Wir haben bei EarnStar, einem der führenden Anbieter der Branche, nachgefragt

Wer auf der Suche nach einem Nebenjob ist, für den ist Thema Geld verdienen von zu Hause aus meist von großem Interesse. Der Markt für seriöse Heimarbeit hat sich in den vergangenen Jahren jedoch sehr verändert. Eine Vielzahl von Heimarbeits-Tätigkeiten, die in der Vergangenheit noch vorhanden waren, gibt es heute in dieser Form nicht mehr.

Mit dem Internet jedoch sind neue Tätigkeiten entstanden, die für viele Nebenjobber eine Alternative darstellen. Eine von diesen neuen Möglichkeiten, die sich in Heimarbeit anbieten, findet vermehrt Anhänger: Das Geld verdienen durch das Lesen und Bestätigen von eMails.

Zu einem der bekanntesten Anbieter für diese Art von Tätigkeiten gehört EarnStar. Wir wollten mehr erfahren über diesen Nebenjob und sprachen mit Herrn Pohlmann, der bei EarnStar für das Marketing zuständig ist.

Im Nebenjob Geld verdienen mit EarnStar

Die Teilnahme an EarnStar, so erklärte uns Herr Pohlmann, ist grundsätzlich für alle interessant, die sich etwas Geld dazu verdienen möchten. Bei EarnStar machen Männer und Frauen von 16 bis über 50 Jahren mit, egal ob Auszubildender, Hausfrau, Angestellter oder Selbstständiger. EarnStar ist also, ganz unabhängig von Beruf, Geschlecht und Alter, interessant für eine breite Masse.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um mit EarnStar Geld verdienen zu können?

Das Mindestalter für die Mitglieder liegt bei 16 Jahren. Denn, so versicherte uns Herr Pohlmann, über EarnStar werden weder Erotikwerbung noch andere zweifelhafte Angebote versendet. Die weitere Voraussetzung ist, dass Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Wer mitmachen möchte, meldet sich ganz einfach kostenlos und unverbindlich bei EarnStar an.

Gibt es Mitglieder, die schon lange aktiv dabei sind?

EarnStar ist einer der ersten Anbieter auf dem Markt gewesen. Es gibt EarnStar-Mitglieder, die bereits vom ersten Tag an angemeldet waren und seitdem aktiv dabei sind. Wie Herr Pohlmann weiter sagte, kommen täglich zwischen 300 bis 500 Neumitglieder hinzu. Die Auszahlungen an die Mitglieder liegen bei beeindruckenden 600.000 Euro bisher. Aber auch, wenn es Langzeit-Mitglieder gibt: Die Beendigung der Mitgliedschaft ist jederzeit möglich.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Geld bei EarnStar zu verdienen?

Die Möglichkeiten sind verschieden, erklärte uns Herr Pohlmann. So bekommen die aktiven Mitglieder regelmäßig eMails zugeschickt, die einen Bestätigungslink zum Geld verdienen enthalten. Außerdem gibt es Bonusprogramme, die so genannten EarnStarPlus-Aktionen, an denen Sie teilnehmen und Ihren Verdienst steigern können.

Der Tipp für Einsteiger bei EarnStar

Wer sich bei EarnStar anmeldet, der bekommt bei seiner kostenlosen Anmeldung einen Startbonus in Höhe von 5 Euro auf seinem Konto gutgeschrieben. Neueinsteigern bei EarnStar rät Herr Pohlmann, gleich zu Beginn an einer größeren Bonusaktion teilzunehmen, um schnell an die erste Auszahlung zu gelangen. Als wir mit ihm sprachen, wurden von EarnStar übrigens 80 Bonusaktionen angeboten, von denen die Hälfte kostenlos war. Die Vergütung für die Bonusaktionen liegt zwischen 40 Cent und 5 Euro.

Comments are closed.