[Partnerangebot]

Dieses Zitat von Konfuzius ist wahrscheinlich ebenso bekannt wie wahr:

ZitatWähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.

Für Menschen, die tierlieb und gern draußen aktiv sind, könnte der Job als Gassigeher zu genau diesen (Neben-)Berufen zählen.

Denn als nebenberuflicher Dogsitter lässt sich Tierliebe und der Spaß am „draußen zuhause“ verbinden und obendrein noch Geld verdienen. Doch wie kommt man an einen solchen Job?

Für den Nebenjob als Gassigeher bieten Betreuungsbörsen für Alltagshelfer praktische Hilfestellung bei der Suche

Wer einen Nebenjob als Gassigeher sucht, muss nicht darauf warten, bis er von Bekannten oder Nachbarn angesprochen wird oder die schwarzen Bretter in der Umgebung abklappern, um Hundebesitzer mit Aushängen auf sich aufmerksam zu machen.

Relativ unkompliziert gestaltet sich die Suche nach Auftraggebern über kostenlose Online-Vermittlungsplattformen für Hundefreunde. Denn hier können sich Tierbetreuuer kostenlos eintragen, um so von Tierbesitzern passende Aufträge zu bekommen.

Umgekehrt können Tierbetreuer auch in den Inseraten stöbern, die Tierbesitzer auf der Suche nach Betreuungspersonen ausgeschrieben haben. In diesen Ausschreibungen lässt sich nachlesen, wo, wie oft und mit welchen Voraussetzungen und zu welchem Verdienst die Tiere betreut werden sollen.

Zu diesen Betreuungsbörsen für Tierbetreuer gehört beispielsweise die etablierte Plattform Betreut.de.

Tiersitter werden mit Betreut.de
Screenshot: Betreut.de

Jetzt kostenlos bei Betreut.de als Tierbetreuer anmeldenTierbetreuung jobs

Comments are closed.