Bei diesem Nebenjob sollten Sie gut zählen und sich gut konzentrieren können

Supermärkte, Kaufhäuser, Drogerie- oder Baumärkte, Modeeinzelhandel usw. – alle brauchen sie – die Inventurhilfen. Gezählt wird einfach alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Je nach Einsatzort wird vom Fahrrad bis zur Tütensuppe oder der kleinsten Schraube alles gezählt und manuell oder digital erfasst. Auch im Mode-Einzelhandel werden regelmäßig wieder Helfer gesucht, die das Mitarbeiterteam beim Erfassen des Bestandes unterstützen – diese Inventurjobs sind bei Jobsuchenden meist besonders beliebt.

Was gezählt wird, hängt also von Ihrem Einsatzort ab. Dass es übrigens als Inventurhelfer auch die etwas weniger angenehmen Zählobjekte gibt, weiß jeder spätestens dann, wenn er zum Zählen von Tiefkühlprodukten eingesetzt wurde. Unser Tipp an dieser Stelle: Wenn Sie zum ersten Mal als Inventurhilfe in einem Supermarkt arbeiten, vergessen Sie die Handschuhe nicht – besser ist besser!

Ihre Qualifikation für diesen Nebenjob

Wer als Inventurhilfe arbeitet, sollte nicht denken, dass er nur einfach „Erbsenzähler“ ist. Zwar brauchen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen, aber dennoch: Genauigkeit und Konzentration sind Grundvoraussetzungen für eine gute Inventurhilfe. Das liegt auch in Ihrem eigenen Interesse, denn in der Regel werden immer wieder Stichproben gemacht, die Ungenauigkeiten bei der Zählung aufdecken. Überschlagen oder schätzen geht also gar nicht.

Und da eine Inventur nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen darf, ist neben dem fehlerfreien Zählen Ihre Schnelligkeit gefragt. Außerdem sollten Sie körperlich ausreichend fit sein, denn Sie arbeiten meist im Stehen.

Und wer nicht zuletzt noch Erfahrungen im Einzelhandel gemacht hat, ist sicherlich besonders gern gesehen – vorausgesetzt wird eine solche Praxiserfahrung jedoch in der Regel nicht.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Inventurhilfe bezahlt?

Der Stundenverdienst bei einem Aushilfsjob als Inventurhelfer beträgt in der Regel zwischen dem gesetzlichen Mindestlohn von zurzeit 8,84 Euro und 10 Euro.

Wie kommen Sie an den Nebenjob als Inventurhelfer?

Auch hier zählt – wie so oft: Eigeninitiative ist angesagt: Supermärkte, Discounter, Drogerien und (nicht nur) Mode-Einzelhandel: All diese Geschäfte weisen oftmals mit Hinsweisschildern oder Aushängen in den Schaufenstern darauf hin, wenn dort aktuell Inventurhelfer gebraucht wird. Die Stellenangebote, die Sie unten sehen, haben wir auf unseren Jobtouren vor Ort in den Schaufenstern von Einzelhandelsgeschäften entdeckt.


Lassen Sie sich mit Ihrer Bewerbung auf ein solches Stellenangebot nicht zu lange Zeit, denn Hinweise sind meist schnell wieder verschwunden. Das liegt daran, dass Aushilfsjobs bei Inventuren, mit denen sich innerhalb von wenigen Tagen relativ viel arbeiten und damit Geld verdienen lässt, ziemlich begehrt sind.

Weitere mögliche Arbeitgeber: Auch Fremdfirmen werden mit Inventuren beauftragt

Fragen Sie, auch ohne dass Sie einen entsprechenden Hinweis gesehen haben, in den Geschäften in Ihrer Nähe nach. Sicher wird man Sie gern auf eine Warteliste setzen.

Häufig werden Inventuren auch von Fremdunternehmen getätigt – beispielsweise das Unternehmen Teamwork  oder Tradelog zählen zu diesen Unternehmen.

Diese führen regelmäßig in verschiedenen Verbrauchermärkten die Inventuren durch. Wenn Sie bei einem solchen Dienstleister im Nebenjob beschäftigt sind, können Sie nicht nur zeitlich beschränkt tätig werden, sondern sich dauerhaft als Inventurhelfer verdingen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.