Wir haben es selbst ausprobiert: Manchmal kann Geld verdienen so einfach sein

Wer sich diese 150 Euro verdienen möchte, muss dafür noch nicht einmal arbeiten oder etwas verkaufen.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, wie einfach es ist, mit einer Girokontoeröffnung Geld zu verdienen? Wir von der Nebenjob-Zentrale haben es ausprobiert – und es klappt tatsächlich.

Denn wer ein kostenloses Girokonto einrichtet, bekommt bei vielen Geldinstituten nicht nur die Kontoführungsgebühren erlassen, sondern zusätzlich noch eine – je nach Bank mehr oder weniger ansehnliche – Geldprämie als Startbonus. Oftmals gibt es sogar noch weitere Zusatzleistungen wie beispielsweise eine kostenlose Kreditkarte obendrauf.

Um sich diesen Verdienst zu sichern, müssen Sie nicht 10 oder 15 Stunden arbeiten oder etwas verkaufen – es reicht die Eröffnung eines Girokontos.


Unser aktueller Tipp: Bei der comdirect Bank gibt es zurzeit bis zu 150 Euro für ein kostenloses Girokonto

comdirect

Zusätzlich bekommen Sie eine kostenlose girocard und eine Visa-Karte. Die comdirect Bank ist ein Tochterunternehmen der Commerzbank und wurde bereits mehrfach mit Bestnoten ausgezeichnet: Das Wirtschaftsmagazin „Euro“ beispielsweise testete 58 Geldinstitute und kürte die comdirect Bank zum Gesamtsieger 2013, die Zeitschrift „Chip“ vergab ein „Sehr gut“ für das comdirect Girokonto und auch bei vielen anderen Tests ging das Konto als Testsieger hervor.

Hier können Sie jetzt ganz einfach das kostenlose Girokonto bei der comdirect Bank eröffnen und vom 150-Euro-Versprechen profitieren

Es gibt wirklich keinen Haken: Wer bei der „richtigen“ Bank ein Konto eröffnet, kann davon nur profitieren

Auf die Frage, ob man ein Girokonto eröffnen würde, wenn sich damit einfach 150 Euro verdienen lassen, werden die meisten Befragten wohl mit Ja antworten. Gerade aber weil es so einfach ist, mischt sich bei einigen eine gesunde Portion Misstrauen in die Freude, einen einfachen Geldverdienst gefunden zu haben.

Trotzdem: Bei diesem Deal gibt es nichts Kleingedrucktes, sondern nur Vorteile. Auf der einen Seite erhalten Sie den Startbonus und zusätzlich sparen Sie Kontoführungsgebühren. Selbst wer bisher monatlich „nur“ fünf Euro für sein Girokonto bezahlt, spart mit einem kostenlosen Girokonto 60 Euro im Jahr – und das ist, zusätzlich zur Startprämie, doch ein recht ansehnlicher Verdienst.

Willkommensprämien gibt es meist nur von Direktbanken

Sie sollten wissen, dass die meisten Banken, die Ihnen einen Startbonus als Willkommensprämie zum neuen Girokonto schenken, Direktbanken sind. Natürlich unterliegen auch Direktbanken der Bankenaufsicht und sind zu 100% seriös. Meist sind Direktbanken Tochtergesellschaften von Finanzkonzernen wie beispielsweise der Commerzbank (Comdirect), der HypoVereinsbank (DAB Bank), der Frankfurter Sparkasse (1822direkt) und anderen.

Der Unterschied zu den „traditionellen“ Banken besteht vor allem darin, dass Direktbanken kein Filialnetz vor Ort betreiben. Wer eine persönliche Beratung wünscht, bekommt diese natürlich auch problemlos und unter Umständen sogar schneller als bei einer Filialbank – nur eben nicht in der Filiale vor Ort, sondern telefonisch.

Praxistest mit positivem Ergebnis

Unser Team von Nebenjob.de hat es selbst ausprobiert und ein kostenloses Girokonto bei einer Direktbank eröffnet. Wir haben festgestellt, dass sich die Kontoeröffnung absolut gelohnt hat, zumal auch das Guthaben auf dem Girokonto verzinst wurde (was bei vielen Filialbanken nicht der Fall ist).

Hier können Sie  ganz einfach ein kostenloses Girokonto bei der comdirect Bank eröffnen und im Gegenzug bis zu 150 Euro erhalten

So kommen Sie ganz einfach an die Prämie: Unser Tipp zur Legitimation bei der Kontoeröffnung

Natürlich ist es, wie bei jeder Kontoeröffnung, auch bei Direktbanken notwendig, sich zu legitimieren. Wir haben es bei unserem Praxistest im PostIdent-Verfahren  gemacht und dabei die Erfahrung gemacht, dass dies ganz einfach und schnell in jeder Postfiliale möglich ist.

Wer es sich noch leichter wünscht und gar nicht erst das Haus verlassen möchte, kann sich auch per VideoIdent legitimieren. Wie unkompliziert das VideoIdent-Verfahren ist, erklärt dieses Video in nur 100 Sekunden:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.