Ein Nebenjob, bei dem Kontaktfreudigkeit einfach dazu gehört

Promotion – ein Klassiker unter den Aushilfsjobs und vor allem bei jungen Nebenjob-Suchenden begehrt. Gut, dass es eine Menge Einsatzmöglichkeiten für Promoter gibt.

Aufgeben: Einsatzmöglichkeiten für Promoter im Nebenjob

Werbung und Verkaufsförderung ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken – entsprechend ist quasi jeder von uns schon mit Promotern in Kontakt gekommen. Promotion ist beispielsweise, wenn uns im Supermarkt die Produktprobe eines neuen Joghurts angeboten wird, wenn uns vor dem Kino eine neu herausgekommene Zeitschrift in die Hand gedrückt wird oder in Bars Schlüsselanhänger verteilt werden. Aber auch in der Öffentlichkeit, zum Beispiel in Fußgängerzonen, an Stränden oder in Bahnhöfen – eben überall wo viele Leute zusammenkommen – sind Promoter unterwegs und verteilen Produktproben, Flyer oder kleine Geschenke. Übrigens: Promoter sollen Informationen verbreiten und werden zur Verkaufsförderung eingesetzt, die Erzielung von Verkäufsabschlüssen gehört normalerweise nicht zu den zur Aufgaben eines Promoters.

Qualifikationen – Was müssen Sie als Promoter können?

Als Promoter sollten Sie auf jeden Fall zu den kommunikativen und spontanen Menschen gehören. Sofern ihr Promotioneinsatz besondere Kenntnisse erfordert, werden Sie in der Regel für diese Aktion geschult. Wer also offen und freundlich ist und keine Hemmungen hat, fremde Menschen anzusprechen, für den ist ein Nebenjob als Promoter grundsätzlich gut vorstellbar. Außerdem ist ein gepflegtes Äußeres wichtig, damit Sie erfolgreich mit ihren „Zielpersonen“ in Kontakt treten können.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Promoter bezahlt?

Auch wenn in einigen Fällen auf Minijob-Basis abgerechnet wird: Die meisten Promotionagenturen bezahlen ihre Promoter auf selbstständiger Basis und setzen den den Besitz eines Gewerbescheins voraus. Dafür ist die Vergütung in der Regel recht gut: Stundenhonorare von bis zu 15 Euro oder Tagespauschalen bis zu 150 Euro sind nicht untypisch.

Wie finden Sie einen Nebenjob als Promoter?

Die Abwicklung von Promotioneinsätzen erfolgt häufig über Promotionagenturen. Wenden sich an die Agenturen bei Ihnen vor Ort und an die großen, überregional tätigen Agenturen und lassen sich in deren Vermittlungskartei aufnehmen. Aber auch eine Nachfrage bei großen Unternehmen kann nicht schaden, denn zum Teil werden Werbeaktionen auch direkt von den Herstellern gestartet.


Und nicht zuletzt finden Sie In unserer Recherche Nebenjob als Promoter einige der Promotionagenturen, die Stellenangebote für Promoter über die unternehmenseigene Website ausschreiben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.