NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Arbeiten im Getränkemarkt

Bier vom Fass oder aus der Flasche, Rum, Whiskey und diverse alkoholfreie Getränke wie Wasser, Cola, Ice-Tea oder Energy-Drinks - das und vieles mehr gibt es in jedem Getränkemarkt.

Bei einem solch vielfältigen Sortiment ist es nicht verwunderlich, dass sowohl Privathaushalte als auch Gastronomie, Industrie und Handel auf die Dienste dieser Branche zählen. Dabei ist eine große Kundschaft nicht nur für das wirtschaftliche Wachstum der jeweiligen Unternehmen gut, sondern auch für viele Arbeitssuchende - denn in einem Getränkemarkt gibt es immer viel zu tun. Deshalb werden in dem Business auch ständig neue Aushilfen gesucht, die es sich vorstellen können, einen Nebenjob im Getränkemarkt auszuüben.  

Welche Aufgaben du als Aushilfe im Getränkemarkt übernehmen musst, welche Voraussetzungen du für einen Nebenjob im Getränkemarkt erfüllen solltest und Weiteres greifen wir in diesem Beitrag auf.

Aufgaben - was machst du als Aushilfe im Getränkemarkt?

Wer im Getränkemarkt als Aushilfe jobbt, ist zuständig für die Leergutannahme und Auszahlung des Pfands. Ebenfalls ist möglich, dass du Kunden die Getränke nach Hause bringst oder die Kästen zum Auto schleppst. 

Auch die richtige Lagerung der Handelsgüter und das Be- und Entladen der LKW wird in deinen Aufgabenbereich fallen - da ist bei mehreren Paletten mit aufeinander gestapelten Kisten auch ein gewisses Geschick und Feingefühl gefragt. 

Aber bei einem Nebenjob im Getränkemarkt fällt noch viel mehr an: Vom Sortieren und Verräumen der Waren nach Hersteller und Kategorie über die Auszeichnung der Preise bis zum Kassieren und Beraten des Kunden - alles das wirst du als Getränkemarkt Aushilfe machen.

Was solltest du für einen Nebenjob im Getränkemarkt können?

Auf jeden Fall solltest du als Aushilfe im Getränkemarkt körperlich belastbar sein, den das Heben, Tragen und Stapeln - insbesondere von vollen Getränkekisten - ist nicht ohne. Du solltest auch keine scheu vor Kundenkontakt haben, denn mit Menschen hast du sowohl direkt im Getränkehandel als auch an der Kasse täglich zu tun. 

Ebenfalls musst du zu unterschiedlichen Zeiten arbeiten können, da ein Getränkehandel von morgens bis abends geöffnet ist. 

Je nach größe des Getränkemarktes arbeitest du auch mit Gabelstaplern, deshalb ist ein Staplerschein von Vorteil, aber nicht immer unbedingt notwendig.

Deine Arbeitszeiten bei einem Nebenjob im Getränkemarkt

Zum Wochenende füllen viele Haushalte ihre Vorräte auf - an diesen Tagen herrscht auch im Getränkemarkt Hochbetrieb. Entsprechend wirst du als Getränkemarkt Aushilfe oft freitags und samstags eingesetzt - aber auch unter der Woche. Viele Getränkemärkte sind auch an Einkaufszentren angeschlossen, deshalb darfst du dich über eine Arbeitszeit zwischen 7 Uhr und 22 Uhr nicht wundern. 

Wie findest du einen Job als Aushilfe im Getränkemarkt?

Ist ein Getränkemarkt nicht an einen Supermarkt angegliedert, ist es am besten, wenn du dich direkt vor Ort informierst, ob dort Aushilfen benötigt werden. Gehört der Getränkemarkt zu einer Supermarktkette stehen die Stellenangebote auch auf den Webseiten der jeweiligen Unternehmen.

Du interessierst dich für einen Nebenjob oder Minijob? Dann sieh dich direkt auf der NebenJob Zentrale um!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • NebenJob | Andy
    Mittwoch 31-07-2019

    Hallo Emanuel, vielen Dank für dein Interesse an dem Job im Getränkemarkt. Bitte beachte, dass es sich hier nur um einen Blogartikel handelt und nicht um ein Stellenangebot. Um einen Job in dem Bereich zu finden, kannst du einfach unsere Suchmaschine nutzen, indem du auf den NebenJob Zentrale-Link am Ende des Artikels klickst. Viel Erfolg bei der Suche und liebe Grüße!

  • Emanuel
    Dienstag 30-07-2019

    Hallo würde gerne mit arbeiten

Beliebte Beiträge