Im Nebenjob Geld verdienen mit Ihrem Blog

Wir sprachen mit Remo Uherek von der Trigami AG

Der Trend zum eigenen Blog geht ungebrochen weiter und ebenso zählt das Thema Geld verdienen mit Blogs zu den beliebten Themen für den Nebenjobber. Dabei bieten sich verschiedene Möglichkeiten, den eigenen Blog nicht nur als Hobby zu betreiben, sondern nach und nach zum lukrativen Nebenjob auszubauen.
Die führende Blogvermarktungsagentur Trigami bietet einen dieser Wege zum Geld verdienen, denn Trigami bringt Blogger und Unternehmen zusammen.

Wir wollten mehr erfahren über die Möglichkeiten, die sich für Blogger bei Trigami bieten und haben bei Remo Uherek, einem der Gründer der Trigami AG nachgefragt.

Was sollte man können, um Blogger zu werden: Kann jeder bloggen?

Ganz klar die Antwort von Remo Uherek: Bloggen kann jeder. Auch technisch ist das Ganze kein Problem, denn mit Blogsoftware beispielsweise von blog.de oder blogger.com kann jeder einfach und ohne besondere Kenntnisse ein kostenloses Blog ins Leben rufen. So ist es für den einzelnen nicht mehr kompliziert, eigene Texte im Internet zu publizieren. Bei einem Blog handelt es sich quasi um eine persönliche Website, die sich meist mit einem bestimmten Thema befasst, das für den Blogger interessant und packend ist.

Nicht zuletzt, weil es so relativ einfach ist, ein Blog zu erstellen, gibt es mittlerweile über 100 Millionen Blogs weltweit. Und, so fügte Remo Uherek hinzu: Die Blogs sind für jeden zugänglich und die Leserschaft wächst von Tag zu Tag.

Was macht Trigami: Wie kann ein Blogger mit Trigami Geld verdienen?

Trigami ist auf den Bereich der Blogvermarktung spezialisiert, so Remo Uherek. Die bei Trigami angemeldeten Blogs werden den Werbekunden, also den Unternehmen, als Werbeflächen angeboten. Trigami funktioniert quasi als Marktplatz, auf dem sich Blogger und Werbekunden treffen. Unternehmen, die Feedback zu einem Produkt wünschen, treten an Trigami heran. Trigami bringt diese Unternehmen mit Bloggern zusammen, die Berichte über das gewünschte Produkt verfassen und das Feedback in ihrem Blog veröffentlichen. Bei diesen vom Kunden beauftragten Beiträgen handelt es sich übrigens ganz und gar nicht um versteckte Werbung, sondern diese über Trigami vermittelten Blogbeiträge werden deutlich als solche gekennzeichnet. Trigami als Vermarktungsplattform bietet sich also für all diejenigen Blogger an, die über interessante Produkte berichten und damit Geld verdienen möchten.

Anforderungen, die Ihr Blog erfüllen sollte

Im Grunde, so erklärte uns Remo Uherek, ist am wichtigsten, dass sie Ihr Blog regelmäßig aktualisieren. Wenn der Blog zusätzlich den allgemeinen Anforderungen an die Qualität entspricht, wird es für die Teilnahme an Trigami freigeschaltet.

Wie bekommen Sie Aufträge?

Nachdem Sie sich mit Ihrem Blog erfolgreich bei Trigami beworben haben, können Sie teilnehmen. Eingehende Aufträge zur Produktbewertung oder Tests werden von Trigami gebündelt und durch das System vorselektierte Blogger bekommen die jeweilige Ausschreibung. Wenn der Blogger Interesse hat, bewirbt er sich um diesen Auftrag und bei Eignung bekommt er den Zuschlag – entweder durch Trigami oder direkt vom werbenden Unternehmen.

Tipps von Remo Uherek für ein erfolgreiches Blog

Wer Tipps sucht, wie er sein Blog am besten aufzieht, dem rät Remo Uherek zu einer Recherche im Internet – beispielsweise über Google. Denn im Web gibt es bereits eine Menge Tipps, wie Sie Ihr Blog erfolgreich führen können. Wichtig ist, dass das Thema Sie tatsächlich interessiert, denn den finanziellen Erfolg werden Sie erst nach einer gewissen Vorlaufzeit erzielen können. Das hierfür erforderliche Durchhaltevermögen haben Sie natürlich am ehesten mit einem Thema, welches auf Sie persönlich passt bzw. was Sie betrifft. Auch aus dem Feedback und den Kommentaren zu Ihrem Blog können Sie eine Menge lernen, so Remo Uherek abschließend.

Anmerkung der Redaktion: Seit unserem Gespräch mit Remo Uherek hat sich einiges getan bei Trigami: Im Mai 2010 haben sich die Unternehmen Trigami und Ebuzzing zusammengeschlossen und sind über die Website ebuzzing.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Geld verdienen mit einem Blog: Tipps vom Profi

Geld verdienen mit einem Blog: Tipps vom Profi

Der deutsche Blogger Sascha Pallenberg erklärt, wie Ihr Blog erfolgreich wird. Denn dass das Schreiben eines Blogs nicht nur ein reines Hobby bleiben muss, ist mittlerweile hinreichend mit Beispielen belegt.


Geld verdienen als Bild-Leser-Reporter

Geld verdienen als Bild-Leser-Reporter

Nebenjob als Amateurknipser: Dass man mit Fotos und Videos quasi im Vorübergehen Geld verdienen kann, zeigt das Beispiel des Bild-Leser-Reporters.


Nebenjob beim Möbelhaus Roller

Nebenjob beim Möbelhaus Roller

Welche Möglichkeiten bieten sich, als Aushilfe in einem Möbelhaus zu arbeiten? Diese Frage haben wir an das Möbelhaus Roller weitergegeben.


moviepanel

moviepanel

An Umfragen zum Thema Kino und Film teilnehmen


Nebenjob mit Spreadshirt

Nebenjob mit Spreadshirt

Geld verdienen mit einem eigenen gratis T-Shirt-Shop


Nebenjob mit Airbnb:

Nebenjob mit Airbnb

Als Gastgeber mit Ihrer Wohnung Geld verdienen


Nebenjob als "Streetspotr"

Nebenjob "Streetspotr"

Mit Ihrem Handy "laufend" Geld verdienen


Nebenjob als Proband

Nebenjob als Proband

Nachgefragt bei einem Forschungsinstitut


Testbirds

Testbirds

Im Nebenjob Geld verdienen als Tester


Spielend Geld verdienen
Spielend Geld verdienen

Geld verdienen mit Online Spielen

Millionen von Menschen sind begeistert von den Online-Spielen. Für den ein oder anderen hat sich aus dem Freizeitvergnügen ein Nebenjob entwickelt.

Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail