Ein interessanter Nebenjob mit Anspruch

Wer einen Nebenjob als Lektor ausüben möchte, für den dreht sich fast alles um das geschriebene Wort. Wer nun aber meint, dass es sich bei dieser Tätigkeit „doch nur um Korrekturlesen“ handelt, der irrt. Denn mit diesem Nebenjob sind in der Regel weiter reichende Aufgaben verbunden, die über die reine Textarbeit hinausgehen.

Auf jeden Fall aber bietet der Nebenjob als Lektor bzw. Korrektor eine interessante und dabei verantwortungsvolle Aufgabe, die oftmals von zu Hause aus, also quasi in Heimarbeit ausgeübt werden kann.

Aufgaben, die Sie als Korrektor oder Lektor im Nebenjob übernehmen

Ob Sachbuch oder Roman, Prospekt, Gebrauchsanweisung, Beipackzettel, Website, Newsletter, Geschäftsbericht, Diplomarbeit oder Staatsexamensarbeit – der Fehlerteufel ist allgegenwärtig. Es gibt also viel zu tun für Lektoren und Korrektoren – auch im Nebenjob.

Der Aufgabenbereich beim Lektorat geht über das Korrektorat hinaus. Als Korrektor übernehmen Sie die Aufgabe, ein Manuskript sorgfältig zu lesen und es auf korrekte Rechtschreibung, richtige Zeichensetzung, fehlerfreie Grammatik und regelgerechte Silbentrennung zu überprüfen.

Ein Lektor ist neben der Prüfung der formalen Fehler zusätzlich für die Prüfung nach stilistischen (Satzbau, Ausdruck) und inhaltlichen (Verständlichkeit, Stimmigkeit, Logik) Aspekten zuständig.

Wie weitreichend Ihr Aufgabenbereich ist, wie weit Sie also eingreifen, wird im Vorfeld mit Ihrem Arbeitgeber bzw. mit dem Auftraggeber abgesprochen – an diese Vorgabe sollten Sie sich bei der Korrektur auch halten.

Qualifikationen: Was sollten Sie können, um sich um einen Aushilfsjob als Korrektor bzw. Lektor zu bewerben?

Der Job ist anspruchsvoll und weil Sie als Lektor relativ viel Verantwortung tragen, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen, um in diesem Nebenjob tätig werden zu können.

Die Grundvoraussetzung für diesen Nebenjob ist natürlich die sichere Beherrschung der deutschen Sprache. Sie müssen absolut sattelfest sein bezüglich der Regeln zu Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Silbentrennung und Zitierregeln.

Eine abgeschlossene Berufsausbildung mit sprachlichem Hintergrund ist nicht immer Voraussetzung, bei Ihrer Bewerbung aber auf jeden Fall von Vorteil.

Das Auffinden von Fehlern in einem Textfluss sollte Ihnen auf jeden Fall leicht fallen: Wer Fehler leicht überliest, wird mit diesem Job nicht glücklich werden. Entsprechend sollten Sie in der Lage sein, auch „trockenes“ Textmaterial über einen längeren Zeitraum hochkonzentriert und zuverlässig zu bearbeiten.

Und nicht zuletzt wird von Ihnen als Lektor / Korrektor erwartet, dass Sie sich mit den gängigen Computerprogrammen auskennen.

Wo arbeiten Sie: Ist diese Tätigkeit eine typische Heimarbeit?

Die gute Nachricht lautet, dass dieser Nebenjob tatsächlich mitunter von zu Hause aus auszuüben ist – jeder Arbeitgeber entscheidet hier anders. Denn für eine flüssige Zusammenarbeit ist es oftmals ausreichend, über Internet und Telefon zu kommunizieren.


Allerdings gibt es auch Aufträge, bei welchen die Anwesenheit des Lektors vor Ort erforderlich ist. Insbesondere ist dies der Fall, wenn die Korrekturen direkt mit Textern oder Setzern abgestimmt werden müssen.

Ihre Arbeitszeiten bei diesem Aushilfsjob

Wer einen Nebenjob als Korrekturleser ausübt, hat oftmals flexible Arbeitszeiten, denn der Arbeitsaufwand richtet sich häufig nach der Auftragslage. Insbesondere wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, sollten Sie sich zeitlich flexibel zeigen und auch dann einspringen, wenn einmal Not am Mann ist oder ein Auftrag bei Ihrem Arbeitgeber besonders eilig ist.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Aushilfs-Lektor bezahlt?

Die Bezahlung ist unterschiedlich und hängt natürlich zum einen von Ihrem Arbeitgeber, zum anderen aber auch von der Art des Manuskriptes und der Tragweite Ihrer Aufgaben ab. Grundsätzlich sind mehrere Alternativen bei der Bezahlung denkbar: Es ist möglich, dass Ihre Arbeitsleistung nach der Textmenge, nach Zahl der geleisteten Arbeitsstunden oder mit einer Pauschale pro bearbeitetem Text abgerechnet wird.

Wo finden Sie einen Nebenjob als Lektor / Korrektor?

Hier kommt die schlechte Nachricht: Der Nebenjob ist schwer zu finden, denn die Jobs sind begehrt und die freien Stellen sind rar gesät. Wenn Sie also die Voraussetzungen erfüllen, sollten Sie nicht unbedingt darauf warten, ein passendes Stellenangebot zu finden. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, selbst die Initiative zu ergreifen und bei möglichen Arbeitgebern nachzufragen.

Als Arbeitgeber für den Nebenjob als Lektor kommen quasi alle Unternehmen in Betracht, die mit Texten umgehen. Hierzu zählen natürlich Verlage und Druckereien, aber auch Marktforschungsinstitute, Werbeagenturen, Online-Agenturen, Online-Communities sowie Betreiber von Webportalen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.