Nachgefragt bei einem Beratungsunternehmen: Geld verdienen als Testkunde

Es gibt nicht viele Nebenjobs, die auf ein solch großes Interesse bei Nebenjob-Suchenden stoßen wie der des Testkäufers – auch als “Testkunde” oder “Mystery Shopper” bezeichnet. Testkäufer checken in diversen Geschäften und Dienstleistungsunternehmen die Leistungen der Mitarbeiter und teilweise auch die Qualität der Produkte.

Denn normalerweise sollte der Kunde König sein – diese Maxime gilt gleichermaßen für Supermärkte, Kaufhäuser, Drogerien, Einrichtungshäuser, Restaurants, Autohäuser, Friseurgeschäfte, Banken, Versicherungen und vielen mehr. Es liegt also im Interesse des Unternehmens, die Leistungen seiner Mitarbeiter und Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen zu testen, um die Kundenzufriedenheit sicher zu stellen. Die Testkunden lassen sich also beraten, besuchen beispielsweise ein Restaurant oder sie reklamieren ein Produkt und berichten anschließend darüber.

Es gibt Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, die Servicequalität ihrer Auftraggeber zu testen. Um mehr über den Job des Testkunden zu erfahren, haben wir bei einem solchen Unternehmen nachgefragt und sprachen mit Anne-Katrin Herbig von der pos consulting in Bielefeld. Frau Herbig war so freundlich, uns einen kleinen Überblick über diesen beliebten Nebenjob zu geben.

Aufgabengebiete beim Nebenjob als Testkäufer

Testkäufer, so sagte uns Anne-Katrin Herbig, testen die Service- und Beratungsqualität von Unternehmen verschiedenster Branchen. Die Testkunden überprüfen die Qualität des Beratungsgesprächs, das der jeweilige Mitarbeiter mit ihnen führt und berichten über ihre Eindrücke bzw. über die Erfahrungen, die sie gemacht haben.

Testkäufe werden, wie Anne-Katrin Herbig uns berichtete, in den verschiedensten Bereichen getätigt – die zu testenden Produkte und Dienstleistungen hängen vollständig davon ab, was die Kunden der pos Consulting wünschen bzw. in Auftrag sinnvoll.

Voraussetzungen – was sollten Sie als Testkunde können?

Zu unserer Frage, ob eigentlich jeder Testkäufer werden kann, antwortete uns Anne-Katrin Herbig, dass dies grundsätzlich schon so sei, allerdings ist eine wichtige Voraussetzung, dass der Testkäufer nicht nur testen, sondern auch analysieren und formulieren kann. Denn im Anschluss an den Testkauf muss ein Bericht über den Vorgang angefertigt werden, der anschließend per eMail oder per Post an die pos Consulting geschickt und entsprechend ausgewertet wird. Ebenso wichtig wie eine gute Auffassungs- und Beobachtungsgabe sind also ein gutes Sprach- und Ausdrucksvermögen, um als Testkäufer erfolgreich arbeiten zu können.

Daneben sollten die Testkunden selbstverständlich ein freundliches und gepflegtes Auftreten haben.

Außerdem ist es sehr sinnvoll, dass der Testkäufer am Produkt bzw. an der Dienstleistung interessiert ist – dies schafft den notwendigen Background, so erklärte Frau Herbig abschließend.

Ihre Arbeitszeiten bei diesem Nebenjob

Die Zeiteinteilung ist relativ frei und erfolgt projektbezogen.

Geld verdienen: Ihr Einkommen als Testkäufer

Der Verdienst ist abhängig von der Art und dem Umfang des Projektes und erfolgt pauschal auf Honorarbasis, erklärte uns Frau Herbig. Außerdem werden anfallende Fahrtkosten und gegebenenfalls auch der Verzehr erstattet.

Wie kommt man an den Nebenjob?

Um diesen vielgefragten Nebenjob zu bekommen, sollten sich Interessierte am besten direkt an die Unternehmen wenden, die solcherlei Beratungsleistungen für andere Unternehmen anbieten.

Comments are closed.