NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Werbung im Home-Office - Als Selbständiger Werbung machen

Von Nebenjob am 11-07-2018
0 Kommentare | 732 Aufrufe

Wer sich heutzutage im Nebenjob selbstständig machen will, sieht sich verschiedenen Hürden gegenüber. Um den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen, ist eine gute sowie strukturierte Planung notwendig. Dazu zählen nicht nur die üblichen Behördengänge wie Finanzamt und Versicherer. Kundenakquise und damit verbunden die passenden Werbemaßnahmen für den eigenen Betrieb spielen eine übergeordnete Rolle, um dauerhaft Erfolg zu haben. Aus diesem Grund definiert dieser Artikel die verschiedenen Arten von Werbemitteln und gibt Tipps, wie Selbstständige im Home-Office Werbung erfolgreich machen können.

interaction-1233873_1920-2-1024x567.jpg

Effiziente Werbung ist der erste Schritt für ein erfolgreiches Unternehmen.

 

Werbemittel für Selbständige im Home-Office

Die Werbemittel sind heutzutage so verschieden wie Nutzer und Zielgruppen. So können unter anderem nicht nur Werbeartikel wie Kalender, Taschen und Stifte, sondern auch Süßigkeiten mit dem eigenen Firmenlogo bedruckt und mit der Corporate Identity versehen werden. Individualität ist das Zauberwort, denn sowohl farblich als auch hinsichtlich der Schriftarten haben Unternehmer Zugriff auf eine breites Angebot, um ihre Kunden zielgerichtet anzusprechen. Mit einem passenden Werbegeschenk, dass Kunden möglichst täglich an die Firma erinnert, bleiben Sie dauerhaft präsent.

Unternehmen haben jedes Jahr ein Werbebudget für verschiedene Maßnahmen zur Verfügung. Einfacher ist die Auswahl der richtigen Werbemittel dadurch jedoch nicht. Hierbei ist Fingerspitzengefühl und ein Sinn für die Bedürfnisse der Kunden gefragt. Die Zielgruppe soll sich durch die Werbung angesprochen fühlen. Sinnvolle Werbeartikel für Unternehmen müssen daher nicht immer teuer und groß sein. Das wichtigste ist, dass sie auf den Kunden zugeschnitten sind. So gehören Kugelschreiber beispielsweise zu den Klassikern, während Powerbanks, Ladegeräte oder USB-Sticks zu den modernen Werbemitteln zählen. Professionelle Online-Shops, die sich darauf spezialisiert haben, bieten branchenübergreifende Werbegeschenke und Artikel, die sich perfekt individualisieren lassen.

macaron-3086577_1920-1-1024x684.jpg

Das Belohnungssystem funktioniert besonders gut mit Werbegeschenken und leckeren Aufmerksamkeiten.

 

Das Belohnungssystem funktioniert auch in Unternehmen

Es beginnt in der Kindheit. Für eine besonders gut bestandene Prüfung oder als Belohnung für sehr gutes Betragen, erhalten Kinder häufig eine Belohnung von Süßigkeiten bis Spielzeug. Diese Aktion-und-Reaktion-Maßnahme prägt sich so ein, dass sich ein Mechanismus in Gang setzt. „Tue Gutes, erhalte Gutes“, um es vereinfacht auszudrücken. Dieser Mechanismus funktioniert auch im Erwachsenenalter. Im Unternehmen ist dieses System in Form von Werbegeschenken zu finden. Eine Aufmerksamkeit zur passenden Zeit, an der richtigen Stelle sorgt dafür, dass Kunden an das Unternehmen gebunden werden. Darüber hinaus sind auch leckere Aufmerksamkeiten gern gesehen. Beim Meeting oder auf einer Messe ist es daher sinnvoll, auch die Geschmacksnerven der Kundschaft anzuregen.

 

Welche Werbemittel gibt es?

Besonders erfolgsversprechend sind Produkte aus der Kategorie Bürobedarf. Werbegeschenke aus dieser Kategorie sind immer gern und vor allem häufig genutzte Gegenstände. Dadurch ergibt sich normalerweise auch kostenlose Werbung für das Unternehmen. Mousepads, Schreibblöcke und Kugelschreiber sind Klassiker in diesem Bereich. Jedoch gibt es natürlich weitaus mehr Artikel. Besonders qualitativ hochwertige Produkte erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Wer an Werbekosten spart, vermittelt meist keine gute Werbebotschaft. Aus diesem Grund gehören beispielsweise technische Werbeinstrumente wie USB-Sticks oder Powerbanks zu Werbemittel, die immer häufiger ausgesucht werden. Aber auch nützliche Apps, Stifte für das Tablet oder Ladegeräte erfreuen Kunden heutzutage.

Streuartikel sind hingegen die richtige Wahl für Messen oder andere Orten mit großer Kundeballungen. Effiziente Werbemittel für solche Veranstaltungen sind Beutel oder Baumwolltaschen mit Werbematerial im Inneren. Dazu zählen dann wieder die Klassiker von Feuerzeug über Kugelschreiber bis hin zu Schlüsselanhängern. Diese Artikel werden von der breiten Masse geschätzt und sorgen zum einen für Aufmerksamkeit sowie zum anderen für die Beschäftigung mit dem Unternehmen. Auch für Selbstständige in Heimarbeit sind das die richtigen Präsentationsmöglichkeiten.

Das Konzept der Werbung ist sehr alt. Schon 4.000 Jahre vor Christus nutzen die Menschen die Macht der werbenden Worte, um Produkte zu verkaufen. Inzwischen ist der ursprünglicher „Marktschreier“ zu einem riesigen Konzept aus zahlreichen Möglichkeiten geworden.

triangle-3125882_1920-1-1-1024x614.jpg

Drei wichtige Punkte, die jedes Unternehmen beeinflussen, sind Zeit, Kosten und Qualität.

 

Knappes Budget? – Kein Problem!

Um Neukunden zu gewinnen gibt es weitere Methoden, um die Akquise voranzutreiben.

  • Der Blog

Für Selbständige bietet es sich an, einen Blog zur Kundengewinnung zu nutzen. Bei diesem Unterfangen positioniert sich das Unternehmen als Experte und regt mit spezifischen Informationen, am besten mit Insider-Wissen, zum Kauf an. Der Blog ist dabei fast kostenlos und bietet die Möglichkeit der idealen Eigenwerbung, um potenzielle Kunden zu gewinnen.

  • Guerilla Marketing

Guerilla Marketing ist ein eigener Begriff in der Werbung.  Es zielt darauf ab, eine große Werbewirkung zu erzielen. Ausgefallene Ideen und freche Aktionen sind bei dieser Marketingstrategie gefragt. Möglich ist zum Beispiel ein spontaner Auftritt auf einem Wochenmarkt, der die Aufmerksamkeit der potenziellen Neukunden auf sich zieht.  

  • Die Mundpropaganda

„Mundpropaganda“ ist ein bekannter Werbebegriff. Jeder Kunde, der zufrieden ist oder noch besser, dessen Erwartungen übertroffen wurden, gibt die Information gerne weiter. Eine andere Form der Mundpropaganda ist die erfragte Weiterempfehlung, die durch das Unternehmen initiiert wird. Diese Werbemaßnahme ist komplett kostenlos. Zudem empfinden viele Kunden sie als sehr authentisch, da sie auf Erfahrungsberichten basiert.

  • Die Netzwerke

Wer als Selbständiger im Internet arbeitet, kann nicht auf soziale Netzwerke verzichten. Das aktive „Netzwerken“ ist die beste Grundlage, um bei dieser Art von Werbung langfristig erfolgreich zu sein. Im Grunde genommen beginnt das „Netzwerken“ im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis. Denn je mehr Menschen die Unternehmensseite teilen, liken und darüber sprechen, desto mehr gerät die Firma in den Fokus der Öffentlichkeit. Im Prinzip funktioniert das Konzept ähnlich wie die Mundpropaganda – nur eben online. Das System ist mit einer Lawine zu vergleichen. Es fängt klein an und erweitert sich von Nutzer zu Nutzer. Je mehr Kontakte verknüpft sind, desto mehr Werbung wird kommuniziert. Mit jeder Person, die das Netzwerk erweitert, steigt die Anzahl der potenziellen Neukunden und zudem der mögliche Absatz. Diese Art der Werbung ist relativ günstig und es werden sehr viele Nutzer auf einmal angesprochen.

  • Die Webseite

Wer heutzutage keine Webseite hat, ist online nicht existent. Kunden und Interessierte finden nicht nur allgemeine Informationen zum Unternehmen, sondern auch spannendes Insider-Wissen zu kommenden Aktionen. Webseiten sind hervorragende Werbeträger im 21. Jahrhundert und einfach unverzichtbar.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen