Die Babysitter-Börse ErsteKinderbetreuung bringt Eltern und Babysitter bzw. Tagesmütter auf direktem Weg zusammen

Der Nebenjob als Babysitter ist ein Klassiker zum Geld verdienen. Lange schon ist es nicht mehr nur so, dass ausschließlich Schüler und Studenten mit der Betreuung von Kindern ihr Taschengeld auffrischen. Viele Berufstätige sind heute auf die regelmäßige Betreuung ihrer Kinder angewiesen, so dass sich immer mehr Menschen als Tagesmutter betätigen. Vor einiger Zeit ist zusätzlich der Nebenjob als Leihoma hinzugekommen.

Bei der Suche nach solcherlei Nebenjobs hat sich in den vergangenen Jahren ebenfalls einiges getan. Wer in der Vergangenheit einen Babysitter-Job suchte, hat Aushänge an schwarzen Brettern in seiner Umgebung gemacht oder war auf die Weiterempfehlung durch zufriedene Eltern angewiesen.

Heute gibt es durch das Internet weitere großartige Möglichkeiten, Babysitter-Jobs zu finden. Denn es gibt Portale im Internet, die Babysitter, Tagesmütter oder andere Betreuungspersonen auf direktem Weg mit den Eltern zusammen bringen. Zu diesen Babysitter-Börsen zählt die Website ErsteKinderbetreuung, bei der Sie sich ganz einfach und kostenlos als Babysitter, Tagesmutter, Leihoma oder Nanny eintragen und von Eltern finden lassen können.

Was müssen Sie machen, um über ErsteKinderbetreuung einen Job als Babysitter zu bekommen?

Sei es als Babysitter, Tagesmutter oder Leihoma: Wer sein persönliches Betreuungsangebot auf ErsteKinderbetreuung veröffentlichen möchte, registriert sich zunächst einmal – das ist einfach und natürlich kostenlos. Nach der Registrierung sollten Sie Ihr Profil vervollständigen. Beispielsweise geben Sie an, für welche Art von Betreuung Sie zur Verfügung stehen: Als Babysitter, Tagesmutter, Nanny oder Leihoma; natürlich können Sie auch mehrere Betreuungsarten gleichzeitig wählen. Außerdem legen Sie fest, wie viele Kinder in welchem Alter Sie betreuen möchten.

Zusätzlich können Sie Ihr Betreuungsangebot mit einem freien Text beschreiben – Sie sollten diese Möglichkeit nutzen, um dem Angebot eine persönliche Note zu verleihen. Denn abgesehen von den fachlichen Qualifikationen ist es wichtig, dass die Chemie zwischen Babysitter bzw. Tagesmutter und dem Kind bzw. den Eltern stimmt. In diesem Zusammenhang kann es auch entscheidende Bedeutung haben, wenn Sie Ihrem Profil ein Foto von sich hinzufügen. Zu den weiteren Angaben, die Sie machen, zählen unter anderem Ihre Verdienstvorstellung, welche Erfahrungen und Qualifikationen Sie haben, ob Sie zusätzliche Leistungen wie beispielsweise Fahrdienst oder Einkaufen übernehmen können, was Sie den Kindern zusätzlich vermitteln können (zum Beispiel malen, basteln, schwimmen etc.) und natürlich auch, wann Sie verfügbar sind. Im Bereich „Hilfe/FAQ“ finden hat das Team von ErsteKinderbetreuung lesenswerte Tipps zur Eintragung von Angeboten und auch dazu, wie Ihr Angebot besser von Eltern gefunden werden kann.

Zusätzlich zu Ihrem Profileintrag, mit dem Sie von interessierten Eltern gefunden werden können, haben Sie die Möglichkeit, selbst nach Babyitter-Jobs in Ihrer Umgebung zu suchen und sich auf Jobangebote von Eltern zu bewerben.

Wie kommen Sie an Babysitter-Jobs oder Aufträge als Tagesmutter über ErsteKinderbetreuung?

Sie registrieren sich einfach und kostenlos auf der Website ErsteKinderbetreuung.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.