NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Muss ich mich schriftlich um einen Nebenjob bewerben?

Von Nebenjob am 05-03-2014
0 Kommentare | 739 Aufrufe
20180905-30461-lzlxg2_1536128620.jpg

Streng genommen nein. Doch selbst wenn Sie sich spontan vorstellen, benötigen Sie wahrscheinlich früher oder später eine schriftliche Bewerbung.


Es gibt oft genug Situationen, in denen man mit dem Nebenjob, den man eigentlich schon seit längerem mehr oder weniger intensiv sucht, ganz spontan konfrontiert wird. Den meisten geht es so, wenn sie in der City unterwegs sind und einen Aufsteller oder ein Info-Schild in einem Laden entdecken, dass hier zurzeit Aushilfen gesucht werden. Wer schlau ist, fasst sich jetzt schnell ein Herz und fragt sofort vor Ort nach, was es mit diesem Nebenjob auf sich hat. Erkundigen Sie sich nach den Modalitäten wie Alter, Arbeitszeiten, frühestmöglichem Beginn, vielleicht fragen Sie nach dem Verdienst und ob Sie selbst Chancen auf den Nebenjob haben.

Auch wenn Sie in solchen Momenten schriftliche Bewerbungsunterlagen wahrscheinlich nicht dabei haben: Fragen Sie nach, wie Sie sich bewerben können und wer Ihr Ansprechpartner ist, anschließend reichen Sie eine schriftliche Kurzbewerbung nach.

Durch diese persönliche, aber noch unverbindliche Nachfrage haben Sie zumindest zwei Dinge bereits erreicht: Sie haben einen Ansprechpartner für Ihre Bewerbung und bestenfalls bereits einen richtig guten Eindruck in der Filiale hinterlassen.

Wie gehe ich am besten vor, wenn ich mir vornehme, mich in den Geschäften in meiner Nähe persönlich nach Nebenjobs zu erkundigen?


Das Vorhaben, sich persönlich und ohne vorherige Terminabsprache bei verschiedenen Arbeitgebern unverbindlich nach einem freien Nebenjob zu erkundigen, ist oftmals weitaus erfolgreicher als der ein oder andere vielleicht denken könnte.

Wenn Sie auf diese Weise die Initiative ergreifen, mag das für den Arbeitgeber zwar unvorhergesehen sein – für Sie selbst ist Ihr „Vorstellungstermin“ aber mehr oder weniger geplant. Nehmen Sie am besten schon einmal Ihre Bewerbungsunterlagen mit – in diesem Fall sollte eine Kurzbewerbung ausreichen.



Und nicht zuletzt: Auch wenn Sie bei diesem ersten Gespräch keine Unterlagen dabei haben und hoffen, um eine schriftliche Bewerbung herum zu kommen: Vermutlich wird man Sie trotzdem darum bitten, Ihre Bewerunbsunterlagen nachzureichen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen