Flick-, Näh-, Änderungsdienst

Das tapfere Schneiderlein - im Nebenjob

Die Hosenbeine sind zu lang, die Lieblingsjeans hat ein Loch, die Ärmel des Sakkos müssen gekürzt und die Knöpfe der Jacke wieder angenäht werden – von den Vorhängen und den Gardinen für die neue Wohnung ganz abgesehen.

Zu nähen gibt es immer und überall etwas. Doch kaum jemand versteht sich noch auf dieses Handwerk. Also bleibt den Betroffenen nichts anderes übrig, als den Weg zum Schneider anzutreten. Doch dieser Service ist meist eine kostspielige Angelegenheit – die Chance für nebenberufliche Schneiderlein, mit ihrem Handwerk die Haushaltskasse aufzubessern.

Ihr Konzept beim Änderungsdienst

Um auf Ihren Service aufmerksam zu machen, sollten Sie Handzettel entwerfen, die Sie an private Haushalte in Ihrer Umgebung, Wäschereien, Stoff- und Bekleidungsgeschäfte verteilen.

Fragen Sie unbedingt in Bekleidungs- und Textilgeschäften nach, ob dort jemand für Änderungen benötigt wird. Häufig können Sie hier auf Honorarbasis arbeiten. Fragen Sie auch nach, ob Sie Ihre Handzettel dort auslegen dürfen.

Wenn Sie sich aufs Nähen verstehen, werden Sie bereits über eine Nähmaschine verfügen. Um professionelle Arbeit leisten zu können, sollten Sie überlegen, Ihre Ausstattung um eine Industrienähmaschine zu erweitern. Diese erhalten Sie gebraucht bereits für einige hundert Euro. Um nicht für jeden Auftrag die Nähmaschine wieder hervorholen zu müssen, ist es wichtig, dass Sie über ein Arbeitszimmer oder zumindest eine Arbeitsecke in Ihren vier Wänden verfügen. Mit einer Nähmaschine allein ist es jedoch noch nicht getan. Denn darüber hinaus brauchen Sie ein Grundsortiment an Garn, Reißverschlüssen, Nadeln usw. Sind alle Vorbereitungen getroffen, ist es Zeit, ein Gewerbe anzumelden.

Ihre Qualifikation

Um sich mit einem Änderungsdienst im Nebenjob betätigen zu können, müssen Sie einiges vorweisen können. Das heißt jedoch nicht, dass Sie Schneidern gelernt haben müssen. Viel wichtiger ist hier Ihr tatsächliches Können und Ihr Geschick. In Volkshochschulkursen werden bereits zahlreiche Kurse angeboten, in denen Sie Ihre Qualifikationen erweitern können.Wichtig ist in jedem Fall Ihre Zuverlässigkeit.

Investitionen und Ausstattung

Sie benötigen eine Grundausstattung (unterschiedliche Garne, Reißverschlüsse, ...). Daneben brauchen Sie eine professionelle Nähmaschine - schauen Sie sich auch nach gebrauchten Industriemaschinen. Auch ein Telefon und einen Anrufbeantworter werden Sie brauchen, damit Ihre Kunden Sie erreichen können.

Tipp

Sie brauchen einen Gewerbeschein, den Sie beim Ordnungsamt erhalten.

Um nicht in Konflikt mit der Handwerksordnung zu geraten, sollten Sie sich zuvor bei der örtlichen Handwerkskammer erkundigen.

Achtung: Versicherung

Denken Sie darüber nach, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, um gegen Schäden geschützt zu sein. Dafür reicht es häufig schon, den Kunden falsch verstanden zu haben und in Handumdrehen ist ein Kleidungsstück ruiniert. Wenn Sie nicht versichert sind, kann das teuer werden. Eine Haftpflichtversicherung kostet Sie im Jahr 80 bis 150 Euro.

Erkundigen Sie sich auch in Kaufhäusern oder Boutiquen, ob Interesse an Ihrem Service besteht. Hier können Sie häufig auf Honorarbasis arbeiten.

Neben der Verteilung von Handzetteln sollten Sie einige kleine Anzeigen in den Wochenblättern schalten, um auf Ihren Service aufmerksam zu machen.

Einen Zusatzservice können Sie anbieten, indem Sie die Änderungsware beim Kunden abholen und auch wieder anliefern. Insbesondere ältere Menschen sind dankbar für solche Dienste. Aber lassen Sie sich diesen Service auch bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aushilfe bei Takko Fashion

Im Nebenjob als Aushilfe bei Takko Fashion arbeiten

Kaum jemand, Takko Fashion nicht kennt, denn das Unternehmen gehört mit allein in Deutschland rund 1.000 Filialen zu den größten Textilhändlern. Und es ist allgemein bekannt, dass Takko außer Fashion Nebenjobs zu bieten hat.


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Steuererklärung

Nebenjob und Steuererklärung

Gebe ich den Minijob in der Steuererklärung an?


Kurzfristige Beschäftigung

Kurzfristige Beschäftigung

Beliebte Variante für Ferienjobs


Urlaubsanspruch im Nebenjob

Urlaubsanspruch im Nebenjob

Oft nicht bekannt: Sie haben Anspruch auf Urlaub



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail