Mit dem Handy Geld verdienen – einfach durch Anschauen von Werbung

Mit Abalo Geld verdienen
Screenshot: abalomedia.com

Mit der kostenlosen App von Abalo lassen Sie sich Werbung auf dem Smartphone anzeigen und werden dafür bezahlt

Nach wie vor lässt sich mit Werbung viel Geld verdienen – und das gilt nicht nur für die Agenturen, die die Werbung entwickeln. Denn auch derjenige, auf den die Werbung wirken soll, kann durch den gezielten „Konsum“ von Werbung Geld verdienen. Insbesondere die technischen Möglichkeiten, die sich mit dem Handy (und den entsprechenden Apps bieten) bieten, ermöglichen es, dass sich Werbung für Handy-Besitzer finanziell auszahlen kann.

Abalo: Diese App macht Werbung zu einem kleinen Nebenjob

Abalo heißt die App, die im Sommer 2013 in Deutschland an den Start ging. Wer die App nutzt, kann nach Aussagen von Abalo bis zu 15 Euro im Monat verdienen. Natürlich ersetzt die App keinen regulären Nebenjob, aber ein kleiner Nebenverdienst liegt alle Mal drin - und das ist relativ leicht verdientes Geld, denn niemand muss viel Aufwand dafür betreiben. Das Beste ist, dass Sie Abalo zu jeder Zeit und von wo auch immer als „Nebenbeschäftigung“ nutzen können: Ob Sie von zu Hause aus, an der Bushaltestelle oder an Ihrem Arbeitsplatz den Bildschirm entsperren, spielt keine Rolle.

Wie funktioniert Abalo?

Wer die App auf seinem Handy einsetzt, vermietet damit quasi seinen Sperrbildschirm. In der Praxis sieht es so aus, dass anstelle des „normalen“ Lockscreens Werbung als Bildschirmsperre angezeigt wird. Wenn Sie den Bildschirm entsperren, während diese Werbung angezeigt wird, erscheint für kurze Zeit eine Anzeige als Wallpaper (also als Hintergrund Ihres Homescreens), im Gegenzug erzielen Sie einen kleinen Nebenverdienst.

Übrigens können Sie Einfluss darauf nehmen, welche Werbung Ihnen angezeigt wird, indem Sie Abalo sagen, für welche Themenbereiche Sie sich interessieren. Diese reichen von Spielen, Musik und Entertainment über Sport, Reisen, Heimwerken, Literatur oder Kunst bis hin zu Auto oder Elektronik.

Die Angaben, die Sie zu Ihren Interessen machen, wirken sich auch darauf aus, wie viel Werbung Ihnen angezeigt wird. Interessen, Alter, Geschlecht und Nationalität – hierdurch wird beeinflusst, welche Art von Werbung undwie oft Sie Werbung sehen. Apropos „wie oft“ - übrigens lassen sich auch Zeiten einstellen, in denen Sie keine Werbung sehen möchten.

Wie viel Geld können Sie mit der App von Abalo verdienen?

Wie gesagt: Jedes Mal, wenn Sie Ihren Bildschirm entsperren, während Werbung angezeigt wird, bekommen Sie Geld: Pro Aktion bezahlt Ihnen Abalo 1,8 Cent. Abalo sagt, dass pro Nutzer täglich bis zu 27 Werbungen eingeblendet werden – auf diese Weise können Sie rein rechnerisch also maximal rund 15 Euro pro Monat erhalten.

Der Verdienst wird monatlich abgerechnet und Ihnen auf Ihr Bankkonto überwiesen. Wer kein Bankkonto angibt, bekommt einen Scheck – diese Abrechnungsform wird allerdings nur zwei Mal jährlich durchgeführt. Übrigens gibt es keinen Mindestbetrag, der als Auszahlungsgrenze vorgeschrieben ist.

Voraussetzungen: Was brauchen Sie, um bei Abalo mitzumachen?

Die Grundvoraussetzung ist klar: Sie benötigen ein Handy und die Abalo-App. Zurzeit allerdings gibt es die App nur für Android-Handys (Betriebssystem 2.2 oder höher) – eine App fürs iPhone ist in Arbeit. Bevor Sie richtig loslegen können, müssen Sie sich bei Abalo registrieren – jeder Nutzer darf sich mit einem Handy (nicht mit mehreren) registrieren.

Außerdem ist ein Mindestalter von 16 Jahren Voraussetzung, um mit der App Geld zu verdienen.

Anmerkung der Redaktion: Die abalo App ist am 15. Juni 2015 abgeschaltet worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Geld verdienen mit Online-Spielen

Geld verdienen mit Online-Spielen

Im Nebenjob spielend Geld verdienen: Bereits mehr als 10 Millionen Spielebegeisterte nutzen kostenlose Spielplattformen im Internet


Website-Tester mit Uinspect

Christian SchrothHeimarbeit mit Uinspect als Website-Tester

Mit diesem flexiblen Nebenjob können Sie in 15 Minuten 10 Euro verdienen, wie wir von Christian Schroth, Mitgründer von Uinspect, erfahren haben.


moviepanel: Umfragen zum Thema Kino und FilmChristoph Emberger

moviepanel: An Umfragen zum Thema Kino und Film teilnehmen und dafür belohnt werden

10 Fragen zum Umfrageportal moviepanel.de: Wir sprachen mit Christoph Emberger, der als Kinomarktforscher bei moviepanel tätig ist.


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:
T. Matthiesen / Selectcamp

T. Matthiesen / Selectcamp

Hat Tipps, wie Sie in Italien, Spanien, Frankreich oder Kroatien arbeiten können.



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail