NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Hast du auch schon mal ein Knöllchen für’s Falschparken bekommen? Vielleicht hast du dich in dem Moment ja gefragt, wie es ist, auf der anderen Seite zu stehen. Wie wäre es also mit einem Nebenjob als Politesse? Wir haben mit Herrn Finster aus der Personalabteilung der Stadtverwaltung von Norderstedt (Nähe Hamburg) gesprochen und ihm einige Fragen zum Job als Politesse gestellt.

Politesse

Diese Aufgaben übernimmst du im Job

Als Politesse bist du im Auftrag von Gemeinden und Städten unterwegs und sorgst für Ordnung und Sicherheit im ruhenden Verkehr. Dies bezieht sich insbesondere auf parkende Autos. Somit bist du dafür zuständig, Rechtsverstöße festzustellen und Strafzettel und Verwarnungen auszuteilen, wenn nötig. Du achtest darauf, dass Halte- und Parkverbote beachtet werden, wichtige Anfahrtszonen, wie Beispielsweise Feuerwehrzufahrten, nicht blockiert sind und das Parkzeiten nicht überschritten werden. Zusätzlich, so sagt uns Herr Finster, wirst du außerdem die Sachbearbeitung der festgestellten Daten übernehmen und kümmerst dich weitergehend um deren Bearbeitung. Aus Sicherheitsgründen sind Politessen meist zu zweit unterwegs.

 

Das musst du als Politesse können

Wenn du Politesse werden möchtest, solltest du auf jeden Fall belastbar sein. Immerhin nimmt nicht jeder Parksünder einen Strafzettel positiv auf. Du solltest außerdem gerne mit Menschen und draußen arbeiten wollen. Zusätzlich solltest du ein “gewisses Verwaltungsgeschick” mitbringen so Herr Finster, da die erhobenen Daten für die Weiterbearbeitung aufgearbeitet werden müssen.

 

Deine Arbeitszeiten bei einem Nebenjob als Politesse

Obwohl es nicht möglich ist, auf 450-Euro-Basis als Politesse zu arbeiten, ist ein Nebenjob in dieser Branche durchaus möglich. Deine Arbeitszeit bei einem Politessen Nebenjob beläuft sich auf mindestens 19,25 Stunden, so Herr Finster. Du solltest damit rechnen im Schichtdienst zu arbeiten – auch an Samstagen. Da deine Arbeitszeiten als Politesse sehr flexibel aufgeteilt sind, kann es auch sein, dass du mal eine Abendschicht übernehmen wirst.

 

Wie wird der Nebenjob bezahlt?

Bei der Stadt bist du als Politesse versicherungspflichtig angestellt. Dein Stundenlohn beläuft sich auf ca. 12 Euro. Ein Mythos ist, dass du mehr verdienst, solltest du mehr Parksünder erfassen. 

 

So bewirbst du dich

Oftmals werden die Jobs über eine Vormerkliste vergeben - wer also Interesse hat, sollte sich initiativ bewerben und kann sich bei Interesse gegebenenfalls auf eine Warteliste setzen lassen.

Falls doch einmal Stellen frei sein sollten, werden diese auf den Internetseiten der Stadt oder in den Tageszeitungen ausgeschrieben.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Fatih Görgülü
    Freitag 09-08-2019

    Guten Tag. Wie steht es eigendlich die berufsmöglichkeit als Politesse wenn man für uns und unserem Stadt die Pflichten zu stehn.

Beliebte Beiträge