NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Der Strom- oder Heizungsableser ist ein sehr begehrter Job. Viele Menschen, die einen Nebenjob ausüben möchten, suchen diese Stellenangebote, doch findet man sie selten. Dennoch sind tagtäglich viele Heizungs- und Stromableser unterwegs, die in Privathaushalten oder Unternehmen den Strom-, Gas- und Wasserverbrauch ablesen und unter Umständen die Messgeräte austauschen. Meistens handeln diese Ableser und Installateure nicht direkt im Auftrag der Stadtwerke oder Energieversorger, sondern werden von externen Dienstleistern beschäftigt. Diese Dienstleistungsunternehmen haben Verträge mit RWE, Vattenfall, E.ON und Co. und sind als Servicepartner für das Ablesen des jeweiligen Verbrauches zuständig. Doch was musst du für einen Heizungsableser- oder Stromableser-Job alles können? Was für Aufgaben fallen dann in deinen Bereich? Wann und wie viele Stunden musst du arbeiten und wieviel Geld bekommst du dafür? Auf alle diese Fragen gehen wir in diesem Artikel ein. 

Nebenjob als Ableser

 

Deine Aufgaben als Zählerableser

Deine Hauptaufgabe ist das Ablesen und Austauschen von Messgeräten. Meistens wirst du dabei in Häusern und Wohnungen von Privatpersonen arbeiten. Die Haushalte, für welche du den Ableseauftrag bekommst, befinden sich in der Regel in deiner näheren Umgebung. Da du aber nicht vor geschlossenen Türen stehen willst und es außerdem nicht gerne gesehen wird, wenn man mal eben als Handwerker spontan auftaucht, gehört zu einem Job als Heizungsableser oder Stromableser auch das Ankündigen der Messung vor Ort. Dies geschieht in schriftlicher Form mehrere Wochen im Voraus, damit die Personen auch zum Zeitpunkt des Ablesens Zuhause sind. Wer einen solchen Nebenjob beginnt, bekommt im Bereich Gebäudeverwaltung anfangs ausschließlich Aufträge zum Ablesen der Geräte. Später allerdings kann, je nach Qualifikation, auch das Auswechseln und die Montage von Messinstrumenten hinzukommen.

 

Was musst du können?

Bei vielen Unternehmen brauchst du als Bewerber für einen Job als nebenberuflicher Stromableser oder Heizungsableser keine besonderen fachspezifischen Qualifikationen, da die meisten Dienstleister des Sektors dich vorher schulen. Handwerkliches Geschick und technisches Grundwissen sollte man aber als Zählerableser auf jeden Fall mitbringen. Da du es vor Ort mit Menschen zu tun bekommst und oft in ihren privaten Räumen agierst, ist ein freundliches und gewissenhaftes Auftreten eine Eigenschaft von wesentlicher Bedeutung. Stromableser und Heizungsableser sollten natürlich lesen und schreiben können, weil der Job sonst kaum zu bewältigen ist. Im Idealfall hast du aber schon eine elektrotechnische Ausbildung absolviert oder schon erste Berufserfahrung in dem Gewerbe gesammelt, aber wie schon angesprochen, ist das meistens nicht notwendig.

 

So sind deine Arbeitszeiten

Im Regelfall lassen sich die Arbeitszeiten recht flexibel gestalten. Wichtig ist, dass die Aufträge innerhalb der vorgegebenen Frist erledigt werden. Die Stunden, welche du als Ableser im Nebenjob arbeitest, hängen von der Saison ab. Die meisten Messungen werden in den Wintermonaten durchgeführt. Dementsprechend wirst du in dieser Zeit mehr zu tun haben. In der Sommerzeit werden aber auch Geräte ausgetauscht und Jahresmessung vorgenommen. Daher brauchst du dir als Stromableser oder Heizungsableser auch in dieser Zeit keine sorgen um den Job machen.

 

Geld verdienen: Wie wird der Nebenjob bezahlt?

Oftmals wird pro Ableseauftrag bezahlt, wobei die gefahrenen Kilometer gesondert abgerechnet werden. Teilweise kannst du bei einem Nebenjob als Zählerableser pro Woche bis zu 850 Euro verdienen. Es gibt aber auch Firmen, die einen bestimmten Stundenlohn bezahlen. 

 

Wie findest du einen Job als Ableser?

Neben den großen Dienstleistungsunternehmen, die die Ablesung von Messgeräten in den Haushalten übernehmen, werden nebenberufliche Ableser auch von den vielen kleineren, regional tätigen Anbietern beschäftigt. Diese Jobs findest du auf verschiedenen Jobportalen und in manch einem branchenspezifischen Forum.

 

Du interessierst dich für einen Minijob oder Nebenjob? Dann begib dich direkt auf die NebenJob Zentrale!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge