Fahrradfahren boomt – damit auch die Möglichkeiten für einen Nebenjob als Bikedoktor

Rad fahren ist in – Die Begeisterung fürs Fahrradfahren und den damit verbundenen Radsportarten wächst von Jahr zu Jahr. Rennräder, Mountainbikes, Trekkingbikes und Crossräder gehören heute zum alltäglichen Straßenbild. Doch auch das tollste Fahrrad hat dann und wann einmal einen Defekt. Und je hochwertiger die Räder, desto schwieriger ist meist auch die Reparatur. Selbst Hand anzulegen und das Rad zu reparieren liegt nicht jedem. Einmal ganz davon abgesehen, dass nicht jeder Fahrradbesitzer die nötige Zeit dafür mitbringt. Und jeder, der schon einmal versucht hat, seine Schaltung einzustellen oder der versucht hat, einen Boutenzug für die Bremse auszutauschen, weiß, dass dies ein äußerst schwieriges Unterfangen ist und selbst für den handwerklich Geschickten oft genug sogar unmöglich ist.

Für die notwendige Reparatur fehlt es also an Zeit, an Werkzeug oder an dem “Gewusst-wie”. Eine weitere Schwierigkeit stellt sich, wenn das defekte Rad in die nächste Werkstatt transportiert werden muss – wie bekommt man das sperrige Rad dorthin? Und vor allem: Wo gibt findet man die nächste Fahrradwerkstatt, denn diese gibt es nicht an jeder Ecke.

Genau hier liegt das Einsatzgebiet des mobilen Fahrrad-Reparatur-Services: Der mobile Fahrraddoktor bietet Soforthilfe für das defekte Rad beim Kunden vor Ort an – egal, ob es sich um einen platten Reifen, eine defekte Schaltung oder die Erneuerung des Bremszüge handelt. Bei größeren Reparaturen können Sie Ihren Kunden anbieten, das Rad mitzunehmen und bei sich wieder in Ordnung zu bringen.

Ein Nebenjob mit Zukunft für all diejenigen, die auch bisher immer schon gern und mit Erfolg an Fahrrädern herumgeschraubt haben.

Comments are closed.