NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Geld verdienen als "Promille-Tester"

Von Nebenjob am 12-03-2009
0 Kommentare | 794 Aufrufe

20180905-30461-knrhuv_1536128439.jpg

Nebenjob mit hohem Spaßfaktor


Für Partypeople, die Discotheken und Veranstaltungen besuchen und dabei Geld verdienen möchten, gibt es seit einiger Zeit einen idealen Nebenjob: Den Promilletester.

Die Promilletester sind jedoch nicht bei der Polizei beschäftigt, sondern führen im Auftrag von privaten Dienstleistungsunternehmen mobile Promilletests durch. Da diese Tests auf jeder Veranstaltung einen hohen Spaßfaktor (und natürlich auch Informationsfaktor) haben, sorgt dieser Nebenjob für Stimmung und ist mittlerweile äußerst etabliert.

Die Aufgaben bei diesem Nebenjob


Als Promilletester sind Sie im Team mit einem oder mehreren Kollegen unterwegs –sie alle tragen semioffizielle Uniformen, die auf den ersten Blick beunruhigend echt aussehen. Mit dieser Aufmachung sorgen Sie bereits bei Ihrem Auftauchen für Aufsehen auf der Veranstaltung – denn es wird allen schnell klar, dass Ihre Kostümierung nicht ganz ernst gemeint ist und dass Ihr Promilletest nicht offiziell, sondern „just for fun“ ist. Und da es auf Partys kaum jemanden gibt, der sich einen Spaß entgehen lässt, kommen viele Gäste von sich aus auf Sie zu und fragen nach dem „Auftrag“, den Sie zu erfüllen haben.

Den Gästen, die Sie ansprechen, bieten Sie einen – natürlich freiwilligen - Alkoholtest mit einem Original Promille Testgerät an. Der Service mit der inoffiziellen Promillepolizei kommt bei den Gästen in der Regel super an – die Promilletester sorgen für gute Stimmung auf Partys und Veranstaltungen.

Voraussetzungen – was Sie als Promille-Tester können sollten


In erster Linie sollten Sie bei diesem Nebenjob kontaktfreudig und kommunikativ sein und Spaß an Teamarbeit haben. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, die Altershöchstgrenze ist, je nach Arbeitgeber für diesen Nebenjob, unterschiedlich.

Wichtig ist natürlich auch, dass Sie kein Problem damit haben, abends und nachts zu arbeiten, denn in der Regel beginnt Ihr Arbeitseinsatz ab circa 22 Uhr und dauert oftmals bis in den frühen Morgen.

Außerdem benötigen Sie meist einen Führerschein, denn in der Regel werden Sie an verschiedenen Einsatzorten tätig.

Geld verdienen: Die Bezahlung als Promilletester


Die Bezahlung ist je nach Arbeitgeber, für den Sie tätig werden, unterschiedlich. Manche Arbeitgeber zahlen ein Fixum und stocken dieses durch einen leistungsbezogenen Provisionsanteil auf. Andere Arbeitgeber rechnen die Einsätze vollständig auf Provisionsbasis ab, während als dritte Abrechnungsmöglichkeit die Bezahlung nach geleisteten Stunden möglich ist.

Wie kommen Sie an den Nebenjob?


Wer nun Lust bekommen hat, als Promilletester Stimmung zu verbreiten und dabei Geld zu verdienen, kann sich bei den entsprechenden Services bewerben.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen