Von unkonventionell bis außergewöhnlich: Diese Fahrzeuge sind uns bei unseren Jobtouren vor Ort aufgefallen – teilweise sind echte Hingucker dabei

Die Möglichkeiten, wie sich als Auslieferungsfahrer nebenbei Geld verdienen lässt, haben in den letzten Monaten deutlich zugenommen. Einige Start-Ups bauen bundesweit neue Lieferdienste auf und suchen in vielen Städten nach Aushilfsfahrern (auch wir haben bereits darüber berichtet, zum Beispiel über Food Express).

Diesen Trend in der Lieferservice-Branche haben wir zum Anlass genommen, in unser Bildarchiv zu schauen und einige Fotos der Lieferfahrzeuge herauszusuchen, die uns auf unseren Jobtouren vor Ort in der Vergangenheit besonders aufgefallen sind. Denn mitunter waren es echte Hingucker, die vor den Augen interessierter Passanten kurzfristig auf Gehwegen oder Straßen „eingeparkt“ wurden.

Besonders in den Innenstädten werden schon seit einiger Zeit alternative Auslieferungsfahrzeuge eingesetzt. Auch diese teilweise recht unkonventionellen Fahrzeuge bringen die Fahrer zügig von A nach B – und das oft sogar mit werbewirksamem Zusatzeffekt.

UPS-"e-drive" in einer Fußgängerzone
UPS-„e-drive“ in einer Fußgängerzone (Fotos: © NEBENJOB-ZENTRALE)

 

Das UPS-„e-drive“, das für Auslieferungen in den Innenstädten genutzt wird, zog viele Blicke auf sich. Ein Blick in den Innenraum zeigte, dass auch der Fahrer diese Fahrzeugs noch in die Pedale treten muss.

UPS eignet sich übrigens nicht nur als Arbeitgeber für all diejenigen, die einen Nebenjob als Auslieferungsfahrer suchen. Auch wer beispielsweise in den frühen Morgen- oder Abendstunden einen Job sucht, hat allerbeste Chancen. Gerade im Bereich der Be- und Entladung für verschiedene Einsatzzeiten regelmäßig Aushilfen gesucht.
Mehr Infos: In Teilzeit bei UPS arbeiten

Elektromobil von Joey's (© NEBENJOB-ZENTRALE)
Elektromobil von Joey’s (© NEBENJOB-ZENTRALE)

Auch Joey’s kann Elektro: Seit 2012 werden unter anderem auch solche Elektro-Modelle für Auslieferungsfahrten genutzt und sind auf den Straßen und – wie man sieht – in Fußgängerzonen unterwegs.


Auch bei Joey’s gibt es Jobalternativen zum Fahrer: Zum Beispiel werden dort auch Nebenjobs in der telefonischen Bestellannahme, als Pizza-Bäcker und teilweise auch als Promoter angeboten.
Mehr Infos:
Nebenjobs bei Joey’s Pizza Service

Edeka ganz Retro
Edeka ganz Retro (© NEBENJOB-ZENTRALE)

Edeka einmal ganz Retro: Auch wenn dieser kleine Lieferwagen auf den ersten Blick nicht allzu stylisch daherkommt, fällt er dennoch besonders auf.

Auch bei Edeka haben übrigens alle, die einen Nebenjob suchen, gute Möglichkeiten einen solchen finden – beispielsweise als Regalauffüller oder an der Kasse.
Mehr Infos: Nebenjobs bei Edeka

Liefer-Pkw von Smiley's
Liefer-Pkw von Smiley’s (© NEBENJOB-ZENTRALE)

Zugegeben: Dieser Pkw von Smiley’s ist die ganz klassiche Variante eines Auslieferungsfahrzeugs.

Mehr Infos zum Job beim Pizza-Bringdienst: Nebenjobs beim Pizza-Lieferservice

Auslieferungsroller von Joey's
Auslieferungsroller von Joey’s (© NEBENJOB-ZENTRALE)

Noch einmal ein Fahrzeug von Joey’s: Diesmal kommt der Roller mit (im Verhältnis zum Roller riesigen) Heckbox zum Einsatz.

Auslieferungsbox von UPS
Auslieferungsbox von UPS (© NEBENJOB-ZENTRALE)

Und hier noch eine Auslieferungsbox – allerdings muss diese offensichtlich mit Muskelkraft fortbewegt werden – entweder wurde geschoben oder gefahren.

Auslieferungsfahrer für Apotheken im "Pillenflitzer"
Auslieferungsfahrer für Apotheken im „Pillenflitzer“ (© NEBENJOB-ZENTRALE)

Nebenjob als Auslieferungsfahrer für Apotheken: Im „flotten Pillenflitzer“ zügig unterwegs.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.