Hallo,

ein Inserat in unserer Tageszeitung hatte mein Interesse geweckt, da ich für neue Ideen aufgeschlossen bin.

Ich habe mich dann telefonisch gemeldet und nach einigen Fragen wurde meine Adresse aufgenommen mit dem Hinweis, dass sich in den nächsten Tagen ein Aussendienstmitarbeiter melden wird, um mein Auto in Augenschein zu nehmen und die Modalitäten abzusprechen.

Nach einigen Tagen meldete sich dann auch besagter Mitarbeiter und vereinbarte einen Termin mit mir.

An diesem Termin hätte ich mein Auto auch in der Garage lassen können, da er es nur mit einem kurzen Blick bedachte. Im Gespräch wurde dann auch bald klar, dass das Inserat im Internet eine Gebühr von 139,90 EUR für 24 Monate kosten sollte, welches jedoch bei Abschluss eines Zeitschriftenabonnements vom jeweiligen Verlag übernommen würde.

Diese Variante legte mir der Außendienstmitarbeiter mehr als einmal wärmstens ans Herz, so dass ich mich des Eindruckes nicht erwehren konnte, der eigentliche Sinn dieser ganzen Aktion liegt letztlich im Abschluss eines Abonnements.

Ich ging auf dieses Angebot nicht ein, bezahlte allerdings auch nicht die 139,90 EUR bar wie gefordert, sondern ließ mir die Kontonummer für eine Überweisung des Betrages geben.

Nach einigen Recherchen im Internet (der Technik sei Dank) habe ich dann am darauffolgenden Tag von meinem Rücktrittsrecht bei Haustürgeschäften Gebrauch gemacht.

Wichtiges Fazit: Von der Gier nicht das Hirn fressen lassen!!!

Mit freundlichen Grüßen
[Name der Redaktion bekannt]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.