Neustart im Dezember 2011: (Fast) alles ist seitdem neu bei Gimigames und obwohl sich sowohl optisch als auch konzeptionell vieles verändert hat, bleibt der Spaß am Online-Spielen bei Gimigames erhalten. Wir wollten mehr erfahren über die Veränderungen bei Gimigames und fragten beim Unternehmen in Berlin nach. Wir sprachen mit Florian Werner, einem der beiden Geschäftsführer, der uns erklärte, was sich mit dem Relaunch auf dem Spieleportal geändert hat.

Was ist die entscheidende Veränderung bei Gimigames?

Florian Werner, Geschäftsführer von Gimigames, hat Infos zum Relaunch des Spieleportals und Tipps für alle, die dort Online Spiele spielen möchten

Mit dem Relaunch im Dezember 2011 hat Gimigames das Konzept grundlegend umgestellt. Während zuvor alle Spiele im Live-Modus gespielt wurden (also alle Spieler gleichzeitig und in Echtzeit gegeneinander angetreten sind), spielen die Spieler eines Spiels nun – klassisch für den Bereich der Online-Spiele – im Duell gegeneinander, erklärte uns Florian Werner.

Während man sich beim „alten“ Gimigames-Spielsystem im Turniersystem zum Gesamtsieg spielte (und es naturgemäß bis zum Turniersieg etwas länger dauerte), lässt sich heute bei Gimigames beispielsweise mit dem neuen Multiplayer-Spiel „Classic Rommé“ mit kleinem Geldeinsatz innerhalb von rund einer Viertelstunde bereits ein Betrag in Höhe von 10 Euro erspielen. Ein solcher Gewinn ist für jeden Spieler, unabhängig von seiner Skillstärke, absolut erreichbar, betonte Florian Werner – das war zuvor nicht ganz so einfach. Voraussetzung ist dabei natürlich immer, dass, wer ein Spiel gewinnen will, die Spielregeln sicher beherrschen muss und auch „nicht auf den Kopf gefallen sein sollte“, so drückt es Florian Werner aus.

Mit dem neuen Gimigames-Spielkonzept ist gesichert, dass jeder Spieler, egal welcher Spielstärke, gewinnen kann

Alle Spiele auf Gimigames sind leicht erlernbar, also sehr gut geeignet auch für Neueinsteiger. Wer ein wenig übt, ist schon nach kurzer Zeit geschickt genug, um Spiele zu gewinnen, sagt Florian Werner. Er  erklärt das Ganze anschaulich am Beispiel, dass auch ein Kreisklasse-Spieler Siege einfahren kann, denn durch das Skill-System ist gewährleistet, dass bei Gimigames nur Spieler der gleichen Spielstärke gegeneinander antreten (und nicht Kreisklasse gegen Champions-League antreten muss).

Der Skillwert errechnet sich aus der Leistung der bisher gespielten Spiele. Wer in diesen Spielen viele Punkte gesammelt hat, erhält einen höheren Skillwert als ein Spieler, der nur wenige Punkte erzielen konnte.

Gibt es Spiele, die Gimigames auch nach dem Relaunch weiter anbietet, oder ist alles neu?

Florian Werner sagte uns, dass die vier beliebtesten Gimigames-Spiele, nämlich Solitaire Circus, Mahjong Fever, Top Cards 21 und Money Memo in das neue Konzept übernommen wurden. Die Spiele wurden technisch auf den neuen Duell-Modus umgestellt und auch das Design wurde angepasst. Die klassische Spielatmosphäre entspricht der im heimischen Wohnzimmer, so Florian Werner. Allerdings hat das Spielen auf Gimigames den entscheidenden Vorteil, dass sich hier immer ein Mitspieler finden lässt. Spannung ist und bleibt Programm bei Gimigames.

Einsteiger-Tipps von Florian Werner für erfolgreiches Online-Spielen auf Gimigames

Florian Werner gibt Neueinsteigern den Tipp, ein bis zwei Tage mit dem geschenkten Spielgeld zu üben, bevor sie Geld einsetzen. Besonders geeignete Spiele für den Einstieg sind beispielsweise Money Memo oder TopCards, denn diese sind besonders schnell erlernbar. Allerdings sollten Sie bedenken, dass diese Spiele auch Ihren Gegnern leicht fallen.

Ob Spielgeld- oder Echtgeld-Spieler: Dem Team von Gimigames ist wichtig, dass die Spieler gern kommen und Spaß am Spiel haben. Entsprechend sollten sich auch diejenigen Spieler, die sich zwar nicht in bei den Profis einordnen würden, aber trotzdem Lust auf mehr Nervenkitzel haben, auf keinen Fall vorm Echtgeld-Spielen zurückschrecken. Denn durch die Spiele, die sie im Trainingsmodus, also mit Spielgeld, bereits gespielt haben, ist der Skill genau bekannt. Die Spiele werden also nicht plötzlich viel schwieriger, nur weil Sie den Trainingsmodus verlassen haben, versicherte Florian Werner.

Update Das Angebot von gimigames wurde im Juli 2016 eingestellt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.