Geld verdienen als Pausenaufsicht, in der Hausaufgabenbetreuung oder als Dozent

Anders als die „Normalschulen“ bieten Ganztagsschulen den Schülern über den regulären Unterricht hinaus auch an den Nachmittagen ein abwechslungsreiches Programm. Hier geht es nicht um Pauken, sondern darum, dass die Schüler ihre Freizeit am Nachmittag sinnvoll und kreativ nutzen. Kaum verwunderlich also, dass die Anzahl der Befürworter der Ganztagsschulen stetig zunimmt. Das ist gut für all diejenigen, die auf der Suche nach einem Nebenjob sind, denn als Kursleiter an Schulen kann man mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten gutes Geld verdienen.

Denn ob Hausaufgabenbetreuung oder Pausenaufsicht, fachspezifischer Förderkurs, Tanzen, Theater oder Musik, Sport, Basteln und vieles mehr: An den Ganztagsschulen, egal ob offen oder gebunden, werden eine Vielzahl von unterschiedlichen Nachmittagskursen angeboten, für die Kursleiter oder Betreuer eingesetzt werden, die diese Tätigkeit meist im Nebenjob ausüben.

Wir wollten mehr erfahren über den Nebenjob als Kursleiter und sprachen mit einer Expertin auf diesem Gebiet, Stephanie Hemsing vom Schulwerk tutorium in Hamburg.

Welche Kurse sind besonders gefragt?

Wie gesagt: Die Vielfalt der möglichen Kurse ist groß – doch welche Kurse sind besonders gefragt? Auf unsere Frage erklärte uns Stephanie Hemsing, dass zu den Dauerbrennern im Kursangebot auf jeden Fall der fachspezifische Förderunterricht gehört. Aber auch Neigungskurse in den Bereichen Kunst oder Sport wie beispielsweise Fußball sind immer beliebt. Das gesamte Kursangebot allerdings richtet sich danach, was zurzeit besonders populär ist. Als Beispiel nannte uns Stephanie Hemsing, dass momentan nahezu jede Schule einen Tanzkurs im Angebot hat. Denn seit der Film “High School Musical” die Massen erobert hat, sind Tanzkurse im Programm der Ganztagsschulen ein Muss. Ob dies im nächsten Schuljahr genauso bleiben wird, hängt stark von den Interessen der Kinder und Jugendlichen ab, sagte uns Stephanie Hemsing abschließend.

Voraussetzungen: Was müssen Sie können, sich als Kursleiter zu betätigen?

Die Grundvoraussetzung, die an einen Kursleiter gestellt wird, ist dass Sie Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und gut mit dieser „Klientel“ umgehen können, sagte uns Stephanie Hemsing.

Die weiteren Qualifikationen hängen stark vom jeweiligen Kursinhalt ab. So sind Betreuungsangebote wie die Hausaufgabenaufsicht oder Pausenaufsichten Beispiele für mögliche Einsatzgebiete, bei welchen geringere Qualifikationen vorausgesetzt werden, so Stephanie Hemsing. Fachspezifischer Förderunterricht dagegen gehört zu den Kursen, die fundierte Fachkenntnisse voraussetzen. Viele der angebotenen Kurse sind im Sport- und Neigungsbereich angesiedelt, so dass das Interesse bzw. die Kenntnis der jeweiligen Materie ein wichtiger Erfolgsfaktor ist – allerdings ist eine Ausbildung hierbei nicht unbedingt erforderlich.

Geld verdienen: Wie wird die Tätigkeit als Betreuer oder Kursleiter bezahlt?

Die Schulbehörde zahlt für alle Dozenten den gleichen Betrag – entsprechend bekommen auch die Dozenten immer das gleiche Honorar, sagte uns Stephanie Hemsing. Das Honorar beim Schulwerk tutorium beträgt unabhängig von der Qualifikation des Kursleiters oder des Betreuers 10 Euro je 45 Minuten, wobei jeder Kurs minimal 90 Minuten dauert. Der Einsatz der Kursleiter ist ganz unterschiedlich: Während der eine „nur“ einen Kurs à 90 Minuten pro Woche anbieten möchte, gibt es auch Kursleiter, die an jedem Tag unter der Woche für das Schulwerk tutorium tätig sind.

Wie kommen Sie an den Nebenjob als Kursleiter oder Betreuer beim Schulwerk tutorium?

Wer in Hamburg über das Schulwerk tutorium einen Nebenjob als Kursleiter oder Betreuer bekommen möchte, der schaut sich am besten zunächst einmal den Angebotskatalog auf der Website des Unternehmens an, so der Tipp von Stephanie Hemsing. Wer sich vorstellen kann, als Kursleiter mindestens ein halbes Jahr sinnvoll mit seiner Tätigkeit zu füllen, kann sich mit seinem Profil aufnehmen lassen und einen Kurs anbieten.

Sofern Ihr Angebot auf Interesse stößt, wird das Schulwerk tutorium bei Ihnen anfragen, ob Sie zur vorgesehenen Zeit im Stadtteil XY Lust darauf haben, einen Kurs zu übernehmen. Da Sie Ihre Tätigkeit als Freiberufler auf Honorarbasis ausüben, müssen Sie natürlich nicht tätig werden, wenn Ihnen die Zeit oder Ort nicht zusagt, sagte uns Stephanie Hemsing abschließend.

Update Dieses Gespräch haben wir im Jahr 2009 geführt. Das Konzept von Schulwerk tutorium hat sich in der Zwischenzeit geändert.

Comments are closed.