Nebenjobs bei Tiger: Geld verdienen in dänischen Designshops

Schaufenster mit Taschen von Liebeskind Berlin
Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE

Wer Spaß an der Arbeit haben möchte, findet bei Flying Tiger jede Menge Input, denn die Shops quellen über vor originellen Ideen

Die Geschichte der Tiger-Designshops begann im Jahr 1995, als das erste Tiger-Geschäft in Kopenhagen eröffnete. Das Konzept erwies sich als so erfolgreich, dass in den folgenden fünf Jahren weitere 40 Filialen entstanden – allerdings noch regional beschränkt auf Dänemark.

Im Jahr 2001 expandierte Tiger auch ins Ausland und so sind in den vergangenen 20 Jahren aus dem ersten Geschäft in Dänemark über 600 Filialen in 28 Ländern geworden. Im Schnitt, so die Unternehmensangaben, werden in jeder Woche drei neue Shops eröffnet. Der Deutschlandstart war im November 2006 in Flensburg, inzwischen gibt es in Deutschland fast 40 Shops und auch hierzulande erwartet das Filialunternehmen ein bedeutendes Wachstum.

Wer im Nebenjob Spaß daran hat, von originellen Dingen umgeben zu sein und damit zu arbeiten, ist in einem Tigershop genau richtig . Denn in den Geschäften gibt es eine Vielfalt von innovativen und kreativen Produkten, die viel Spaß machen - und auch Einsatzmöglichkeiten für Aushilfen. In diesem Artikel lesen Sie, wie Sie an die Nebenjobs bei Tiger kommen und was Sie dafür können müssen.

Tiger – das ist preiswertes und ideenreiches Design für den täglichen Bedarf

In den Shops werden zahlreiche, ständig wechselnde Produkte angeboten, die den Alltagsbedarf abdecken: Ob Küchengeräte, Spielzeug oder Büromaterial, verschiedenste Gadgets, Artikel für Partys, für Hobbybastler oder Handwerker, sogar Lebensmittel und vieles mehr – zunächst einmal liest sich das Sortiment bei Tiger relativ alltäglich.

Wer jedoch bereits einmal in einer Tiger Filiale war, wird verstehen, was den Reiz des Labels ausmacht. Das Sortiment mag zwar für den Alltagsbedarf konzipiert sein, die Mehrzahl der Artikel allerdings ist so einzigartig, witzig oder auch einfach nur schräg, dass das Stöbern (und wahrscheinlich auch das Arbeiten) bei Tiger enorm viel Spaß macht.

Das Warenangebot in den Filialen war übrigens nicht immer so kreativ. Bei der Eröffnung der ersten Tiger-Filialen lag der Focus insbesondere darauf, günstige Produkte für umgerechnet 1,50 Euro (10 dänische Kronen) anzubieten. Später ging man dazu über, zusätzlich von eigenen Designern gestaltete Produkte unter dem Label "Tiger" in den Shops anzubieten. Die Hälfte der Artikel in den Tiger-Shops stammen aus der unternehmenseigenen "Designschmiede" in Dänemark. Trotz eigens designter Ware sind die Preise bei Tiger nach wie vor absolut erschwinglich: Die meisten Artikel in den Shops kosten weniger als fünf Euro.

Ihr Nebenjob bei Flying Tiger Copenhagen: Was sollten Sie können, wenn Sie sich als Aushilfe in einem Shop bewerben möchten?

Wer sich für die Mitarbeit in einem Tiger-Shop interessiert, sollte – natürlich – grundsätzlich Spaß daran haben, im Einzelhandel zu arbeiten und im ständigen Kundenkontakt zu stehen – und das gilt für Nebenjobs ebenso wie für Vollzeitbeschäftigungen oder Teilzeitjobs. Aufgeschlossenheit, Kontaktfreudigkeit und Freundlichkeit sind also ganz wichtige Charaktereigenschaften, die Sie mitbringen sollten.

Zusätzlich ist Teamspirit gefragt, denn Sie werden wohl nie allein, sondern immer gemeinsam mit Kollegen arbeiten. Nicht nur Ihr Chef, sondern auch Ihre Kollegen werden sich darüber freuen, wenn Sie sich als verantwortungsbewusster und zuverlässiger Teamplayer auszeichnen.

Und nicht zuletzt: Bei Tiger sind Ordnungsliebe und Kreativität keinesfalls Widersprüche – beide Eigenschaften sollten Sie besitzen, wenn Sie in einem der Designshops als Aushilfe arbeiten möchten.

Welches Gehalt können Sie als Aushilfe bei Tiger erwarten?

Zwar konnten wir der Webseite nicht entnehmen, wie hoch der Stundenlohn bei dieser Nebentätigkeit ist. Fakt ist aber, dass Sie mit einem Gehalt von mindestens zurzeit 8,84 Euro in der Stunde rechnen können, denn dies ist die aktuelle Untergrenze laut Mindestlohn-Gesetz, das 2015 in Deutschland eingeführt wurde. Und dieser Mindestlohn gilt auch für all diejenigen, die einen Minijob ausüben.

So finden Sie einen Nebenjob in einer Flying Tiger Filiale

Aktuelle Stellenangebote bei Tiger können Sie - unter anderem - auch auf der Tiger-Unternehmenswebseite finden. Sofern in einer Filiale Personalbedarf besteht, wird in der Rubrik "Jobs bei Tiger" ein entsprechendes Stellenangebot platziert. Wer hier einen Job für sich gefunden hat, kann sich direkt online via E-Mail bewerben – die Adresse ist im jeweiligen Stellenangebot angegeben.

Beispielsweise so sehen die Stellenangebote aus, die auf der Webseite von Tiger ausgeschrieben werden

Beispielsweise so sehen die Stellenangebote aus, die auf der Webseite von Tiger ausgeschrieben werden

Aber auch in den Filialen vor Ort lassen sich Stellenangebote für Nebenjobs entdecken. Solche Jobangebote wie auf dem untenstehenden Foto haben wir bereits mehrfach auf unseren Jobtouren in den Schaufenstern von Tiger-Shops gesehen.

Aushang mit einem Stellenangebot im Schaufenster eines Tiger-Shops (Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE)

Aushang mit einem Stellenangebot im Schaufenster eines Tiger-Shops (Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE)

Die Designshops selbst finden Sie in der Regel an Hauptplätzen, in belebten Fußgängerzonen oder in gut besuchten Shoppingcentern – wer die Filialen in seiner Umgebung sucht, kann hierzu den Shopfinder auf der Tiger-Webseite nutzen. Und selbst wenn Sie im Schaufenster kein Stellenangebot vorfinden – vielleicht fragen Sie einfach einmal unverbindlich in der Filiale nach, ob dort zurzeit oder später ein Nebenjob oder Teilzeitjob angeboten werden können.

Das könnte Sie auch interessieren
Auf Jobtour: Diese 10 Nebenjob-Stellenangebote haben wir gefunden

Wir waren wieder auf Jobtour – und diese 10 Nebenjob-Stellenangebote haben wir dabei gefunden

Auch dieses Mal haben wir wieder an teilweise schrägen Orten, unter anderem sogar auf einem Fahrradsattel, Nebenjobs entdeckt


Nebenbei Geld verdienen: 13 Möglichkeiten

Nebenbei Geld verdienen – so geht’s: 13 effektive Möglichkeiten

Wir haben uns einige clevere Ideen und Jobs angeschaut, mit denen sich gut nebenbei Geld verdienen lässt.


Nebenjob beim DEPOT

Nebenjob beim DEPOT

Nebenjob mit den schönen Dingen des Lebens: Wir wollten wissen, ob man im DEPOT nebenberuflich arbeiten kann und haben in der DEPOT-Filiale in der Hamburger Innenstadt nachgefragt. Lesen Sie, wie Sie sich am besten dort als Aushilfe bewerben können.


Unsere Gespräche mit Arbeitgebern für Nebenjobs
Nebenjobs bei der Rewe Group

Nebenjobs bei der Rewe Group

Als Aushilfe bei Rewe, Penny, Toom & Co. arbeiten


Nebenjobs bei der Deutschen Post

Nebenjobs bei der Deutschen Post

Jede Menge Möglichkeiten


Nebenjob beim Drogeriemarkt Rossmann

Nebenjob bei Rossmann

Jobben beim Drogerie-Discounter


In Teilzeit bei IKEA Deutschland arbeiten

In Teilzeitjob bei IKEA

Geld verdienen beim schwedischen Weltkonzern


Nebenjob in der Parfümerie Douglas

Nebenjob in der Parfümerie Douglas

Als Aushilfe mit schönen Dingen arbeiten


Produkttester
Traumjob für Verbraucher mit Spaß am Testen
Produkttester

Als Produkttester machen Sie den Praxistest

Sie stellen fest, wie sich ein Produkt handhabt und ob sich vielleicht Fehler oder sonstige Mängel finden. Ihre Aufgabe besteht also darin, Produkte zu testen und zu beurteilen


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail