Geld verdienen mit Autowerbung

A. Bodimer
2019-08-06

Klingt das nicht toll: Wir setzen uns ins Auto, fahren zur Arbeit, zum Sport oder einfach in der Gegend herum und sorgen damit für ein sattes Plus auf dem Konto? Also ein wahrer Traumjob - einfach Autofahren und Geld verdienen? Ganz so einfach geht das leider nicht und oft ist absolute Vorsicht geboten. Zugegeben: Der Gedanke, beim Autofahren nebenher etwas Geld verdienen, ist mehr als reizvoll. Wenn man jedoch realistisch darüber nachdenkt, kennst vermutlich auch du niemanden, der mit Autowerbung sein Geld verdient, oder?

 

Mit Autowerbung Geld verdienen: So einfach ist es leider nicht

Bevor du überhaupt irgendeinen Cent mit Autowerbung verdienst, musst du erst einmal in Vorkasse treten. Der Ablauf sieht in der Regel so aus, dass du dich als PKW-Halter in einer Datenbank, die werbetreibende Unternehmen und PKW-Halter zusammenbringt, eintragen lassen musst. Ein Inserat in einer solchen Datenbank kann schon mal bis zu 140 Euro kosten. Dabei gibt es keine Garantie auf ein (regelmäßiges) Einkommen und die Anmeldung geschieht auf eigenes Risiko. Nicht wenige Menschen möchten jedoch für’s Auto bzw. Werbung fahren bezahlt werden, das kannst du dir sicherlich denken. Schnell kommen deshalb in einer Datenbank für Autowerbung mehrere Zehntausende Inserate zusammen, bei denen Menschen ihr Fahrzeug für Werbung anbieten.

Wie viele der Tausende von Inserenten mit der Autowerbung Geld verdienen, ist unklar. Es muss nicht unbedingt funktionieren und es lässt sich auch nicht sagen, ob es sich lohnt, mit Werbung auf dem Auto Geld zu verdienen.

 

Was ist mit den Autos, die mit Werbung beklebt sind?

Sicherlich ist dir schon mehrmals aufgefallen, dass auf der Straße viele Autos unterwegs sind, die Werbeaufkleber auf Türen, Seiten- oder Heckscheiben hatten, oder bei denen die Beschriftung bereits in die Lackierung eingearbeitet war. Oft ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hier um bezahlte Autowerbung handelt sehr gering. Während unserer Recherchen konnten wir kein einziges Unternehmen finden, dass Privatpersonen dafür bezahlt, mit Autowerbung herumzufahren. Die Fahrzeuge, die du mit Werbung gesehen hast, sind höchstwahrscheinlich Firmenwagen, die von Mitarbeitern der verschiedenen Unternehmen genutzt werden. Insbesondere Mitarbeiter im Service und im Außendienst fahren häufig mit solchen Wagen herum - Coca Cola, Canon, Telekom und auch viele andere namhaften Unternehmen stellen manchen Mitarbeitern Firmenwagen zur Verfügung. Oft nutzen auch selbstständige Einzelunternehmen die Möglichkeit, ihr eigenes Unternehmen auf ihrem eigenen Auto zu bewerben.