PERSONALBESCHAFFUNG

In Ihrer Firma herrscht Personalbedarf und somit interessieren Sie sich aktuell für das Thema Personalbeschaffung und Recruiting? Wir von NebenJob sind absolute Experten, was das Thema angeht, deswegen erfahren Sie alles Wichtige hier in diesem Artikel.

Vielleicht werden Ihnen schon einige Fragen bezüglich des Recruitings begegnet sein. Wenn Sie sich also fragen: ‘Welche Möglichkeiten der Personalbeschaffung gibt es?’ Oder: ‘Was ist interne und externe Personalbeschaffung?’, dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!

Personalbeschaffung

Sie wollen qualifizierte Mitarbeiter finden?

Sie sind auf der Suche nach Mitarbeitern für Ihr Unternehmen? Dann sind Sie hier genau richtig! Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und finden Sie schnell genau das Personal, das zu Ihnen passt.

Externe Personalbeschaffung

Bei der Personalbeschaffung gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Die externe und die interne. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, was genau eigentlich eine externe Personalbeschaffung bedeutet und welche Vorteile diese hat.

Was bedeutet externe Personalbeschaffung?

Bei der externen Personalbeschaffung werden externe Kandidaten für einen Job angestellt und in Ihrem Unternehmen eingegliedert.

Wie erfolgt externe Personalbeschaffung?

Bei der externen Personalbeschaffung gibt es verschiedene Wege passende Mitarbeiter zu finden:

  • Zum Einen, können Sie Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen, wie NebenJob, in Fachzeitschriften oder Tageszeitungen aufgeben. Natürlich können Sie auch selbst Anzeigen in Netzwerken wie LinkedIn oder Ihrer eigenen Website online stellen.

  • Ein anderer Weg ist die Arbeitnehmerüberlassung. So können Sie auch Kandidaten erreichen oder eine bestimmte Zielgruppe mit der Anzeige ansprechen und dabei sich den hohen Aufwand des Recruitings sparen. Hier wird ein Personaldienstleister beauftragt, Kandidaten zu rekrutieren und eine Stellenanzeige auf dessen Jobportal zu schalten. Der Personaldienstleister agiert somit als Schnittstelle zwischen Kandidat und Ihnen als Arbeitgeber. Weil die externe Personalbeschaffung häufig aufwendiger ist als die interne, kann es sich lohnen, hier einen Personaldienstleister zu beauftragen.

Vorteile externe Personalbeschaffung

Die externe Personalbeschaffung hat einige Vorteile für Ihr Unternehmen. Wenn Sie Stellenanzeigen über verschiedene Kanäle aufgeben, können Sie profitieren:

  • Mit einer Stellenanzeigen, beispielsweise auf einer Online-Jobbörse, erreichen Sie nicht nur zahlreiche Kandidaten, sondern machen auch gleich Werbung für Ihr Unternehmen und stärken so Ihr Markenimage.

  • Wird ein externer Kandidat eingestellt, bringt dieser ganz neues Know-How und Erfahrungen mit, die in Ihrem Unternehmen vielleicht so noch nicht vorhanden sind.

  • Grundsätzlich ist natürlich auch die Auswahl an Bewerbern bei der externen Personalbeschaffung größer.

Auch das Recruiting über einen Personaldienstleister bringt einige Vorteile mit sich:

  • Schalten Sie einen Personaldienstleister dazu, machen Sie Gebrauch von der Expertise des Dienstleisters. Dies bedeutet, dass Sie Kandidaten noch viel gezielter erreichen können. Durch diverse Marketingmaßnahmen, kann der Dienstleister schneller und direkter mit Kandidaten in Kontakt treten.

  • Da derzeit ein ‘War for Talent’ herrscht, also der Kampf um Nachwuchskräfte, können auch hier Personaldienstleister die jungen Generationen besser erreichen und ansprechen.

  • Entscheiden Sie sich für die Arbeitnehmerüberlassung mit Hilfe eines Personaldienstleisters, fällt einiges an Arbeit für Sie weg. Den gesamten Recruiting-Prozess übernimmt dann nämlich der Dienstleister.

Nachteile externe Personalbeschaffung

Natürlich bringt die externe Personalbeschaffung auch einige Nachteile mit sich:

  • Die Einarbeitung eines externen Kandidaten kann länger dauern, da dieser vorher noch nicht in ihrem Unternehmen gearbeitet hat.

  • Es kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu: Kosten für das Schalten der Stellenanzeigen oder die Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister.

  • Entscheiden Sie sich für die externe Personalbeschaffung ohne die Hilfe eines Personaldienstleisters, bedeutet dies für Sie natürlich einen zeitlichen Aufwand.

Vorteile externe Personalbeschaffung mit NebenJob

Was sind Ihre Vorteile, wenn Sie über NebenJob eine Stellenanzeige aufgeben?


Personalbeschaffung NebenJob Bewerberzahlen

Maximale Bewerberzahlen

Mit unserer Bewerberdatenbank von über 6 Millionen Talenten in Europa sind wir eine der größten Jobbörsen Deutschlands und bieten eine effektive Lösung für Ihre Mitarbeitersuche.

Personalbeschaffung NebenJob Zeitaufwand

Minimaler Zeitaufwand

Sie können innerhalb von 5 Minuten eine Stellenanzeige aufgeben und werden per E-Mail über neue Bewerbungseingänge benachrichtigt.

Personalbeschaffung NebenJob Stellenanzeige

Kostenlose Stellenanzeige

Als Neukunde können Sie eine kostenlose Stellenanzeige auf NebenJob aufgeben und so testen, ob die externe Personalbeschaffung etwas für Ihr Unternehmen ist.

Personalbeschaffung NebenJob Markenimage

Steigerung des Markenimages

Durch eine Unternehmensseite können Sie Kandidaten von Ihrem Unternehmen überzeugen und so Ihr Markenimage steigern.

Personalbeschaffung NebenJob Preisoptionen

Flexible Preisoptionen

Sie möchten regional oder doch lieber bundesweit Kandidaten erreichen? Kein Problem, unsere Preise können auf Ihre Bedürfnisse flexibel angepasst werden.

Sie möchten mehr Informationen zu unserem Angebot? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie möchten eine kostenlose Stellenanzeige aufgeben?

Sie sind auf der Mitarbeitersuche für Ihr Unternehmen? Geben Sie noch heute eine kostenlose Stellenanzeige auf NebenJob auf und finden Sie schnell Mitarbeiter!

Interne Personalbeschaffung

Natürlich können Sie sich auch für eine interne Personalbeschaffung entscheiden, um eine Stelle zu besetzen.

Was ist interne Personalbeschaffung?

Bei der internen Personalbeschaffung besetzen Sie, wie der Name schon verrät, die Stelle intern. Das heißt, Sie wählen Bewerber aus, die bereits in Ihrem Unternehmen tätig sind. Beispielsweise kann die Stelle im Intranet des Unternehmens, per Rundmail oder im Meeting erwähnt werden. Häufig werden auch Mitarbeiter für eine bestimmte Stelle von ihrem Manager vorgeschlagen. Auch bei der internen Personalbeschaffung kann es ein internes Bewerbungsverfahren geben, welches mögliche Kandidaten erst durchlaufen müssen.

Vorteile interne Personalbeschaffung

Die interne Personalbeschaffung bringt auch einige Vorteile mit sich:

  • Wollen Sie die Stelle mit einem Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen besetzen, sparen Sie sich die Kosten für das Schalten einer Anzeige auf Jobboards und die Kosten des Personaldienstleisters.

  • Die Stelle kann intern möglicherweise schneller besetzt werden, da eventuell Mitarbeiter im Unternehmen schon dem geforderten Anforderungsprofil entsprechen.

  • Die Aussicht auf eine Beförderung oder einen internen Jobwechsel steigert die Motivation der Mitarbeiter.

  • Die Einarbeitungszeit fällt häufig weg, da interne Kandidaten das Unternehmen und die einzelnen Prozesse schon kennen.

Nachteile interne Personalbeschaffung

Jedoch bringt auch die interne Personalbeschaffung ein paar Nachteile für ein Unternehmen mit sich:

  • Es gibt eine begrenzte Auswahlmöglichkeit der Kandidaten.

  • Es gibt weniger Innovationskraft und der ‘neue frische Wind’ in der Firma fehlt.

Externe oder interne Personalbeschaffung?

Sowohl die externe als auch die interne Personalbeschaffung bringen Vor- und Nachteile mit sich. Um sich für die richtige Methode zu entscheiden, müssen sich darüber bewusst sein, ob die zu besetzende Stelle wirklich durch einen internen Mitarbeiter besetzt werden kann oder doch einen externen Kandidaten verlangt.

Sie sind sich unsicher, ob Sie die externe oder interne Personalbeschaffung nutzen sollen? Unsere Antwort: Sie können auch beides tun.

Laut dem Motto ‘Setzen Sie nicht nur auf ein Pferd’, sondern halten Sie die Augen nach einem passenden Kandidaten in Ihrem eigenen Unternehmen offen und nutzen Sie das Potential von online Stellenanzeigen auf anderen Portalen. Mit dem Aufgeben einer Stellenanzeige über mehrere Kanäle kann dabei nichts schief gehen. Sie haben einen größeren Kandidatenpool, aus dem Sie den perfekten Bewerber aussuchen können und werben dabei noch für Ihr Unternehmen. Eine Win-Win-Situation also.

Externe oder interne Personalbeschaffung

Personalbeschaffung: Prozess

Sie fragen sich, wie der typische Prozess der Personalbeschaffung genau abläuft? Auch hierauf haben wir Antworten! Im Folgenden werden wir Ihnen Schritt für Schritt den Recruiting-Prozess zeigen und im Detail erklären, wie man seinem Traum-Kandidaten ein Stück näher kommt.

Schritte im Personalbeschaffungsprozess:

Anforderungsprofil erstellen

Zunächst sollte ein Anforderungsprofil erstellt werden. Ein Anforderungsprofil dient dazu, den perfekten Kandidaten für die zu besetzende Stelle zu finden. Die Erstellung eines solchen Profils erleichtert auch das Formulieren einer guten und zielgerichteten Stellenanzeigen.

Wie kann man ein Anforderungsprofil erstellen?

Um ein gutes Anforderungsprofil zu erstellen, können Sie sich beispielsweise die folgenden Fragen stellen:

  • Was soll der neue Mitarbeiter (m/w/d) im Unternehmen tun?

  • Welche Tätigkeitsschwerpunkte hat die zu besetzende Stelle?

  • Welche Fähigkeiten, Qualifikationen oder Kompetenzen sollte der neue Mitarbeiter (m/w/d) mitbringen?

Nachdem Sie diese Fragen beantwortet haben, können Sie Ihren Antworten eine Gewichtung geben. Dabei können Sie Ihre Antworten in sogenannte Muss- und Kann-Kriterien einteilen, welches Ihnen eine zielgerichtete Personalsuche garantiert.

Stellenanzeige schreiben

Im weiteren Verlauf der Personalbeschaffung wird basierend auf dem Anforderungsprofil die Stellenanzeige verfasst. Sie fragen sich nun: ‘Wie schreibt man eine stellenanzeige?’ Kein Problem, wir haben auch rund um das Thema ‘Stellenanzeige schreiben’ hilfreiche Tipps für Sie parat.

Stellenanzeige aufgeben

Nach dem Schreiben der Stellenanzeige, können Sie diese auf den gewünschten Online-Plattformen und gegebenenfalls in Zeitungen aufgeben.

Sie können auch hier auf NebenJob Ihre Stellenanzeigen inserieren. Als Neukunde können Sie auch eine kostenlose Stellenanzeige aufgeben. So können Sie garantiert das richtige Personal für Ihr Unternehmen finden. Gemeinsam sorgen wir dann dafür die Reichweite Ihrer Stellenanzeige zu erhöhen, sodass der perfekte Kandidat Ihre aufgegebene Stellenanzeige schnell finden und sich bewerben kann.

Bewerbungen sichten und beurteilen

Nachdem auf die Stellenanzeige Bewerbungen eingegangen sind, werden diese gesichtet, beurteilt und bearbeitet.

Welche Auswahlkriterien sollten Sie auf jeden Fall beachten?

  • Gesamteindruck der Bewerbungsmappe: Schon bei der Optik der Bewerbung können Sie erkennen, ob der Kandidat sorgfältig arbeitet. Sie können also bereits hier einen groben Eindruck des Kandidaten bekommen.

  • Das Bewerbungsschreiben: Beinhaltet das Anschreiben guten Argumente, die für die Bewerbung sprechen? Sticht der Kandidat durch besondere Fähigkeiten heraus? Passen die Qualifikationen zu der ausgeschriebenen Stelle? Im Anschreiben sehen Sie auch, ob sich der Kandidat über Ihr Unternehmen informiert hat.

  • Der Lebenslauf: Ist der Lebenslauf übersichtlich und informativ? Ist eine persönliche Entwicklung des Kandidaten sichtbar? Hat er die nötigen Kenntnisse und Berufserfahrung?

  • Zeugnisse/Referenzen der Kompetenzen: Sind diese stimmig und aussagekräftig? Belegen die Referenzen die Kompetenzen des Kandidaten?

Bewerbungsgespräch führen

Sie sind nun an einer sehr wichtigen Stelle im Prozess der Personalbeschaffung ankommen - nämlich beim Führen des Bewerbungsgesprächs.

Hier muss nicht nur der Bewerber überzeugen, sondern auch Sie. Jetzt stellen Sie sich vielleicht auch die Frage ‘Wie führt man ein gutes Bewerbungsgespräch?’ Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, sodass beim Bewerbungsgespräch-Führen nichts mehr schief gehen kann.

Zusage/Absage Bewerbung

Nach dem Beurteilen der Bewerbungsgespräche verschiedener Kandidaten müssen Sie sich letztendlich für eine Person entscheiden. Die gute Nachricht können Sie dann in Form einer Zusage per E-Mail oder aber auch per Telefon überbringen.

Sie sollten aber auch den Kandidaten, die es leider nicht geschafft haben, eine Rückmeldung in Form einer Absage per E-Mail geben. Eine Bewerbungsabsage zu verfassen fällt natürlich nicht leicht. Wie genau man eine professionelle Absage am besten formuliert, zeigen wir Ihnen natürlich.


Mit den wichtigsten Infos zum Thema Personalbeschaffung sind Sie jetzt ausgestattet und können sich nun entscheiden, welchen Weg Sie für Ihr Unternehmen wählen möchten. Wir wünschen Ihnen bei der Mitarbeitersuche viel Erfolg!

Registrieren Sie sich jetzt bei NebenJob

Sie sind neugrierig geworden und möchten mehr Informationen zu unseren Angeboten? Zögern Sie nicht, sondern melden Sie sich jetzt an und finden Sie schnell geeignete Mitarbeiter für Ihr Unternehmen.

Bewerbungstipps