Jetzt Minijob in der Nähe suchen

Home » Minijob

Du suchst einen interessanten Minijob in der Nähe? NebenJob Zentrale hilft dir dabei. Sammle Erfahrung und nutze die Möglichkeit, nebenbei etwas Geld zu verdienen, damit du dir etwas leisten kannst und unabhängig bist.

Melde dich gleich kostenlos an und gestalte dein persönliches Profil! Trage deine Qualifikationen und deine Suchkriterien ein, um genau den Minijob zu finden, der deinen Wünschen entspricht. Jedes Mal, wenn ein neuer Minijob online gestellt wird, der deinem bei uns gespeicherten Profil entspricht, kannst du auf Wunsch via E-Mail von der NebenJob Zentrale darüber informiert werden. Hör heute noch mit dem Suchen auf und fange an deinen Minijob in der Nähe zu finden!

Finde nun deinen Minijob in deiner Region!

Minijob in der Nähe suchen mithilfe der NebenJob-Zentrale

Du bist noch dabei einen Minijob mit gutem Stundenlohn zu suchen? Dann hat dein Stöbern jetzt ein Ende! Bei der NebenJob-Zentrale kannst du dich ganz einfach registrieren und so den passenden Minijob in der Nähe finden.

Und so funktioniert’s:
Erstelle mit deiner Emailadresse dein persönliches Profil. Dieses kannst du im Anschluss nach deinen Wünschen gestalten und ändern. So kannst du beispielsweise deine bevorzugte Jobart bestimmen, Angaben zu deinem Werdegang und deinen Kenntnissen machen und den JobAlert aktivieren. Damit musst du nicht mehr nach deinem Minijob suchen, sondern wirst kontaktiert, sobald wir den passenden Job für dich haben.

Uns bei der NebenJob-Zentrale ist es wichtig, dass jeder, der einen Minijob sucht, den idealen Job in der Nähe finden kann. Deshalb gibt es auf unserer Website die Möglichkeit, nach spezifischen Tätigkeitsbereichen oder auch nach Städten zu filtern. Wie wäre es beispielsweise mit einem Minijob als Fahrer, Promoter oder doch im Marketing? Bei unserer Auswahl ist garantiert für jeden ein Minijob dabei.

Du brauchst noch ein paar Tipps zur Bewerbung für einen Minijob? Auch kein Problem! NebenJob-Zentrale bietet eine Menge an Tipps und Tricks rund um das Thema Bewerbung an. Egal ob es um den Lebenslauf, das Motivationsschreiben oder das Bewerbungsgespräch geht, klick dich einfach mal durch unsere Bewerbungstipps und lass dich inspirieren.

Du hast noch weitere offene Fragen zum Thema Minijobs? Hier noch ein paar Infos zu 3 häufig gestellten Fragen.

Wie hoch ist der Stundenlohn bei einem Minijob?

Es ist kein genauer Betrag festgelegt, der besagt, wie hoch der Stundenlohn bei einem Minijob sein soll. Wichtig ist, dass der gesetzliche Mindestlohn beachtet wird. Dieser beträgt seit dem 1. Januar 2020 9,35€. Wie viel über den Mindestlohn du letztendlich verdienst, ist abhängig vom Arbeitgeber und von deinen Arbeitszeiten. Bist du in deinem Minijob zu Zeiten tätig, die außerhalb der Kernarbeitszeiten liegen, oder arbeitest du in Schichten, ist dein Stundenlohn meist höher. Und natürlich, je höher dein Gehalt, desto geringer sind deine Arbeitsstunden, die du leisten musst, denn letztendlich ist ein Minijob auf 450€ pro Monat begrenzt.

Ist man bei einem 450€ Job krankenversichert?

Die Antwort auf die Frage ‘Ist man bei einem 450€ Job krankenversichert’ lautet bedauerlicherweise: Nein. Jeder, der einen Minijob ausübt muss sich anderweitig versichern, da der Arbeitgeber noch keine Beiträge zur Krankenversicherung abführt. Erst wenn die Gehaltsgrenze von 450€ pro Monat überschritten wird, wird man von seinem Arbeitgeber bei einer Krankenkasse angemeldet, vorausgesetzt man ist noch bei keiner Mitglied. Seit 2009 gilt in der Bundesrepublik Deutschland eine Versicherungspflicht, welche auch auf geringfügig Beschäftigte zutrifft. Ob es am Ende die gesetzliche oder die private Versicherung wird, ist dir überlassen. Die Möglichkeit der beitragsfreien Familienversicherung sollte man auch keinesfalls außer Acht lassen. Falls du doch eher auf der Suche nach einem Nebenjob bist, gibt es bei der NebenJob-Zentrale einige Jobangebote.

Wird ein 450€ Job auf das Arbeitslosengeld angerechnet?

Inwiefern ein 450€ Job auf das Arbeitslosengeld angerechnet wird, ist davon abhängig, ob es sich um Arbeitslosengeld I oder II handelt. Wer Arbeitslosengeld I bezieht, kann einem Minijob pro Woche für 14 Stunden und 59 Minuten nachgehen. Jeder, der mehr als diese Zeit arbeitet, zählt als nicht mehr arbeitslos. Bei der Kombination aus Minijob und Arbeitslosengeld II sind die Regelungen nochmals anders. Hier bleiben monatliche Einnahmen von nur 100€ abschlagsfrei. Verdient man mehr als diesen Betrag, erhält man von den Resteinkünften, das heißt nach Abzug der freien 100€, weitere 20% anrechnungsfrei. Generell sollte, neben der Suche nach einem Minijob in der Nähe, die absolute Priorität bleiben, einen Vollzeit- oder Teilzeitjob zu finden.

Sind Sie ein Unternehmen?

Rekrutieren Sie Ihre neuen Mitarbeiter schnell und einfach online.

Job veröffentlichen