind für Hilfe dankbar.Und nicht nur zum Frühjahrsputz herrscht in dieser Branche Hochsaison. Das ganze Jahr über sind Fensterputzer gefragte Helfer.

Ihr Konzept als Fensterputzer

Um erste Kunden zu gewinnen, sollten Sie Anzeigen in der regionalen Presse schalten und Handzettel in der näheren Umgebung verteilen. Starten Sie in Ihrer Nachbarschaft Umfragen, wer an einem Fensterputz-Service interessiert wäre. Bevor Sie weitere Investitionen tätigen, sollten Sie die Reaktionen auf Ihre Werbeaktionen abwarten. Erst wenn der Service angenommen wird, sollten Sie sich eine professionelle Ausrüstung zulegen.

Bei der Vergabe der Termine sollten Sie auf eine gute und effektive Tourenplanung achten, um Zeit und Geld zu sparen.

Bemühen Sie sich um Kooperationen mit Sozialstationen und Pflegediensten. Hier werden hinsichtlich der Hilfe im Haushalt oft Empfehlungen ausgesprochen, die Ihnen zu weiteren Aufträgen verhelfen können.

Trend und Marktchancen

Angesichts der Tatsache, dass die Menschen immer älter und daher immer mehr auf Hilfe angewiesen sind, stehen die Chancen für Fensterputzer nicht schlecht. Auch Haushalte, in denen beide Partner berufstätig sind, sind fleißige Helfer geplant. Denn gerade beruflich stark engagierte möchte ihre Freizeit in der Regel nicht mit Fensterputzen verbringen.

Das Risiko dieses Service hält sich in Grenzen und Sie haben die Möglichkeit, sich mit minimalem finanziellen Aufwand eine nebenberufliche Existenz aufzubauen.

Investitionsbedarf und Ausstattung

Je nach Art und Aufwand Ihrer Werbung, müssen Sie mit Kosten von bis zu 400 Euro rechnen. Handzettel und Kleinanzeigen in der regionalen Presse sind grundsätzlich die günstigsten Varianten.

Ihre Ausstattung sollte aus einem oder mehreren Eimern, Ledertuch, Abzieher und Reinigungsmitteln bestehen – eventuell auch Mikrofasertücher. Günstiger kann man sich kaum selbstständig machen. Denn inklusive Gewerbeschein dürften sich die Kosten für eine Erstausstattung bei rund 150 Euro einpendeln – eher weniger.

Ihre Qualifikation

Spezielle Qualifikationen werden in diesem Bereich nicht vorausgesetzt. Sie sollten lediglich gründlich und zuverlässig sein. Eine Ausbildung wird nicht benötigt. Das gleiche gilt auch für einen Meisterbrief.

Tipps

  • Denken Sie unbedingt an eine Haftpflicht- und Berufsunfallversicherung.
  • Bei älteren Menschen könnten Sie Ihren Service auf die komplette Haushaltsreinigung ausweiten.
Das könnte Sie auch interessieren
Nebenjob als „Happy Maid“

Nebenjob als „Happy Maid“

Geld verdienen als Putzfee (oder als Putzmann) in Privathaushalten: Bei Happy Maids werden deutschlandweit zuverlässige Mitarbeiter gesucht.


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Steuererklärung

Nebenjob und Steuererklärung

Gebe ich den Minijob in der Steuererklärung an?


Kurzfristige Beschäftigung

Kurzfristige Beschäftigung

Beliebte Variante für Ferienjobs


Urlaubsanspruch im Nebenjob

Urlaubsanspruch im Nebenjob

Oft nicht bekannt: Sie haben Anspruch auf Urlaub



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail