NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Beratung für Liebeskummer-Geplagte

Von Nebenjob am 10-07-2008
0 Kommentare | 427 Aufrufe

Hilfe für gebrochene Herzen


Ein plötzliches Beziehungs-Aus ist vergleichbar mit einer fristlosen Kündigung - nur erfolgt die Trennung hier nicht durch den Arbeitgeber, sondern - und das ist in der Regel viel schmerzhafter - durch den Partner, auf den man sein Leben ausgerichtet hatte.

Der Verlassene fühlt sich belogen, betrogen und hintergangen - der Boden tut sich unter den Füßen auf. Ähnlich ergeht es demjenigen, der vom Objekt seiner Begierde nicht erhört wird. Den meisten Menschen passiert es mindestens einmal im Leben, dass sie vor den Scherben ihrer Liebe stehen.

Liebeskummer ist für viele eine persönliche Katastrophe


Liebeskummer wird von den meisten als eine persönliche Katastrophe empfunden - da ist echte Trauerarbeit angesagt. Hierbei hilft die Silvia Fauck. Seit einigen Jahren betreibt sie eine Liebeskummer Praxis in Hamburg, seit 2006 auch in Berlin. Die Liebeskummer-Expertin hilft Liebeskranken, ihre Probleme zu bewältigen, nicht in die "Opferfalle" zu geraten und wieder zurück ins Leben zu finden. Ihre Klientel der gebrochenen Herzen reicht vom Mittzwanziger bis zum Rentner - alle Altersstufen sind vertreten. Denn beim Liebeskummer trifft es jeden gleich.

Wer mehr über die Liebeskummer-Praxis von Silvia Fauck erfahren möchte, der besucht am besten ihre Website liebeskummer-praxis.de

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen