Die 30 besten Studentenjobs: Geld verdienen neben dem Studium

Die besten Studentenjobs
Foto: © loreanto - Fotolia.com

Beliebte, bewährte und eigenartige Nebenjobs für Studenten: Ein Streifzug durch die ganze Skala der Studentenjobs

Dass Studieren eine Menge Geld kostet, ist den meisten bereits bekannt, bevor sie sich an der Uni einschreiben - es wird sich wohl kaum ein Student finden, bei dem das Budget bis zum Ende des Monats ausreicht. Und so bleibt all denjenigen, die nicht das Glück haben, von ihren Eltern oder ihrer Familie finanziell ausreichend unterstützt zu werden nichts anderes übrig, als sich neben dem Studium mit einem (oder vielleicht sogar mehreren) Nebenjobs etwas Geld nebenbei zu verdienen.

Mit den klassischen Studentenjobs, zu denen bekanntermaßen Tätigkeiten wie Kellnern, Nachhilfe, Promotion, Jobs in der Markforschung etc. zählen, lässt sich auch weiterhin bestens neben dem Studium Geld verdienen. Zusätzlich jedoch sind in den vergangenen Jahren dank des Internet eine Menge neuer Jobmöglichkeiten hinzu gekommen, die sich (nicht nur) von Studierenden zeitlich flexibel und schnell einmal zwischendurch als Hinzuverdienst nutzen bzw. ausüben lassen.

Gut bezahlt und flexibel: Verdienst und Arbeitszeiten sind bei den Studentenjobs entscheidend

Ganz klar: Studentenjobs gibt es viele, doch nur selten sind diese Jobs auf dem späteren Karriereweg von Bedeutung. Sicherlich gibt es kaum Studenten, die nicht darauf bedacht sind, einen Nebenjob zu finden, der auf ihrem späteren Karriereweg nützlich für sie sein könnte. Dennoch entscheiden sich die meisten vorrangig für solche Nebentätigkeiten, die sich flexibel ausüben lassen und sich obendrein durch eine gute Bezahlung hervortun. Nicht zuletzt diese Tatsache führt dazu, dass beispielsweise der Job als Werkstudent (im Folgenden aufgeführt) ganz oben in der Beliebtheitsskala rangiert.

Jobben Sie nicht einfach so drauflos: Auch für Studentenjobs gibt es gesetzliche Regelungen

Auch ein Student muss gesetzliche Vorschriften beachten und kann nicht „einfach so drauflosarbeiten“ – das macht den Nebenjob neben dem Studium nicht unbedingt einfacher. Zwar braucht kein Student eine Genehmigung (in welcher Form auch immer), um nebenher arbeiten zu dürfen. Dennoch gibt es Grenzen im Hinblick auf den Verdienst, aber auch auf die Zeit (respektive die Anzahl von Arbeitsstunden pro Woche), die jeder Student kennen sollte.

Ob Krankenversicherung, Steuern und sonstige Sozialversicherungen – auf all das kann sich eine Nebentätigkeit auswirken. Grundsätzlich darf kein Student während des Semesters mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten – anderenfalls verliert er seinen Sonderstatus als Student. Anders sieht in den Semesterferien aus: Während der vorlesungsfreien Zeit muss keine zeitliche Begrenzung eingehalten werden und es darf auch länger gearbeitet werden.

Wer als Student über die Familienversicherung seiner Eltern oder vielleicht auch seines Ehepartners krankenversichert ist und nicht in einem sozialversicherungsfreien Minijob auf 450-Euro-Basis oder im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung arbeitet, muss wissen, dass er mit seinem Monatsverdienst nicht die Grenze von 425 Euro (Stand 2017 - die 425 Euro ergeben aus einem Siebtel der so genannten „Bezugsgröße“) überschreiten darf – anderenfalls muss er sich selbst krankenversichern.

Steuerfrei bleibt der Verdienst, wenn der Jahresverdienst (als Lediger, Stand 2017) unter 8.820 Euro bleibt - und das gilt übrigens nicht nur für Studenten. Eventuell gezahlte Lohnsteuer kann über die jährliche Einkommensteuererklärung zurückerstattet werden.

Für den Anspruch der Eltern auf Zahlung von Kindergeld spielt die Einkommenshöhe aus dem Nebenjob ihres studierenden Kindes seit 2012 keine Rolle mehr, sofern der Verdienst wie oben schon erwähnt unterhalb von 8.820 Euro bleibt und die Wochenstundenzahl bei maximal 20 Stunden liegt.

Wichtig BAföG-Empfänger müssen andere Einkommensobergrenzen beachten: Für sie darf der jährliche Hinzuverdienst maximal 4.880 Euro betragen, damit sich der Nebenjob nicht nachteilig auswirkt. Lassen Sie sich am besten von Ihrem zuständigen Bafög-Amt ausrechnen, in welcher Höhe Sie anrechnungsfrei dazuverdienen können.

Ein Nebenjob als Werkstudent ist der Studentenjob in Reinkultur

Wer das Glück hatte, einen Werkstudentenjob zu bekommen, hält an diesem wahrscheinlich so lange wie möglich fest, denn diese Jobs sind hochgradig beliebt. Das liegt natürlich auch daran, dass der Verdienst im Vergleich zu anderen Studentenjobs beachtlich ist: Ein monatlicher Zusatzverdienst von um die 1.000 Euro ist durchaus realistisch. Zusätzlich lassen sich als Werksstudent wertvolle und fachlich relevante Praxiserfahrungen sammeln, denn im Regelfall steht diese Art von Job in engem Zusammenhang mit dem Studium.

Ein weiteres Argument für diesen Nebenjob ist, dass ein Werkstudent schon einmal den berühmten Fuß in die Tür stellen und zeigen kann, wie leistungsfähig er ist. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist, dass der Werkstudent auch ein Arbeitszeugnis erhält. Das kann für die Bewerbungsphase nach dem Studium sehr hilfreich sein.

Wo gibt es die Jobs? Werkstudentenjobs werden in eigentlich jeder Stadt, in der es eine Universität oder Fachhochschule gibt, von großen Unternehmen, aber auch von regional tätigen Betrieben angeboten.

Studenten können auch anders: Dass Nachhilfe oder Kellnern die besten Studentenjobs sind, ist längst überholt

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die besten Studentenjobs. Dabei spielen nach wie vor die klassischen Nebenjobs, die es in dieser oder ähnlicher Form auch bereits vor Jahrzehnten gab, eine große Rolle. Doch nach und nach sind viele weitere, nennen wir sie einmal „weniger durchschnittliche“ Nebentätigkeiten entstanden, die meisten von ihnen auch erst in den letzten fünf bis acht Jahren. Viele dieser Jobs sind dem technischen Fortschritt zu verdanken – Handy, PC und Internet sind das Handwerkszeug bei dieser neuen Art von Hinzuverdienst.

Von altbewährt bis absolut ausgefallen, ob als Angestellter bei einem Arbeitgeber oder auf selbstständiger Basis, ob von zu Hause aus oder mal schnell zwischendurch mit Handy oder PC: In der Auflistung werden Sie alle möglichen Arten von Nebentätigkeiten finden. Zwar lässt sich nicht mit allen das große Geld verdienen, auf jeden Fall aber können sie gut dazu beitragen, finanziell besser durch das Studium zu kommen.

Die Klassiker unter den besten Studentenjobs

1. Kellnern: Der Gastro-Klassiker

Als Student kellnern zu gehen, hat bereits seit Jahrzehnten echte Tradition. Der Job ist nicht immer ganz einfach in der Ausübung, denn hierfür bedarf es etwas Übung und es kann auch teilweise ziemlich stressig sein. Außerdem kann der Kellnerjob aufgrund der Arbeitszeiten bestens dazu geeignet sein, das eigene Wochenende zu ruinieren. Trotzdem gibt es viele junge Leute, die diesen Studentenjob mit Leidenschaft ausüben. Zusätzlich sorgt die Tatsache, dass der nicht immer üppige Stundenverdienst durch das Trinkgeld um einiges aufgewertet wird dafür, dass diese Nebentätigkeit wohl nie an Attraktivität verlieren wird.
Mehr zum Nebenjobs als Kellner:
Nebenjob-Tipp Kellnern oder
Mise en Place: Nebenjobs in der Gastronomie und auf Events

2. Promotion: Für flexible Aufgeschlossene

Studenten sind zeitlich flexibel und viele von ihnen sind darüber hinaus aufgeschlossen und können gut mit Menschen umgehen – ideale Kandidaten also für die kurzfristigen Einsätze als Promoter. Wer nicht kontaktfreudig ist, für den ist diese Aufgabe allerdings weniger geeignet.

Die Einsatzgebiete sind unglaublich vielseitig: Promoter werden beispielsweise eingesetzt, um neue Produkte zu bewerben, zur Unterstützung von Verkaufsaktionen im Handel, zur Verteilung von Proben oder Flyern auf der Straße, als Moderatoren auf Veranstaltungen oder für nächtliche Einsätze in Kneipen, Clubs oder Bars.
Mehr zu den Jobs im Promotionbereich:
Nebenjob-Tipp Promoter

3. Nachhilfe geben

Es kann für Studenten mehrere Vorteile haben, anderen mit seinem Wissen auf ein besseres Level zu bringen. Zum einen bedeutet der Nachhilfe-Job, dass bei relativ freier Zeiteinteilung gearbeitet werden kann. Die zeitliche Flexibilität hat allerdings Grenzen, weil die Nachhilfeschüler wahrscheinlich erst ab dem späten Nachmittag, in den Abendstunden oder am Wochenende Zeit für die Nachhilfestunden haben. Wie Sie Nachhilfeschüler finden können und andere wissenswerte Infos lesen Sie im Nebenjob-Tipp Nachhilfelehrer

4. Im Büro als Bürohilfe oder Sekretärin - kaufmännisch jobben

Dateneingabe, Unterstützung der Buchführung, Sortierung von Akten oder Belegen, Bedienung des Telefons, Korrespondenz etc.: Die Aufgaben, die ein Student nebenberuflich im Bürobereich übernehmen kann, sind ebenso zahlreich wie die verschiedenen Jobangebote. Wer bereits Vorkenntnisse oder bestenfalls fachliche Qualifikationen mitbringt, hat in diesem Bereich gute Chancen.
Mehr Infos:
Nebenjob-Tipp Bürohilfe
Nebenjob-Tipp Sekretärin

5. Auslieferungsfahrer

Von Pizza über Croques bis zu Medikamenten – auch der Studentenjob als Auslieferungsfahrer ist ein Dauerbrenner. Damit man auf Dauer mit dem Job glücklich wird, sollte man allerdings auf zwei Dinge achten: Der feste Stundenverdienst muss stimmen und für die Auslieferung sollte ein Fahrzeug gestellt werden. Wie auch beim Kellnerjob, kann man als Auslieferungsfahrer von zufriedenen Kunden profitieren, denn oft sind diese bereit, sich beim Fahrer mit einem Trinkgeld zu bedanken.
Mehr Infos: Nebenjob-Tipp Auslieferungsfahrer

6. Studentenjob im Sicherheitsbereich: Security-Mitarbeiter

Ob Wachmann, Einlasskontrolle, Ordner etc.: Wer einen Job in der Security-Branche ansteuert, muss zwar nicht Mister Universum sein, aber eine gewisse körperliche Präsenz ist sicherlich von Vorteil. Die Einsatzgebiete sind unterschiedlich: Security Mitarbeiter unter anderem dort eingesetzt, wo viele Menschen zusammenkommen – Großveranstaltungen, Sportevents, Ausstellungen, Konzerte etc. Sie sorgen dafür, dass nichts passiert  - oftmals reicht hierfür schon aus, einfach nur präsent zu sein.

Beim Revierdienst arbeiten die Sicherheitsleute auf einer festen Tour verschiedene zu überwachenden Objekten ab und kontrollieren, ob alles in Ordnung ist.
Mehr Infos in der Recherche
Nebenjobs beim Sicherheitsdienst

7. Verlader im Paketdienst – zum Beispiel bei UPS

Be- und Entladung von Fahrzeugen und die Sortierung, das Scannen sowie das Etikettieren von Paketen sind die typischen Aufgaben diesem Studentenjob. Die Beladung bzw. Entladung findet meist in den frühen Morgenstunden, abends oder manchmal auch nachts statt – zeitliche Flexibilität ist also eine Grundvoraussetzung, ebenso wie körperliche Fitness, denn der Job ist anstrengend. Typische Arbeitgeber sind Paketdienste wie DHL, DPD oder UPS
Mehr Infos:
In Teilzeit bei UPS arbeiten

8. Aushilfe im Einzelhandel

Kassierer, Verkaufsberater, Regalauffüller, Lagerhilfe – die Nebenjobs im Einzelhandel sind ebenso vielseitig wie die Branchen. Die meisten Studenten werden wahrscheinlich Jobs im Mode-Einzelhandel, in Supermärkten bzw. bei Discountern oder in Drogeriemärkten ansteuern.
Mehr Infos beispielsweise hier:
Die 10 beliebtesten Arbeitgeber für Nebenjobs im Mode-Einzelhandel
Nebenjobs bei Lidl - auch für Schüler und Studenten
Nebenjobs im Drogeriemarkt

9. Interviewer

Trotz des Booms bei Online-Umfragen bleibt auch dieser klassische Studentenjob topaktuell. Mit Laptop oder Klemmbrett und Papier-Fragebogen bewaffnet, befragen Interviewer Personen der jeweils anvisierten Zielgruppe. Schlagfertigkeit, Redegewandtheit und Kontaktfreudigkeit sind entsprechend die bei diesem Job gefragten Eigenschaften. Gesprächspartner finden sich zum Beispiel durch Direktansprache der Passanten in den Fußgängerzonen von Innenstädten oder nach Absprache über den Arbeit- bzw. Auftraggeber.
Mehr Infos
Nachgefragt bei TNS Infratest

10. Stadtführer oder Fremdenführer

Es kann sich sehr lohnen, anderen Menschen die historischen, kulturellen und geografischen Besonderheiten einer Stadt bzw. einer Region zu zeigen und zu erklären. Dieser Nebenjob, der früher als Fremdenführer, dann als Stadtführer und neudeutsch häufig auch als „Guide“ bezeichnet wird, ist besonders geeignet für Studenten, die sich für die Geschichte ihrer Stadt interessieren, die gern mit Menschen kommunizieren und die in gewissem Umfang zudem wetterfest sind (denn in der Regel ist man im Freien unterwegs).
Mehr Infos:
Nebenjob als Tourbegleiter auf Stadtrundfahrten
Nebenjob als Besucher-Guide
Nebenjob als Segway-Tourguide

Mal etwas anderes: Studentenjobs, die nicht von der Stange sind

1. Webseiten-Tester

Dieser Job zählt zu den Tätigkeiten, die erst mit der Kommerzialisierung des Internet möglich wurden, denn dass sich mit dem Testen von Webseiten Geld verdienen lässt, hätten vor einigen Jahren wahrscheinlich noch die allerwenigsten gedacht. Mittlerweile gibt es mehrere Unternehmen, die solche Tests anbieten und dafür regelmäßig Tester einsetzen. Was diesen Job besonders attraktiv macht, dass sich die Arbeit als Webseiten- oder App-Tester oftmals auch bequem von zu Hause aus ausüben lässt. Es gibt aber auch die Variante, dass der Test in einem dafür eingerichteten Testlabor durchgeführt wird.
Anbieter für solche so genannten Usability-Tests finden Sie in der Rubrik
Heimarbeit am PC – Online Geld verdienen

2. Betreuer oder Kursleiter an Schulen

Dieser Nebenjob ist populär geworden bzw. ging über das unbezahlte ehrenamtliche Engagement hinaus, als die Ganztagsschulen auch in Deutschland etabliert wurden. Für Studenten, die gern mit jungen Menschen – respektive Kindern und Jugendlichen - umgehen ist dieser Job ideal.
Mehr Infos:
Nebenjob Betreuer oder Kursleiter an Schulen

3. Studentenjob als Flugbegleiter

Der Traum eines Nebenjobs - übrigens nicht nur für Studierende: Rund um die Welt als Flugbegleiter auf Zeit. Insbesondere in den Sommermonaten zwischen März und Oktober werden vermehrt Flugbegleiter auf Zeit, die so genannten FAZ eingestellt – ideal geeignet für Studenten, die über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und bestenfalls noch einer weiteren Sprache verfügen. Außerdem ist als Vorgabe eine Mindestgröße zu erfüllen und Stressresistenz mitzubringen.
Mehr Infos im Nebenjob-Tipp:
Nebenjob als Flugbegleiter bzw. Stewardess

4. Testkäufer oder Testanrufer

Undercover unterwegs: Testkäufer nehmen die Servicequalität von Unternehmen unter die Lupe, Testanrufer machen das gleiche – allerdings telefonisch. Diese Aufgabe wird oft auch von Studenten übernommen.
Weitere Infos zum Beispiel in folgenden Beiträgen:
Mystery Shopper für die 1-2-3 MysteryWorldNet
Nebenjob als Testkäufer - unterwegs in geheimer Mission
Nebenjob-Tipp Testkunde

5. Als Student mit dem Handy Geld verdienen

Diese relativ neuen Mikrojobs mit denen sich schnell einmal zwischendurch der ein oder andere Euro verdienen lässt, finden immer mehr Anhänger bzw. Mitmacher. Dennoch sind sie nicht jedermanns Sache. Kleine Aufgaben wie beispielsweise einen Produktaussteller in einem Supermarkt zu fotografieren und diesen zu beschreiben oder in einem Drogeriemarkt zuerst ein neues Produkt im Regal zu fotografieren, dann zu testen und hinterher eine Meinung über dieses Produkt abzugeben, sind halt nicht für jeden etwas. Die anfängliche Euphorie für diese kleinen Jobs schlägt leider nach Erledigung der ersten Jobs manchmal in Ernüchterung um. Denn Verdienste von beispielsweise einem bis drei Euro sorgen nicht bei jedem für wahre Begeisterungsstürme. Dass sich mit diesen kleinen Jobs jedoch auch mehr verdienen lässt und dass die Bandbreite der neuen Aufgaben stetig zunimmt, haben die letzten Monate gezeigt. Verdienste von einigen Hundert Euro sind zwar noch nicht die Regel, aber es gab sie auch schon.
Wir haben bereits mehrfach darüber berichtet, zum Beispiel im Artikel Online Geld verdienen mit dem Handy: Warum plötzlich zwischen 500 und 1.000 Euro möglich sind

6. Umfragen beantworten: Interviewer umgekehrt

Wenn man den Zahlen im Internet Glauben schenken darf, haben sich für diesen Nebenjob schon Hunderttausende von Menschen entschieden. Online Umfragen lassen sich quasi zu jeder Zeit und schnell einmal zwischendurch erledigen - wobei allerdings gesagt werden muss, dass „schnell“ nicht immer ganz richtig ist. Denn es gibt Umfragen, die sich (abhängig vom Thema) alles andere als zügig beantworten lassen. Entsprechend kann es durchaus vorkommen, dass einzelne Umfragen länger als 30 Minuten für die Beantwortung in Anspruch nehmen. Das Positive an längeren Umfragen ist aber auch, dass diese mit einer weitaus besseren Bezahlung honoriert werden.
Mehr zu dieser Verdienstmöglichkeit:
Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

7. Proband: Studentenjob im Dienste der Wissenschaft

Aufwandsentschädigung ist das richtige Wort für das, was Probanden für medizinische Studien als Gegenleistung für Ihre Tätigkeit als „Versuchskaninchen“ bekommen. Je nach Zeitaufwand, Umfang und Ablauf der Studie sind durchaus 1.000 Euro denkbar.
Mehr Infos:
Geld verdienen als Proband - als Teilnehmer an klinischen Studien
Nebenjob-Tipp: Geld verdienen als Proband für medizinische Studien

8. Mit dem eigenen Auto Geld verdienen

Schon seit einiger Zeit gibt es weitaus mehr Möglichkeiten, das eigene Auto für einen Zusatzverdienst zu nutzen, als "nur" mit dem eigenen PKW als Auslieferungsfahrer tätig zu werden. Mittlerweile ist vieles möglich, zum Beispiel lassen sich mit Handy und App Mitfahrer in Echtzeit finden, das eigene Fahrzeug privat an andere vermieten, andere im Privatfahrzeug gegen Bezahlung chauffieren oder als Werkstatttester mal kurz die Inspektionskosten eliminieren.
Die Möglichkeiten, wie auch Studenten mit ihrem eigenen Auto Geld verdienen können, finden Sie im Artikel Die besten Tipps, wie Sie mit dem eigenen Auto Geld verdienen

9. Plasma spenden gegen Aufwandsentschädigung

Blut zu spenden, ist sehr löblich – und wird teilweise auch in Form einer Aufwandsentschädigung honoriert. Wer sich entscheidet, Plasma zu spenden, tut ebenfalls Gutes, kann dieses sogar öfter machen und erhält dafür ebenfalls eine Aufwandentschädigung. Viele Studenten machen dies regelmäßig.
Mehr Infos zu diesem Nebenverdienst:
"Nebenjob" als Plasma-Spender

10. Auftragstexte schreiben

Die Massenproduktion von Inhalten für das Internet ist unaufhaltsam – und mit diesem Content Hype im Internet ergeben sich auch viele Möglichkeiten für Studenten, mit Auftragstexten auf Autorenportalen mit den unterschiedlichsten Textvorgaben einen Nebenverdienst zu erschreiben.

Der Job ist allerdings mit einer gewissen Skepsis zu genießen, denn nicht selten stellt so manch ein Texter nach ein paar Aufträgen fest, dass sich der Job zwar bequem von zu Hause aus erledigen lässt, aber langes Recherchieren, das Berücksichtigen von Seo- und Themenvorgaben, die einem nicht immer liegen, sorgen schnell einmal dafür, dass sich dieser Nebenverdienst nicht unbedingt als besonders lohnend herausstellen muss. Für all diejenigen, die zügig schreiben und recherchieren können und die freie Zeiteinteilung besonders schätzen, könnte dies jedoch genau der richtige Nebenverdienst sein.
Mehr Infos:
Nebenjob-Tipp Content-Autor / Texter

Studentenjobs von „richtig besonders“ über „etwas ausgeflippt“ bis „völlig verrückt“

1. Sargträger

Studenten, die sich als Sargträger betätigen, möchten das vielleicht gar nicht unbedingt publik machen. Dennoch ist dieser Nebenverdienst gar nicht mehr so ganz ungewöhnlich – und schon gar nicht verwerflich. Denn immer weniger Städte und Gemeinden stellen noch Angestellte als Sargträger zur Verfügung und genau dann kommen bezahlte Sargträger zum Einsatz.
Mehr Infos: Nebenjob-Tipp Sargträger

2. Notfall-Kurier

Dieser Studentenjob klingt abenteuerlich: Quer durch die Welt in wenigen Stunden – und irgendwie ist er es auch.  Denn das Kuriergeschäft ist absolut global geworden und so kommt es gar nicht so selten vor, dass wichtige Sendungen über mehrere Zehntausend Kilometer persönlich durch einen On-Board-Kurier begleitet werden müssen. Ein toller Nebenjob für Studenten, weil diese zeitlich sehr flexibel abrufbar sind.
Mehr Infos zum Job: Nebenjob als On-Board Kurier

3. Aktmodell

Ganz und gar nicht anrüchig, sondern vielmehr künstlerisch wertvoll ist der Studentenjob als Aktmodell. Die Hauptaufgabe besteht darin, sich Kunststudenten oder Teilnehmer an Kunstkursen als Modell zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie kein Problem damit haben, sich anderen nackt zu zeigen und in der Lage sind, über einen längeren Zeitraum ein und dieselbe Position zu halten, können Sie auf diese Art einen attraktiven Nebenverdienst erzielen.
Mehr Infos: Nebenjob-Tipp Aktmodell

4. Lichtdouble

Bei diesem Studentenjob kann man sich fast wie ein Star fühlen. Als Lichtdouble vertritt man Prominente bei Proben für beispielsweise TV-Shows – so kann kontrolliert werden, ob die Ausleuchtung optimal ist und ob für die Kamera alles richtig im Bild ist.
Mehr Infos zum Job: Nebenjob als Lichtdouble oder "Stand-In"

5. Simulationspatient

Simulationspatienten sind nichts anderes als „unechte“ Patienten, an denen Medizinstudenten im Rahmen ihrer Ausbildung die Praxis lernen. Die Übungspatienten sind also aus Fleisch und Blut und kerngesund. Damit die Darstellung der Patienten möglichst authentisch ist, ist dieser Nebenjob ideal geeignet für Schauspielstudenten oder Medizinstudenten.
Mehr Infos: Nebenjob als Simulationspatient

...und außerdem die Jobs als Schlangesteher, Mietdemonstrant, Partyguide, Ballonverfolger oder Claqueur
Diese fünf weiteren verrückten Nebenjobs haben wir bereits im Artikel 5 unglaubliche Nebenjobs: Lässt sich mit diesen Jobs wirklich Geld verdienen? beschrieben.

Unsere Empfehlung zu diesem Thema

Geld verdienen mit der Teilnahme an Online-UmfragenNebenbei Geld verdienen: 13 Möglichkeiten

Geld verdienen mit der Teilnahme an Online-Umfragen

Nebenbei Geld verdienen – so geht's: 13 effektive Möglichkeiten


Bei diesem Nebenjob ist Ihre Meinung ist gefragt. Für alle, die einen seriösen Nebenjob suchen, den sie bequem und bei freier Zeiteinteilung von zu Hause aus tätigen können, bietet sich so die Möglichkeit, mit der Teilnahme an Online-Umfragen Prämien oder bares Geld zu verdienen.

Wir haben uns verschiedene Möglichkeiten und Jobs angeschaut, mit denen sich nebenbei Geld verdienen lässt.


So bekommen Sie kostenlos Geld:Geld verdienen von Zuhause

So bekommen Sie kostenlos Geld: Diese Unter­nehmen verschenken insgesamt 341,95 Euro

So lässt sich auch ohne Minijob (und praktisch sogar ohne richtig zu arbeiten) Geld verdienen


Wo steht eigentlich geschrieben, dass es im Leben nichts umsonst gibt? Jedes Jahr sind eine Vielzahl von Unternehmen dazu bereit, eine Menge Geld zu verschenken – wir zeigen Ihnen, wie Sie das Geld bekommen können."

Wer sagt überhaupt, dass sich ohne zu arbeiten kein Geld verdienen lässt?


Das könnte Sie auch interessieren
Ihre Rechte im Nebenjob

Arbeitsvertrag, Arbeitszeiten, Arbeitsort, Haftung und mehr: Ihre Rechte im Nebenjob

Gegenüber Ihrem Chef im Hauptjob haben Sie Ansprüche – doch welche Rechte haben Sie in Ihrem Nebenjob? Lesen Sie unsere Antworten auf Ihre 13 häufigsten Fragen


Geld verdienen mit Google Helpouts

Geld verdienen: Wir nennen Ihnen Ihre Möglichkeiten

Wer Geld verdienen möchte, dem bieten sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Und wer einmal ernsthaft danach recherchiert, wird förmlich erschlagen von allen den Mitteln und Wegen, die sich dafür eignen könnten.


Nebenjob bei der Starbucks Coffee Company

Nebenjob bei der Starbucks Coffee Company

Barista - das heißt arbeiten als "Künstler an der Espressomaschine". Wir wollten wissen, ob man auch nebenberuflich Barista werden kann und fragten bei der Starbucks Coffee Company an.


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Beliebte Themen im Ratgeber
Minijob auf 450-Euro-Basis

Minijob auf 450-Euro-Basis

Die aktuellen Regelungen


Nebenjob und Steuererklärung

Nebenjob und Steuererklärung

Gebe ich den Minijob in der Steuererklärung an?


Kurzfristige Beschäftigung

Kurzfristige Beschäftigung

Beliebte Variante für Ferienjobs


Ihr Recht auf den Zweitjob

Ihr Recht auf den Zweitjob

Trotzdem müssen Sie Vorschriften beachten


Urlaubsanspruch im Nebenjob

Urlaubsanspruch im Nebenjob

Oft nicht bekannt: Sie haben Anspruch auf Urlaub



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail