NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

20180905-30461-zshvq2_1536128722.jpg

Onlogist- was ist das?

Onlogist ist ein Portal für Fahrzeugüberführungen, das für die Fahrzeuglogistik einen Online-Marktplatz bietet. In diesen Marktplatz stellen Auftraggeber ihre Fahraufträge ein und die Dienstleister, also du, können diese eigenhändig, als Single Driver,  annehmen.

Das Single-Driver-Programm von Onlogist vereinfacht den Einstieg in den Markt der Fahrzeugüberführungen und bietet selbstbestimmten Fahrern die Chance, neben großen Dienstleistern wahrgenommen zu werden, sagt Thorben Holkenbrink von Onlogist.

Viele Auftraggeber wenden sich erfahrungsgemäß eher an große Dienstleister, die oft einen vorgefertigten Vertrag haben, durch den einzelne Abstimmungen, sowie die Versicherung der Aufträge geklärt sind. Einzelunternehmer und kleine Dienstleister haben es daher schwer auf diesem Markt Fuß zu fassen. Laut Holkenbrink bietet Onlogist dir mit dem Single-Drive- Programm eine Lösung für dieses Problem: die Versicherung läuft über Onlogist und auch ein einheitlicher Vertrag wird über das Portal erstellt.

Dadurch kannst du als registrierter Fahrer selbstständig einen Auftrag annehmen und Fahrzeugüberführung machen. Mit Onlogist verdienst du als Single Driver dann Geld, wenn du eine über das Portal akquirierte Fahrzeugüberführung erfolgreich abgeschlossen hast. Um Rechnungen in deinem Namen ausgestellt zu bekommen, brauchst du allerdings eine Gewerbeanmeldung. Du bist nicht festangestellt, sondern nutzt als Single Driver lediglich das Portal, um dir deine Fahrzeugüberführungen selbst zu buchen. 

Equipment für Onlogist-Fahrer

Als Single Driver für Onlogist brauchst du folgende Dinge:

  • Einen Stift, um das Abnahmeprotokoll, in dem die Prüfung auf äußere Schäden festgehalten wird,  auszufüllen
  • Eine Kamera – hier reicht die Handykamera völlig aus, um das Auto vor der Fahrzeugüberführung zu fotografieren
  • Einen Schraubenzieher, wenn das Nummernschild nach der Fahrt abgenommen werden soll
  • Ein Handy, um während der Fahrt erreichbar zu sein und Infos über die Fahrt einzusehen

Also alles Dinge, die du schon zu Hause hast, oder?

Fahrzeugüberführungen einfach bezahlen lassen

Du fährst gerne Auto und bist viel unterwegs? Flexibilität und Eigenständigkeit sind dir wichtig? Dann ist Single Driver bei Onlogist genau das Richtige für dich. Das Portal für Fahrzeugüberführungen kannst du als Student optimal nutzen, um weite Strecken zu Freunden oder Familie zu fahren und auch noch etwas Geld dafür zu bekommen.

Du nimmst über das Portal einen Auftrag zur Fahrzeugüberführung an oder gewinnst eine Auktion. Dadurch verpflichtest du dich diese Fahrt durchzuführen und kannst alle Infos zu dieser Fahrt, wie Abholtermin oder Abholzeit, im Portal einsehen. Dann holst du das Fahrzeug pünktlich bei deinem Auftraggeber ab, prüfst es auf äußere Schäden und hältst diese schriftlich und per Foto fest. Anschließend überführst du das Fahrzeug zum Zielort und stellst die Fahrt über das Portal in Rechnung.

Pauschalisieren lässt sich der Verdienst mit Onlogist nicht. Es liegt an dir, wie oft und wie viele Aufträge du dir buchst. Im Durchschnitt verdienst du 50 Euro pro 100 Kilometer, so Holkenbrink. Der Verdienst hängt aber auch von deiner Zeit und der Länge der Aufträge ab. Erfahrungsgemäß gibt es zahlreiche Fahrer, die in einer Spanne von 20 bis 2.000 Euro im Monat verdienen. 

Du arbeitest selbstständig und kannst daher frei entscheiden, welche Fahrzeugüberführung du zu welchem Preis machen möchtest. Wenn dir der Preis nicht passt oder du an dem Datum keine Zeit hast, musst du keinen Auftrag annehmen. Das Einzige, was dich einschränkt, ist die Lage der Aufträge, ansonsten kannst du beliebig viele Fahrzeugüberführungen annehmen, so lange du auch Zeit hast, sie auszuführen.

Onlogist stellt dir als Single Driver lediglich 20 Prozent des Fahrpreises in Rechnung, um Versicherung, Service und Vergabe der Aufträge über das Onlineportal abzudecken, sagt Holkenbrink.

Tipps zum Einstieg bei Onlogist

Rechne dir unbedingt durch, wie lange du bei einer Fahrzeugüberführung unterwegs bist und was du netto verdienen wirst, um dir einen guten Überblick über die Aufträge im Portal zu verschaffen. Überleg dir auch, wie du wieder nach Hause kommst, ansonsten musst du die Rückfahrtkosten selbst tragen. 

Aber vielleicht findest du einen anderen Auftrag, der dich zurück bringt. Auch Fernbusse und Mitfahrgelegenheiten können sich für den Rückweg lohnen. Das solltest du auch immer mit einberechnen. 

Fahrzeugüberführungen sind ein toller Nebenverdienst, bei dem du selbstständig deine Aufträge über das Portal buchen und aufführen kannst. Du kannst einfach und individuell nach deinen Bedürfnissen und Vorstellungen deine Arbeitszeit planen – ganz ohne Verpflichtungen. Na, klingt das nicht nach einer tollen Möglichkeit, Geld zu verdienen? Probier Onlogist doch einfach mal aus und mache Fahrzeugüberführungen in ganz Deutschland. 

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Asghar
    Dienstag 10-09-2019

    WAS FÜR EIN FAKE 50 Euro pro 100 km nicht zu vergessen die Rückfahrt Selbst zu bezahlen, und schon sind es nur noch 25 € pro 100 Km. Was ist wenn was passiert bin ich versichert ja mit 1000 Euro Selbstbeteiligung Super laden. Was ist wenn ich nicht pünktlich ankomme Stau und so dann wird mir die Verspätung in Rechnung gestellt also nix verdient sondern noch draufzahlen. Soll ich weiter aufzählen oder wird das hier sowieso gelöscht weil ihr keine Kritik haben wollt. mfg Asghar

  • Freier Überführungsfahrer
    Dienstag 10-09-2019

    Ja und rund 25 % gehen auch noch als Provision und Versicherung und Steuer ab... das ist zuviel und glatte Abzocke. 10% wären ok aber so wird nur die Plattform Reich... Hände weg... Nur Ausbeuter

  • Asghar Shah
    Dienstag 13-11-2018

    WAS FÜR EIN FAKE 50 Euro pro 100 km nicht zu vergessen die Rückfahrt Selbst zu bezahlen, und schon sind es nur noch 25 € pro 100 Km. Was ist wenn was passiert bin ich versichert ja mit 1000 Euro Selbstbeteiligung Super laden. Was ist wenn ich nicht pünktlich ankomme Stau und so dann wird mir die Verspätung in Rechnung gestellt also nix verdient sondern noch draufzahlen. Soll ich weiter aufzählen oder wird das hier sowieso gelöscht weil ihr keine Kritik haben wollt. mfg Asghar

Beliebte Beiträge