NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Als Aushilfe im Bauhaus arbeiten

Von Nebenjob am 27-07-2009
0 Kommentare | 917 Aufrufe
20180905-30461-i3r1z1_1536128463.jpg

Viele Möglichkeiten für Nebenjobs im Baumarkt


"Marke Eigenbau" liegt nach wie vor im Trend. Selbermachen, ob es sich nun um eine einfache Reparatur im Haushalt, die Renovierung der Wohnung, den Selbstbau eines Möbelstückes im Hobbykeller oder sogar den Ausbau des Dachgeschosses in Eigenregie handelt.

Entsprechend ist nicht verwunderlich, dass die Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland selbst (oder gerade!) in Krisenzeiten einen ungebrochenen Kundenzulauf finden.

Dass all diese Heimwerker das bekommen, was Sie möchten, dafür sorgen die Mitarbeiter in den Baumärkten. Darunter sind nicht wenige Aushilfen, wie wir recherchieren konnten. Denn beispielsweise im Bauhaus gibt es eine Menge Einsatzbereiche für all diejenigen, die auf der Suche nach einem Nebenjob sind. Ein Blick in den unternehmenseigenen Stellenmarkt zum Zeitpunkt unserer Recherche zeigte, dass Aushilfen ihr Einsatzgebiet zum Beispiel an der Kasse, bei der Warenverräumung, im Verkauf, beim Holzzuschnitt oder als Aushilfe bei der Inventur finden.

Wir wollten mehr erfahren über den Nebenjob im Bauhaus und sprachen mit Frau Kibrowski aus einem Bauhaus Fachzentrum in Hamburg, die so freundlich war, uns einiges Wissenswertes über den Nebenjob an der Kasse zu erklären.

Voraussetzungen: Was sollten Sie als Aushilfe an der Kasse können?


Im Grunde, so erklärte uns Frau Kibrowski, brauchen Sie keine besonderen fachlichen Qualifikationen zu erfüllen, um als Aushilfe an der Kasse tätig zu werden. Wichtig ist, dass Sie zeitlich flexibel einsetzbar sind, ein gepflegtes Äußeres haben und dass Sie den Kunden jederzeit – also auch, wenn es einmal stressiger wird - freundlich und offen gegenübertreten.




Dass Sie außerdem bei einem Nebenjob an der Kasse den sicheren Umgang mit Geld beherrschen sollten, muss wohl kaum weiter erwähnt werden.

Die Arbeitszeiten bei einem Nebenjob im Bauhaus


Die Arbeitszeiten sind durchaus unterschiedlich, sagte uns Frau Kibrowski. Wichtig ist, wie bereits erwähnt, die zeitliche Flexibilität. So werden Aushilfen an der Kasse mehrmals wöchentlich, vor allem aber auch an den Samstagen eingesetzt. Die Einsatzzeiten der Aushilfen werden je nach Bedarf abgesprochen und entsprechend im Einsatzplan festgehalten, erklärte uns Frau Kibrowski weiter.

Geld verdienen – wie werden Sie als Aushilfe bezahlt?


Die Abrechnung der Aushilfen im Bauhaus erfolgt auf Minijob-Basis. In einem zum Zeitpunkt unserer Nachfrage aktuell ausgeschriebenen Stellenangebot wurde diese Stelle als Kassenkraft mit 7,50 Euro pro Stunde entlohnt.

Wie kommen Sie an den Nebenjob im Bauhaus?


Das Unternehmen schreibt auf seiner Website aktuelle Stellenangebote (auch die für Aushilfen) aus. Wer also Interesse an einem Nebenjob im Bauhaus hat, kann hier nach aktuellen Stellenangeboten in seiner Nähe recherchieren.

Es kann sich aber auch lohnen, direkt in Ihrem Bauhaus vor Ort nachzufragen, ob dort zurzeit oder später Aushilfen gesucht werden. Für die Suche nach dem Bauhaus in Ihrer Nähe können Sie die Suchfunktion auf die Unternehmenswebsite nutzen.

Direkt zu den Stellenangeboten bei  Bauhaus

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen