NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjob im Shopping-Center

Von Nebenjob am 12-03-2008
0 Kommentare | 512 Aufrufe
20180905-30461-1c1qx2v_1536128369.jpg

Jobben als Aktionshelfer im Einkaufszentrum


In eigentlich jeder größeren Stadt gibt es mindestens ein Shopping-Center. In diesen Einkaufszentren erwarten den Käufer auf mehreren Ebenen eine Vielzahl von Shops, in denen sich nach Herzenslust der Konsumrausch ausleben lässt.

Wir wollten wissen, ob man nicht nur in den einzelnen Läden, sondern auch direkt im Shopping-Center als Aushilfe tätig werden kann und sprachen mit Frau Knott vom Rhein-Center in Köln-Weiden.

Aufgaben für Aktionshelfer, die als Aushilfe im Einkaufszentrum arbeiten


Wie Frau Knott uns erklärte, werden Aushilfen insbesondere im Rahmen von Aktionen - wie beispielsweise Weihnachts- und Osteraufbauten und anderen Sonderaktionen eingesetzt. Bei diesem Nebenjob übernehmen die Aushilfen die Aufgabe, die Aktions-Verkaufsstände aufzubauen bzw. sie nach Ende der Aktion wieder abzubauen.

Was müssen Sie für diesen Nebenjob mitbringen?


Im Grunde müssen die Auf- und Abbauhelfer keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Allerdings, so Frau Knopp, sollte man körperliche Arbeit nicht scheuen.

Ihre Arbeitszeiten als Aktionshelfer im Einkaufszentrum


Da nicht während der Geschäftsöffnungszeiten am Auf- und Abbau gearbeitet werden kann, beginnt die Arbeitszeit in der Regel nach der Schließung der Shops um 20 Uhr - und dann wird bis in die Nacht hinein gearbeitet, sagte uns Frau Knott. Wie viele Tage der Einsatz dauert, hängt daneben auch vom Umfang der jeweiligen Aktion ab.

Was können Sie in diesem Nebenjob verdienen?


Wie wir erfahren konnten, bewegt sich der Stundenverdienst bei etwa 8 bis 9 Euro.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Aushilfen beim Center-Management


Als weitere Einsatzmöglichkeit für Nebenjobber konnte uns Frau Knopp den Einsatz im Parkhausbüro nennen. Hier ist man quasi "die Stimme hinter dem Knöpfchen". Der Arbeitsbereich allerdings beinhaltet mehr als nur das einfache Abkassieren von Parkkarten. Frau Knopp erklärte uns, dass die Mitarbeiter im Parkhausbüro Störungsmeldungen entgegen nehmen, Schadensmeldungen bei Parkhaus-Unfällen erstellen, Schadensanzeigen aufnehmen und für die regelmäßige Leerung und Zählung der Kassenautomaten sorgen.

Wie kommen Sie an den Nebenjob?


Eigeninitiative ist gefragt: Fragen Sie direkt beim Centermanagement Ihres Einkaufszentrums nach, ob dort zur Zeit oder später Aushilfskräfte benötigt werden.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen