Im Nebenjob Ordnung schaffen und damit Geld verdienen

Ohne Zimmermädchen oder Roomboy läuft in Hotels und Pensionen nicht viel – zumindest was die Ordnung und Sauberkeit in den Zimmern und auf den Etagen anbelangt.

Der Nebenjob Zimmermädchen ist relativ beliebt, da die Arbeitszeiten günstig liegen und auch, weil die Nebentätigkeit zum Teil als Saisonjob angeboten wird. Der Einsatz der Aushilfen in den Sommerurlaubs-Gebieten liegt schwerpunktmäßig in den Monaten Mai bis September und in Gebieten mit Winterurlaubern bzw. in Skigebieten von Mitte Dezember bis Mitte April.

Aufgaben bei einem Nebenjob als Zimmermädchen

Das wesentliche Aufgabengebiet bei diesem Nebenjob ist meist das so genannte “Housekeeping”. Dazu gehört die Etagen- und Zimmerreinigung (Staubsaugen und -wischen, Reinigung des Nassbereichs, Abfallbeseitigung) ebenso wie der Wäschewechsel (Bettwäsche und Handtücher) und das Auffüllen von Toilettenartikeln. Außerdem sorgt das Zimmermädchen für das Auslegen von Hotelinformationen in den Zimmern. In kleineren Hotels und Pensionen kommt zum Teil auch die Mithilfe bei der Frühstücksvorbereitung oder im Service mit hinzu, um in Stoß- und Urlaubszeiten aushelfen zu können.

Was müssen Sie als Zimmermädchen können?

Das A und O bei dieser Nebentätigkeit ist das zuverlässige, schnelle und gründliche – und vor allem – selbstständige Arbeiten. Da man auch als Aushilfe mit Gästen in Kontakt kommen kann, gehört auch ein gepflegtes Auftreten dazu. Eine gesonderte Ausbildung ist bei diesem Nebenjob nicht erforderlich, in den meisten Hotels werden Unerfahrene über ein hausinternes Training eingearbeitet.

Die Arbeitszeiten bei diesem Nebenjob

Die Arbeitszeiten bei diesem Job liegen üblicherweise in den Vormittagsstunden ab 8 Uhr bis circa 14 Uhr. Sie sollten auf jeden Fall auch bereit sein, am Wochenende zu arbeiten.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Zimmermädchen bezahlt?

Abgerechnet wird diese Nebentätigkeit meist pro Stunde. Nach erfolgter Einarbeitung ist auch eine Berechnung pro Zimmer möglich. Der Stundenverdienst für diesen Nebenjob beträgt in der Regel zwischen dem gesetzlichen Mindestlohn von zurzeit 8,84 Euro und 9,50 Euro.

Comments are closed.