NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Interkultureller Berater

Von Nebenjob am 25-10-2006
0 Kommentare | 466 Aufrufe

Wenn einer eine (Geschäfts-)Reise macht


Viele Menschen, denen eine Reise in fremde Länder bevorsteht, möchten sich gerne im Vorwege mit den Sitten und Gebräuchen der fremden Kulturen vertraut machen. Und dabei ist es meist gleich, ob diese Reise berufliche oder privaten Gründe hat.

Aber auch wenn man nicht selbst vereist, sondern wichtiger Geschäftsbesuch aus dem Ausland ins Haus steht ist es sinnvoll, die wichtigsten Sitten und Verhaltensregeln dieses Landes zu kennen. Wie benimmt man sich beispielsweise Gästen gegenüber, die aus Asien nach Europa kommen?

Sie als interkultureller Berater, führen Personen in die Geheimnisse des zu bereisenden fremden Landes ein. Je nachdem, für welches Land oder welche Länder Sie über Expertenwissen verfügen, sollten Sie sich auch auf diese Regionen spezialisieren.

Die Vergütung erfolgt entweder durch einen pauschalen Seminarbeitrag oder wird per Stundenhonorar abgerechnet.
Ihre Qualifikation

Kulturen, über die Sie berichten wollen, sollten Sie sehr genau kennen. Optimalerweise haben Sie einige Zeit in den von Ihnen ausgewählten Regionen gelebt. Unter Umständen ist diese Tätigkeit auch für erfahrene Reiseverkehrskaufleute und weit gereiste Hotelfachleute geeignet.

Investitionen und Ausstattung


Homeoffice, unter Umständen Seminarräume

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen