Dienstleistungsbörse

Dienstleistungen als Tauschgeschäft vermitteln

Ähnlich wie eine Tauschbörse funktioniert das Prinzip der Dienstleistungsbörse. Hier bieten Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Qualifikationen unentgeltlich ihre Dienste an und erhalten im Gegenzuge eine andere Dienstleistung. Getätigte Dienstleistungen werden auf einem Konto als Guthaben verzeichnet. Nimmt man eine Dienstleistung in Anspruch, verringert sich das Guthaben oder man erhält Sollzeiten.

Die Dienstleistungen erstrecken sich vom Renovieren über den Hausputz und die Gartenarbeit bis hin zum Computernotdienst. Der Vermittler erhält eine monatliche Gebühr von etwa 5 Euro und pro Einsatz eine weiter Vermittlungsgebühr von zum Beispiel 3 Euro. Es gibt auch die Variante auf die monatliche Grundgebühr zu verzichten und dementsprechend eine höhere Vermittlungsgebühr zu entrichten.

Ihre Qualifikation

Geeignet für Organisationstalente und kommunikative Menschen.

Investitionen und Ausstattung

Home-Office

Das könnte Sie auch interessieren
Shpock - Ihr Nebenjob mit dem Handy

Shpock - Ihr Nebenjob mit dem Handy

Es liegt im Trend, jederzeit und überall mobil einkaufen zu können – und diesen Trend haben die Macher von Shpock klar für sich umgesetzt. Sie haben eine mobile Flohmarkt-App entwickelt und damit den Flohmarkt auf Handyformat gebracht.


Nebenjob-Angebote von Unternehmen

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail