Umsonst ins Kino, als Mystery Shopper unterwegs oder mit Store-Checks in der Drogerie Müller Geld verdienen: Diese Jobs sind gerade topaktuell

Schluss mit Ebbe in der Kasse! Für all diejenigen unter Ihnen, die für etwas Entspannung auf dem Konto sorgen möchten und die sich in den nächsten Tagen mit dem Handy noch einige Euros hinzu verdienen möchten, haben wir wieder einmal verschiedene Apps durchstöbert, die sich für einen Nebenverdienst eignen. In dieser Woche haben wir uns die Jobs in den Apps von ShopScout und StreetSpotr angeschaut – hier lesen Sie, mit zum Beispiel welchen Jobs sich dort zurzeit wieviel Geld verdienen lässt.

Wir haben schon mehrfach darüber berichtet, zum ersten Mal übrigens bereits vor Jahren, als diese Art des Nebenverdienstes noch in den Kinderschuhen steckte: Mit dem Handy und den passenden Apps lässt sich schnell, unkompliziert und ohne große Umwege Geld verdienen – wer es richtig macht, erzielt damit sogar einige Hundert Euro. Und die Tatsache, dass der Nebenverdienst mit Handy und App ganz ohne Arbeitgeber und zeitlich sehr flexibel realisierbar ist, macht solche Mikrojobs für viele Menschen besonders interessant.

Geld verdienen mit der App von StreetSpotr: Bis zu 14 Euro pro Job sind möglich

Beim Öffnen der App bekamen wir 21 bezahlte Aufträge angezeigt. Mit einem Auftrag im Wert von einem Euro ging das Geld verdienen los und endete in der uns angezeigten Auflistung mit zwei Jobs, die mit 14 Euro vergütet werden. Hier einige der Jobs im Überblick.

Mit einem Kinocheck geht’s umsonst ins Kino: Verdienst 14 Euro

Wenn Sie in den nächsten Tagen Lust auf einen Kinobesuch haben und sich vielleicht sogar den gerade angelaufenen Film Trolls anschauen möchten, könnte dieser Kinocheck für Sie hochinteressant sein. Geld verdienen lässt sich damit eigentlich ganz einfach – und nicht einmal wenig: Mit einer Bezahlung von 14 Euro lockt dieser Job, wobei Sie allerdings wissen müssen, dass der Preis für die Eintrittskarte im Verdienst bereits enthalten ist. Unterm Strich also lohnend, wenn Sie ohnehin vorhaben, sich den Film anzuschauen, denn dann beträgt Ihr Verdienst tatsächlich 14 Euro – nicht schlecht für einen Nebenverdienst zwischendurch.


Worum geht’s bei diesem Job? Noch bevor Sie sich den Film anschauen, besteht Ihre Aufgabe darin, Werbemittel und Dekorationen zu Filmen von 20th Century Fox (mögliche Filmtitel sind in der App aufgezählt) zu überprüfen und zu dokumentieren. Zusätzlich geben Sie Infos darüber, welche Trailer vor dem Hauptfilm gezeigt werden.

Alle Details zum Auftrag finden Sie in der App von StreetSpotr.

Jede Menge Store-Checks in diversen Supermärkten und Discountern: Nebenverdienst bis zu 6 Euro pro Check

Am 24. Oktober, 8:00 Uhr wird dieser Auftrag freigegeben, der sich beispielsweise bei Penny, Lidl, Edeka, Rewe, Aldi, Netto, Kaufland in diversen Supermärkten durchführen lässt – wer also seine Route gut plant, kann seinen Verdienst steigern.

Der Auftrag beinhaltet, dass Sie innerhalb des Obstsortiments möglichst viele der im Auftrag genannten Apfelsorten finden und abfotografieren. Bezahlt wird allerdings nicht pauschal pro Auftrag, sondern entsprechend der Anzahl der Apfelsorten, die Sie finden – für maximal 12 Sorten gibt es den Höchstverdienst von 6 Euro pro Auftrag.

Die Supermärkte in Ihrer Umgebung, in denen der Check angeboten wird und die weiteren Einzelheiten zum Job finden Sie bereits jetzt in der StreetSpotr-App.

Noch ein Store-Check: 8,50 Euro für einen Job im Müller Drogeriemarkt

Der Müller-Storecheck bringt Ihnen 8,50 Euro bei StreetSpotr ein. Es geht um Kosmetik bei diesem Spot: Ihr Auftrag besteht darin, die Kosmetik-Theke der Marke essence zu überprüfen und dokumentieren. Nach einem kurzen Feedback zur Theke und den Produkten gehört das Geld Ihnen.

Und auch hier: Die Einzelheiten zum Auftrag finden Sie in der StreetSpotr-App

Bei diesen beiden Jobs geht’s ums Mystery-Shopping – möglicher Nebenverdienst jeweils 5 Euro pro Auftrag

Fünf Euro beträgt der Verdienst, den Sie für’s Mystery Shopping bei der Deutschen Bahn bekommen. Der eine Auftrag führt Sie ins DB Reisezentrum in Ihrer Nähe; dort sollen Sie die Sauberkeit, die Präsentation von Werbemitteln und den Kundenservice überprüfen – und das alles anonym wie ein „normaler“ Kunde, also ohne dass Sie sich als Tester zu erkennen geben. Ein weiterer Job, bei dem der gleiche Verdienst winkt, findet in DB-Agenturen statt. Es geht darum, dass Sie sich dort zum Normalpreis 1. Klasse beraten lassen und ein Feedback an StreetSpotr weiterleiten. Keine Angst: Sie müssen keine Fahrkarte kaufen.

Weitere Einzelheiten zum Job finden Sie in der App von StreetSpotr.

Weitere Aufträge, wie beispielsweise ein Apothekentest, bei dem sich 7,50 Euro verdienen lassen, ein Store-Report oder diverse Display-Checks für jeweils 3 Euro können Sie ebenfalls zurzeit in der App von StreetSpotr auswählen.

Und nun zu (beispielhaft) drei Aufträgen, mit denen Sie sich nebenberuflich mit der App von ShopScout betätigen können.

Gratis-Produktproben von Whiskas suchen und 6 Euro verdienen

Die Katzenliebhaber unter Ihnen dürften bei diesem Job sicherlich keine Mühe haben, denn Gegenstand des Auftrags ist es, den Stand mit der Gratis-Verteil-Aktion des Whiskas MainMeals zu finden und Fotos von der Übergabesituation zu machen. Ihr Verdienst: 6 Euro.

Um mehr zu erfahren, werfen Sie am besten einen Blick in die App von ShopScout.

Wer sich im Yourfone-Shop beraten lässt, wird mit 7 Euro belohnt

Bei diesem Beratungsgespräch sollen Sie sich zu einem Handytarif beraten lassen. Im Anschluss bewerten Sie die Beratungsqualität und geben ein so genanntes 360°-Feedback zum Shop ab. Mit diesem Job verdienen Sie 7 Euro – wer mehr erfahren möchte, liest Einzelheiten in der App nach.

Ab in den Supermarkt, Fleisch aus Neuseeland finden und 6 Euro kassieren

Die Überschrift sagt im Grunde schon alles: Ihr Job besteht darin, in Edeka-Geschäften nach bestimmten Fleischprodukten zu suchen und diese zu fotografieren – 6 Euro Verdienst winken. Alles weitere in der App von ShopScout.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.