NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjob als Filmvorführer

Von Nebenjob am 19-11-2009
0 Kommentare | 888 Aufrufe

20180905-30461-eob5gm_1536128482.jpg

Kino auch einmal hinter den Kulissen erleben: Mit diesem Nebenjob ist das möglich


Für Kinofans bedeutet ein Besuch im Kino nicht einfach nur, sich einen Film anzuschauen. Für sie ist Kino ein Erlebnis. Wer Lust hat, Kino auch hinter den Kulissen mitzuerleben, der kann daran denken, sich im Nebenjob als Filmvorführer zu betätigen. Denn längst nicht alle Filmvorführer sind in Vollzeit beschäftigt: Unter ihnen gibt es auch viele Aushilfen.

Die Aufgaben beim Nebenjob als Filmvorführer


Trotz der technischen Weiterentwicklungen hat sich das Arbeitsbild bei diesem Nebenjob in den vergangenen 10 Jahren nur unwesentlich geändert: Kurz gesagt bestehen die Hauptaufgaben als Filmvorführer darin, Filme zu kleben und Filme vorzuführen.

Denn die Filme sind noch nicht zur Vorführung bereit, wenn sie im Kino ankommen. Der Gesamtfilm wird nämlich in der Regel auf mehreren kleinen Rollen geliefert.

Die einzelnen Rollen müssen auf einer großen Rolle zusammengeklebt werden. Außerdem fehlt eines niemals: Die Werbung, die noch vor dem eigentlichen Kinofilm gezeigt wird. Entsprechend gehört zu den Aufgaben bei diesem Nebenjob, die Werbung und das Vorprogramm entsprechend den Vorgaben zusammenzustellen und zu kleben. Hier muss der Filmvorführer sehr sorgfältig arbeiten, damit nicht die falsche Werbung vor einem Film gezeigt wird. Anschließend wird der Film komplett einmal durchgeschaut.

Während der Film läuft, überwacht der Filmvorführer die Vorführapparate bzw. Projektionsgeräte sowie die Tonanlagen und sorgt für den reibungslosen Ablauf der Vorführung. Es kommt zwar selten vor, aber falls der Film während der Vorführung einmal reißen sollte, muss der Film schnell und mit ruhiger Hand wieder geklebt werden.

Daneben gehört zu diesem Aushilfsjob, dass der Filmvorführer Reinigungs- und Wartungsaufgaben an den Geräten übernimmt und auch kleinere Schäden beheben kann.

Je nach Arbeitgeber kann es durchaus möglich sein, dass der Filmvorführer auch die Abholung und den Rücktransport der Filme zum Verleiher übernimmt. Gegebenenfalls - insbesondere in kleineren Kinos – übernimmt der Filmvorführer vor der Vorführung auch Aufgaben beispielsweise im Ticketverkauf, beim Einlass oder bei der Ausgabe von Snacks und Getränken.

Anforderungen: Was Sie bei diesem Aushilfsjob können sollten


Für den Nebenjob als Filmvorführer gibt es zurzeit keine geregelte Ausbildung - die Tätigkeit wird angelernt. Dennoch ist unverzichtbar, dass Sie über technisches Verständnis und Erfahrung im Umgang mit technischen Geräten verfügen, denn wie gesagt: Sie übernehmen es auch, kleinere Reparaturen direkt auszuführen. Auch wenn es keine Ausbildung gibt: Von Vorteil ist es allemal, wenn Sie sich mit Bildformaten, Filmformaten und Tonsystemen auskennen.

Außerdem ist wichtig, dass Sie verantwortungsbewusst und sorgfältig arbeiten – auch wenn es bei hohem Besucheraufkommen einmal stressiger zugeht. Und nicht zuletzt sollten Sie als Filmvorführer ein ausgeprägtes Interesse an Kino und Film haben – denn immerhin ist dies Ihr Arbeitsinhalt, mit dem Sie regelmäßig konfrontiert sind.

Die Arbeitszeiten bei einem Nebenjob als Filmvorführer


Zeitliche Flexibilität ist wichtig, denn in der Regel wird im Wechselschichtdienst gearbeitet. Wenn Sie also Filmvorführer zur Aushilfe werden möchten, sollten Sie auf jeden Fall dazu bereit sein, Wochenend- und Abendschichten (auch an Feiertagen) zu übernehmen.

Ihre Arbeitszeit wird dabei hauptsächlich in der zweiten Tageshälfte ab circa 14/15 Uhr bis spät in den Abend liegen.

Wie finden Sie einen Aushilfsjob als Filmvorführer?


Wer Interesse hat, sich im Nebenjob als Filmvorführer zu betätigen, kann als ersten Anlaufpunkt auf den Webseiten der großen Multiplex-Kinos recherchieren, ob dort zurzeit Aushilfen gesucht werden. Mehr Informationen zum Nebenjob in Multiplex-Kinos finden Sie in unserer Recherche zum Thema. Aber auch eine Nachfrage in den Kinos in Ihrer Nähe, ob dort zurzeit oder später Nebenjobs vergeben werden, kann sich lohnen, um letztlich zum Job zu kommen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen