NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Ein immer wichtigerer Bereich ist die Straßen- und Verkehrsplanung. Planungen dafür sind durch die Basis von Verkehrszählungen möglich - und das ist vor allem praktisch für all jene, die einen Nebenjob suchen. Denn trotz neuester Technik und automatischen Geräten, die heutzutage im Rahmen der automatischen Verkehrszählung im Job verwendet werden, sind die manuellen Verkehrszähler in diesem Bereich nach wie vor unersetzlich. Mit der klassischen Vorstellung, dass Verkehrszähler auf einem Klappstuhl am Straßenrand sitzen, vorbeifahrende Autos zählen und eine Strichliste mit dem Ergebnis führen, liegt man gar nicht so weit von der Realität entfernt.

Nebenjob als Verkehrszähler

 

Aufgaben im Job der Verkehrszählung

Die Gründe für eine Verkehrszählung können sehr unterschiedlich sein: Plant man einerseits damit die Verkehrssicherheit, schaffen andere Zählungen die Grundlage für die Planung des öffentlichen Nahverkehrs und wieder andere helfen eine Lösung für Verkehrsprobleme zu finden.

So unterschiedlich wie die Gründe, sind auch die Aufgaben, die der Verkehrszähler übernimmt. Beispielsweise kann die Aufgabe sein, zu zählen, wie viele Autofahrer beim Abbiegen blinken. Ebenfalls wird ermittelt, wie hoch die Verkehrsbelastung auf bestimmten Strecken ist oder wie viele Autos im Berufsverkehr Seitenstraßen nutzen, um Staus zu umfahren.

Neben dem Zählen von Autos ist eine Verkehrszählung auch im öffentlichen Nahverkehr erforderlich, um zu ermitteln, wie viele Fahrgäste an bestimmten Haltestellen ein- und aussteigen. Oft werden die Fahrgäste auch direkt im Bus oder in der Bahn gezählt, um die Auslastung zu messen. Bei dieser Art der Verkehrszählung gibt es häufig kurze Befragungen mit den Fahrgästen. Notiert werden die Ergebnisse vom Verkehrszähler entweder ganz klassisch auf einem Zettel oder ganz modern mit einem Klick auf einem Smartphone oder Tablet.

 

Voraussetzungen für den Job in der Verkehrszählung

Das Wichtigste für diesen Nebenjob sind Zuverlässigkeit und gewissenhaftes Arbeiten, denn die Zählung dient als Grundlage für oftmals kostspielige Investitionen in das Verkehrsnetzes. Viele Zählungen finden draußen statt, wo du Wind und Wetter ausgesetzt bist, deshalb solltest du wetterfest und gegen Regen und Hitze gewappnet sein. Außerdem beträgt das Mindestalter für diesen Nebenjob 18 Jahre. Sollte es zu einer Zählung von Fahrgastzahlen in den Öffis mit kurzen Befragungen kommen, solltest du als Verkehrszähler aufgeschlossen sein und gut auf fremde Menschen zugehen können.

 

Bezahlung des Verkehrszählers

Der Job in der Verkehrszählung wird entweder pauschal pro Einsatz oder pro Stunde vergütet. Als Faustregel kann man sagen, dass der Stundenlohn zwischen dem Mindestlohn und 12 Euro pro Stunde liegt. Dies ist natürlich abhängig von dem Umfang der Aufgaben, die du während der Zählung übernimmst. 

Nebenjob als Verkehrszähler

 

Wie kommst du an den Job der Verkehrszählung?

In der Regel übernehmen regionale Ingenieurbüros die Verkehrszählung in deiner Stadt. Ebenso gibt es aber überregional tätige Planungsbüros, die die Verkehrsdaten erheben. Wir haben dir einige potentielle Arbeitgeber für den Job als Verkehrszähler herausgesucht:

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge