Tagesmutter

Tagesmutter
Foto: © S. Hofschlaeger / pixelio.de

Geld verdienen mit Spaßfaktor: Der Nebenjob als Tagesmutter macht viel Spaß, bringt aber auch einiges an Verantwortung mit sich.

Welche Eltern, die mit der Erziehung ihres Kindes beschäftigt sind, haben nicht schon einmal daran gedacht, einen Spielkameraden für den Sprößling und im gleichen Zuge eine befriedigende und dabei bezahlte Zusatzbeschäftigung zu haben?

Der Bedarf an so genannten "Tagespflegepersonen" ist auf jeden Fall vorhanden, denn es gibt immer mehr Mütter und Väter, die schnell wieder in den Beruf zurückkehren müssen oder wollen. Kaum eine Familie kann es sich heutzutage noch leisten, für längere Zeit auf einen Verdiener zu verzichten.

Qualifikationen, die Sie als Tagesmutter erfüllen müssen: Brauchen Sie eine Ausbildung?

Bis zu drei Kinder können Sie aufnehmen, ohne dass eine Ausbildung erforderlich ist. Sie können aber – auf freiwilliger Basis – an einem Lehrgang teilnehmen, die Jugendämter, Müttervereine und Familienbildungswerke anbieten. Diese Lehrgänge, die mit einer Prüfung abschließen, bereiten Sie als Tagesmutter auf die Betreuung mehrerer Kinder vor. Wenn Sie vier oder mehr Kinder aufnehmen, prüft das Jugendamt in jeden Fall Ihre Eignung zur Tagesmutter.

Allerdings können Sie eine Grundvoraussetzung für den Nebenjob als Tagesmutter nicht lernen, sondern dieses Talent müssen Sie einfach mitbringen: Der Spaß am Umgang mit Kindern, Geduld, Verantwortungsbewusstsein und Engagement sind für eine Tagesmutter unerlässlich.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Tagesmutter bezahlt?

Die Verdienstmöglichkeiten als Tagesmutter richten sich nach der regionalen Lage und nach Betreuungsdauer. Als Daumenregel bekommt eine Tagesmutter für die Betreuung eines Kindes über vier bis fünf Stunden täglich an fünf Tagen pro Woche monatlich circa 250 Euro. Bei einer Ganztagsbetreuung von montags bis freitags können Sie 350 bis 450 Euro pro Kind ansetzen.

Sollten Sie als Tagesmutter alles schriftlich festhalten?

Besser ist es, schriftliche Verträge über die Betreuung abzuschließen. Muster bekommen Sie beispielsweise beim Bundesverband der Tagesmütter.

Achtung: Was tun Sie im Schadensfall?

Auf keinen Fall dürfen Sie vergessen, sich zu versichern, um Schäden aus der Verletzung der Aufsichtspflicht abzudecken.

Wie werden Sie Tagesmutter – wo finden Sie die Tageskinder?

Ein möglicher Weg ist der über das Jugendamt: Dort können Sie sich als Tagesmutter listen lassen, sofern Sie freie Plätze für Tageskinder anzubieten haben. Denn das Jugendamt übernimmt die Vermittlung zwischen Tagesmutter und Tageskindern. Aber auch andere Institutionen wie gemeinnützige Vereine oder kirchliche Einrichtungen und natürlich auch der Bundesverband für Kindertagespflege übernehmen die Vermittlung.

Zum anderen können Sie sich natürlich auch eigeninitiativ als Tagesmutter anbieten: Über Inserate in den lokalen Tageszeitungen oder auch über Aushänge in beispielsweise Kindergärten oder an schwarzen Brettern von Supermärkten.

Unser Tipp

Es gibt Kinderbetreuungsbörsen im Internet, bei welchen Sie sich kostenlos als Tagesmutter anmelden können. Zu den bekanntesten in Deutschland gehören:

Es gibt Babysitterbörsen im Internet, bei welchen Sie sich kostenlos als Babysitter anmelden können (wer möchte, kann sich natürlich auch bei mehreren gleichzeitig anmelden). Hierzu zählen zum Beispiel die Portale:

Screenshot Betreut.de Betreut.de

Auf Betreut.de können Familien und Betreuer einfach und verlässlich miteinander in Kontakt treten. Für Babysitter und andere Alltagshelfer gibt es die Möglichkeit, eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft abzuschließen.
Betreut.de

Erste Kinderbetreuung Erste Kinderbetreuung

Die Babysitter-Börse bringt Eltern und Babysitter auf direktem Weg zusammen. Für die Anbieter von Betreuungsmöglichkeiten, also Babysitter, Tagesmütter, Leihomas oder Nannys, ist der Service von ErsteKinderbetreuung kostenlos.
ErsteKinderbetreuung.de


Das könnte Sie auch interessieren
Geld verdienen mit Umfragen

Geld verdienen mit Umfragen oder als Produkttester

Bei vielen Nebenjob-Suchenden steht diese Art, von zu Hause aus Geld zu verdienen, auf der Beliebtheitsskala ganz oben


Nebenjob Betreuer oder Kursleiter an Schulen

Nebenjob Betreuer oder Kursleiter an Schulen

Ein Nebenjob für Menschen, die Spaß am Umgang mit Kinder und Jugendlichen haben.


Babysitter / Babysitting

Babysitter / Babysitting

Wer als Babysitter Geld verdienen möchte, übernimmt nicht unbedingt eine kinderleichte Aufgabe, denn dieser Nebenjob ist wirklich verantwortungsvoll.


Nebenjob als Produkttester

Produkttester

Traumjob für Verbraucher mit Spaß am Testen


Fahrzeugüberführer

Fahrzeugüberführer

Einer der begehrtesten Nebenjobs


Nebenjob als Werbemodel

Werbemodel

Es ist nicht so schwer, mit diesem Modeljob Geld zu verdienen


Nebenjob als Spieletester

Spieletester

Spiele testen und dabei Geld verdienen


Beliebte Recherchen
Nebenjobs am Wochenende

Nebenjobs am Wochenende

Für viele der ideale Zweitjob


Nebenjob als Statist

Die richtige Bewerbung

Auch für den Nebenjob gibt es Bewerbungsregeln


Nebenjob als Statist

Nebenjob als Statist

Mit Stagepool Einsätze als Statist finden


Geld verdienen mit Autowerbung

Geld verdienen mit Autowerbung

Gibt es diese Möglichkeit tatsächlich?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail