NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Topverdienst als Fotomodell

Von Nebenjob am 20-02-2007
0 Kommentare | 607 Aufrufe

Frau

Teilnahme am Seminar ist Voraussetzung


Häufig sind dubiose Modellagenturen in Anzeigenblättern auf der Suche nach neuen Topmodells und Talenten, die professionellen Models Konkurrenz machen sollen.

Gerade bei jungen Mädchen und Frauen weckt die Aussicht nach Modellkarriere bereits langgehegte Hoffnungen – sie sehen sich bereits auf den Laufstegen in Paris und Mailand.

Aber Achtung


Voraussetzung, um überhaupt in die "Vermittlungskartei" aufgenommen zu werden, ist allerdings meist ein Kurzlehrgang (wie bewegt sich ein Modell, wie läuft es richtig, wie schminkt man sich) oder das Anlegen einer "Sedcard" zu völlig überzogenen Preisen.

Das alles gibt es bereits zum so genannten "Selbstkostenpreis" von mehreren hundert Euro, die der Interessent meist sofort zu entrichten hat.

Die Seminare oder Schulungen werden in der Regel auch tatsächlich gemacht. Nur leider sind sie fast ohne Ausnahme völlig wertlos. Zu Aufträgen kommt es meist nicht.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen