Nebenjob mit der Autoren- Community Typeer

Geld verdienen mit Erfahrungsberichten, Geschichten und mehr

Die Schreiblust der Deutschen ist ungebrochen und nicht zuletzt mit dem Internet haben sich für Hobbyautoren eine Menge neuer Möglichkeiten eröffnet, ihre Beiträge anderen zugänglich zu machen. Eine dieser Möglichkeiten haben die damaligen ebay-Manager Axel Heinz und Alexander Schwinn im Jahr 2008 ins Leben gerufen, als sie die Autoren-Community Typeer gründeten.

Auf Typeer können Schreibfreudige ihre Texte nicht nur online stellen, sondern aus diesem Hobby sogar einen Nebenjob machen. Egal ob Texte, Bilder oder Videos – Typeer beteiligt seine Autoren direkt an den Werbeeinnahmen, die die Website erzielt.

Wir wollten mehr erfahren über Typeer und sprachen mit Axel Heinz, einem der Geschäftsführer der Autoren-Community, der außer vielen Informationen zur Website auch einige Tipps für Hobbyautoren parat hatte.

In wenigen Worten: Was ist Typeer?

Typeer ist eine Autorenplattform, auf der jeder, der gern schreibt, seine Texte veröffentlichen kann, sagte uns Axel Heinz. Wer als aktiver Schreiber mitmachen will, kann sein Wissen in 32 verschiedenen Kategorien einbringen, erklärte uns der Geschäftsgründer weiter. Denn damit der Leser leichter findet, was für ihn interessant sein könnte, sind die Beiträge auf Typeer in Rubriken eingeordnet. Vom Kochrezept über Produkttests, Reiseberichte oder Filmkritiken, Fachtexte aus Schule und Uni bis zu Gedichten und Kurzgeschichten findet sich auf Typeer quasi alles, was das geschriebene Wort hergibt.

Die Autoren: Wer macht mit auf Typeer?

Die Artikel auf Typeer werden von ganz unterschiedlichen Menschen geschrieben. Axel Heinz nannte uns einige beispielhafte Gruppen. So machen unter anderem viele Studenten mit, denn diese haben ausreichend Zeit und außerdem die Kenntnisse und die Motivation zum Schreiben. Aber auch Berufstätige mit einem Hauptjob sind auf Typeer aktiv: Axel Heinz nannte uns eine Krankenschwester, die aus dem Schreiben von Texten ihren Nebenjob gemacht hat und die auf ihren Themenseiten Expertisen verfasst. Und nicht zuletzt nutzen auch Journalisten die Möglichkeit, ihre bereits veröffentlichten Texte auf der Autoren-Plattform einzustellen.

Egal ob Geschichte, Erfahrung, Meinung oder Idee: Bei Typeer gilt, dass jeder, der Lust zum Schreiben hat, dort mitmachen und so erste Leser gewinnen kann.

Welche Kenntnisse bzw. Qualifikationen braucht jemand, der sich im Nebenjob auf Typeer betätigen möchte?

Bei Typeer kann jeder mitmachen, der geschäftsfähig ist und ein Bankkonto in Deutschland hat, sagte uns Axel Heinz. Auch jüngere Autoren können auf Typeer mitmachen und mit ihren Texten Geld verdienen, fügte er hinzu.

Programmierkenntnisse oder weitergehendes technisches Wissen brauchen Sie nicht: Um Mitglied bei Typeer zu werden, genügen wenige Klicks und eigene Themenseiten sind schnell, kostenlos und ohne tiefgehende technische Kenntnisse.

Typeer als Nebenjob: Wie können Sie auf der Autoren-Plattform Geld verdienen?

Eines gleich vorweg: Die Registrierung als Autor und die Mitgliedschaft bei Typeer ist völlig kostenlos, erklärte uns Axel Heinz – es gibt also nur die Möglichkeit, dort Geld zu verdienen.

In der Typeer-Themensuche sowie am rechten Rand der einzelnen Themenseiten wird von Typeer kontextbasierte Werbung, beispielsweise von Amazon oder ebay, eingebunden. Mindestens 50 % der erzielten Anzeigenerlöse werden jeden Monat an die Autoren ausgeschüttet, garantiert Axel Heinz. Die Ausschüttung erfolgt anteilmäßig entsprechend der Besucherzahl auf den Themenseiten eines jeweiligen Autors. Hierfür ermittelt Typeer den prozentualen Anteil der Typeer-Besucher, die auf die Themenseiten jedes einzelnen Autors gelangt sind.

Entsprechend gilt also die Maxime: Je mehr und je attraktiver Sie schreiben, desto mehr Besucher werden Sie haben und entsprechend höher werden Ihre Einnahmen liegen.

Gibt es besonders „gute“ Themen, um mit seinen Artikeln möglichst viel zu verdienen?

Hinsichtlich der Themen erlebt man bei Typeer immer wieder Überraschungen, so Axel Heinz. Beispielsweise gibt es eine Autorin, die regelmäßig Artikel über Schreibwettbewerbe verfasst und sich zur Expertin auf dem Gebiet entwickelt hat. Die Autorin hat sich mittlerweile einen großen Leserkreis aufgebaut und zählt jeden Monat mehrere Tausend Besucher. Auch bei Google ist sie mit ihrer Thematik sehr gut gelistet, so dass viele Besucher den Weg aus der Suchmaschine heraus auf direkt die Themenseiten der Autorin finden.

Das Stichwort bei der Themenauswahl lautet „Nischenthemen“, sagte uns Axel Heinz. Auch sollten Sie darauf achten, welche Trends im Internet gerade sehr gefragt sind – so gibt es einen Autor, der Tricks und Leitfaden zum Trend-Onlinespiel „Pennergame“ verfasst hat und damit innerhalb weniger Tage in die Top 10 bei Typeer aufgestiegen ist.

Außerdem werden auch gern Texte aus dem Bereich der wissenschaftlichen Arbeiten an Unis gesehen, lautet der abschließende Tipp von Axel Heinz. So können Studenten ihre Hausarbeiten und Diplomarbeiten bzw. Masterarbeiten auf Typeer veröffentlichen. Praktisch hierbei ist, dass die meisten dieser Texte ohnehin bereits elektronisch erfasst sind, man außerdem zeigen kann, was man geschaffen hat und noch dazu ein wenig Geld mit den vorliegenden Arbeiten verdienen kann.

Einsteiger-Tipps von Axel Heinz für den Nebenjob mit Typeer

Unabhängig von Trendthemen und Nischenthemen sollten Sie grundsätzlich über das schreiben, was Sie am liebsten mögen – wo Ihr Interesse und Ihre Leidenschaft liegt, sagt Axel Heinz. Denn die Qualität und die Produktivität Ihrer Texte wird dann höchstwahrscheinlich besser sein als wenn Sie sich mit einem von Ihnen ungeliebten Thema herumschlagen.

Wenn Sie am Thema bleiben und sich vielleicht sogar als Experte beweisen können, lässt sich damit am besten Geld verdienen. Wer regelmäßig und zeitnah neue Artikel verfasst und veröffentlicht, wird auf diese Weise in absehbarer Zeit unter Umständen mit diesem Nebenjob mehrere Hundert Euro im Jahr verdienen können, so Axel Heinz abschließend.

Anm. der Red.: Leider ist die Website Typeer.de mittlerweile nicht mehr erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Content-Autor / Texter

Content-Autor / Texter

Mit eigenen Texten von zu Hause aus Geld verdienen: Das Internet bietet auch auf diesem Gebiet ganz neue Möglichkeiten.


Clickworker: Nebenjob mit Mikrojobs

Clickworker: Nebenjob mit Mikrojobs

Das Internet schafft neue Möglichkeiten – und damit auch jede Menge Nebenjobs, mit denen sich von zu Hause aus Geld verdienen lässt. Ein solcher Nebenjob ist das Clickworking.


Aushilfe bei Tally Weijl

Als Aushilfe bei Tally Weijl jobben

Es gibt viel zu tun in den Filialen von Tally Weijl – nicht nur für Mitarbeiter in Vollzeit, sondern auch für Aushilfen im Nebenjob und Mitarbeiter in Teilzeit, wie wir bei unserer Recherche erfuhren. Hier lesen Sie, wie Sie die Jobs finden.


moviepanel

moviepanel

An Umfragen zum Thema Kino und Film teilnehmen


Nebenjob mit Spreadshirt

Nebenjob mit Spreadshirt

Geld verdienen mit einem eigenen gratis T-Shirt-Shop


Nebenjob mit Airbnb:

Nebenjob mit Airbnb

Als Gastgeber mit Ihrer Wohnung Geld verdienen


Nebenjob als "Streetspotr"

Nebenjob "Streetspotr"

Mit Ihrem Handy "laufend" Geld verdienen


Nebenjob als Proband

Nebenjob als Proband

Nachgefragt bei einem Forschungsinstitut


Testbirds

Testbirds

Im Nebenjob Geld verdienen als Tester


Spielend Geld verdienen
Spielend Geld verdienen

Geld verdienen mit Online Spielen

Millionen von Menschen sind begeistert von den Online-Spielen. Für den ein oder anderen hat sich aus dem Freizeitvergnügen ein Nebenjob entwickelt.

Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail