Nebenjobs als Smartjobber bei der peopleAG

Smartjobber
Screenshot.Smartjobber.de

Geld verdienen mit Dienstleistungen von privat an privat

Ein Leben ohne Gefälligkeiten gibt es nicht – welcher Mensch hat nicht schon einem anderen beim Umzug geholfen, etwas vom Supermarkt mitgebracht, Bilder in der Wohnung aufgehängt oder das Blumengießen während des Urlaubs für den Nachbarn übernommen?

All diese Tätigkeiten können ab sofort mehr als nur die Dankbarkeit Ihrer Mitmenschen einbringen. Denn die peopleAG stellt Ihnen eine Internetplattform zur Verfügung, auf der kleine Dienstleistungen von privat an privat ausgeschrieben werden – und mit denen diejenigen, die den Job übernehmen, bares Geld verdienen.

Aufgaben: Mögliche Einsatzgebiete für den Nebenjob als Smartjobber

Die Aufgaben, die über die Website der peopleAG ausgeschrieben werden können, sind unterschiedlichster Natur. Zum Zeitpunkt unserer Recherche stand die peopleAG in den Startlöchern und rechnete mit Schwerpunkten im Bereich der so genannten haushaltsnahen Dienstleistungen. Aber es wird auch ganz andere Jobs geben, die Sinn machen: Ein Makler braucht Fotos von einem Haus oder ein Ebay-Käufer will das Objekt seiner Begierde für sich überprüfen lassen. Hier machen die Smartjobs der peopleAG großen Sinn, denn die Beauftragung eines Smartjobbers ist günstiger als die eigene Zeit und der Spritverbrauch!

Das Besondere an den Smartjobs mit der peopleAG: Sie sind umfassend versichert

Das Besondere an den Nebenjobs, die die peopleAG vermittelt ist, dass Sie als Smartjobber umfassend bei der Erledigung des jeweiligen Auftrags versichert sind. Denn normalerweise sind Schäden, die Sie verursachen, wenn Sie jemand anderem eine Gefälligkeit erweisen, nicht durch Ihre Haftpflichtversicherung abgedeckt – Stichwort „Gefälligkeitsschaden“.

Doch bei den Smartjobs der peopleAG ist es gleichgültig, welchen Schaden Sie verursachen: Ob Sie beim Streichen eines Zauns die Auffahrt mit Farbe bekleckern, beim Rasenmähen über das Elektrokabel fahren und es zerschneiden, eine seltene Kaminuhr beim Transport fallen lassen oder versehentlich eine Fensterscheibe zerbrechen – durch eine Kooperation der peopleAG mit der AachenMünchener Versicherung sind Sie umfassend versichert. Das ist absolut einzigartig und gibt beiden Parteien – sowohl dem Auftraggeber als auch Ihnen als Smartjobber – ganz viel Sicherheit.

Wie bekommen Sie als Smartjobber die für Sie geeigneten Aufträge?

Beim Anlegen Ihres Profils als Smartjobber geben Sie neben Ihren persönlichen Daten unter anderem auch an, welche fachlichen Kenntnisse Sie haben, ob Sie ein Fahrzeug zur Verfügung haben, in welchen Arbeitsbereichen Sie Smartjobs übernehmen möchten und wie Ihre zeitliche Verfügbarkeit ist. Auf diese Weise lassen sich Jobs, die zu erledigen sind, leichter den jeweils passenden Smartjobbern zuordnen.

Denn sobald jemand einen Auftrag bei der peopleAG zur Vermittlung ausschreibt, werden aufgrund der Auswahlkriterien geeignete Personen recherchiert, die diesen Auftrag übernehmen können. Mindestens fünf dieser Smartjobber werden anschließend kontaktiert. Derjenige, der sich am schnellsten für die Übernahme des Auftrags entscheidet, bekommt den Job. Nun müssen Sie nur noch den Auftraggeber kontaktieren und schon kann es losgehen mit dem Geld verdienen.

Geld verdienen: Wie läuft das mit der Bezahlung?

Bei der peopleAG bestimmt der Auftraggeber den Preis; es gibt keine Vorgaben. Der Preis ist jedoch ein Festpreis: Sie als Smartjobber brauchen also nicht zu befürchten, runtergehandelt zu werden. Im Durchschnitt, so die Einschätzung der peopleAG, wird der Auftragswert bei rund 25 Euro liegen – aber natürlich hängt das unter anderem von der Schwierigkeit des Jobs, eventuell notwendigen Equipment und dem jeweiligen Zeitaufwand ab.

Wer also einen Auftrag einstellt, gibt den Preis an, den er für die Erledigung zahlen möchte. Sofern für Sie bei Ausführung dieses Jobs Kosten für Material oder sonstige Fremdkosten (Geschenk kaufen und überbringen)  anfallen, werden diese Kosten ebenfalls vom Auftraggeber übernommen.

Die Bezahlung läuft zentral über die peopleAG – auf diese Weise brauchen Sie nicht zu befürchten, dass Sie auf Ihr Geld warten müssen – oder im schlimmsten Fall um Ihr Honorar geprellt werden. Denn gleich nachdem Sie den Auftrag erledigt haben, wird Ihnen das ausgeschriebene Honorar (unter Abzug von 10 bis maximal 15 Prozent Provision für die peopleAG) überwiesen.

Wie kommen Sie an den Nebenjob als Smartjobber bei der peopleAG?

Ganz einfach: Sie registrieren sich - natürlich kostenlos und unverbindlich - über das Formular auf der Website www.Smartjobber.de

Das könnte Sie auch interessieren
Nebenjob als "Streetspotr"

Werner HoierNebenjob als "Streetspotr"

Mit der App von Streetspotr können Sie jetzt mit Ihrem Smartphone quasi laufend Geld verdienen. Wir sprachen mit Werner Hoier, einem der beiden Geschäftsführer der Streetspotr GmbH & Co. KG


Testbirds: Im Nebenjob Geld verdienen als Tester

Testbirds: Im Nebenjob Geld verdienen als Tester

Mit dem Testen von Webseiten oder Apps lässt sich sehr flexibel Geld verdienen - wir sprachen bei Testbirds mit Matteo Ostermeier, der viele Infos zu Aufgaben, Ablauf, Verdienst und Bewerbung parat hatte.


Checkdas: Nebenjob als Checker

Marcus ReinerCheckdas: Nebenjob als Checker

Anfang 2012 ist mit dem Portal Checkdas ein neuer Mikrojob entstanden, mit dem sich seriös, flexibel und regelmäßig Geld verdienen lässt - wir haben nachgefragt, wie es funktioniert


Geld verdienen mit Nachhilfe

Mit Nachhilfe Geld verdienen

So finden Sie Schüler für Ihre Fächer


Geld verdienen mit der Teilnahme an Umfragen

Geld verdienen mit Umfragen

Bei diesem Nebenjob ist Ihre Meinung ist gefragt


Nebenjob als Testfahrer

Nebenjob als Testfahrer

Gibt es den Minijob als Autotester?


Datenerfassung / Adresserfassung am PC

Datenerfassung am PC

Ein vermeintlicher Traumjob, leider oft zum Dumpinglohn


Geld verdienen als Proband

Geld verdienen als Proband

Bis zu 1.000 Euro pro Studie sind möglich


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Steuererklärung

Nebenjob und Steuererklärung

Gebe ich den Minijob in der Steuererklärung an?


Kurzfristige Beschäftigung

Kurzfristige Beschäftigung

Beliebte Variante für Ferienjobs


Urlaubsanspruch im Nebenjob

Urlaubsanspruch im Nebenjob

Oft nicht bekannt: Sie haben Anspruch auf Urlaub


Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office
Die Tücken des Home-Office

Die Tücken des Home-Office

Kühlschrankfallen, Outfit, Büroschlaf etc.


Haushalt, Kinder und das Home-Office

Haushalt, Kinder und das Home-Office

Oft ein Drahtseilakt, alles zu koordinieren.


Home-Office und Steuern

Home-Office und Steuern

PC, Arbeitszimmer, Bewirtungskosten absetzen



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail