NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

In der heutigen Zeit, in der digitale Welten in vielen Bereichen unseres Lebens Einzug erhalten haben, werden auch viele Jobs angeboten, in denen man sich mit der Weiterentwicklung und Kreation von Webinhalten befasst. Ein Nebenjob, der dabei oftmals ausgeschrieben wird, ist der des Content Creators. “Content was?”, denkst du dir gerade? Dann bist du nicht der Einzige, der sich unter dieser Berufsbezeichnung nichts vorstellen kann! Doch viele Studenten und auch Menschen aus dem Mediensektor verdienen sich nebenher so etwas Geld dazu.

Was ein Content Creator alles für Aufgaben übernehmen kann, welche Skills du für einen Nebenjob in der Content Creation mitbringen solltest, wie viel Geld du damit nebenberuflich verdienen kannst und wo du solche Stellenangebote am besten findest, erzählen wir dir in diesem Artikel.

Welche Tätigkeiten übernimmt ein Content Creator?

Was du als Content Creator übernehmen musst, hängt ganz von dem Unternehmen ab, in dem du arbeitest. Generell kreierst und überarbeitest du alle Inhalte, die auf Webseiten und in sozialen Netzwerken zu sehen sind. Das können schriftliche Werke, wie zum Beispiel redaktionelle Artikel, SEO-Texte, Blogspots oder auch Stellenanzeigen, reine Bild- und Ton-Erzeugnisse, wie Bilder- und Bilderstrecken, Videos und Soundslides, aber auch Mischformate aus beiden Formen sein. Die Nebenjobber arbeiten dabei zumeist am Computer mit Content Management Systemen, Schnittprogrammen, Office-Anwendungen oder ähnlichen Programmen. Je nachdem in welchem Bereich du arbeitest und welches Projekt du übernimmst, variieren natürlich die Aufgaben. Wenn du beispielsweise in der PR-Abteilung eines Unternehmens einen Nebenjob als Content Creator übernimmst, wirst du wahrscheinlich für die Unternehmenswebseite Blogs und SEO-Artikel verfassen, Firmenmagazine mit Inhalt füllen und Werbekampagnen mitentwickeln. Hingegen wirst du als Content Creator im Journalismus eher Agenturmaterial überarbeiten, die aktuelle Nachrichtenlage im Blick haben und Beiträge sowie MAZen zum aktuellen Geschehen erstellen. 

Welche Voraussetzungen solltest du für einen Nebenjob als Content Creator mitbringen?

Ein Content Creator ist ein Kommunikator, deshalb sind Kommunikationsgeschick und eine sehr gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise Grundvoraussetzungen. Auch sollte man sich in die jeweilige Zielgruppe hineinversetzen können, um Medieninhalte zu kreieren. Je nachdem in welchem Bereich du nebenberuflich als Content Creator arbeiten möchtest, solltest du die dort genutzte Software und die fachspezifischen Stilformen kennen. Da du während deiner Tätigkeit im Team arbeiten wirst und teilweise auch abteilungsübergreifend arbeiten wirst, ist Teamfähigkeit und ein gepflegtes Äußeres ein Muss. Du solltest als Content Creator außerdem eine kreative Ader besitzen und dich auch im Internet wohl fühlen. Wenn du dich für einen Nebenjob als Werkstudent bewerben willst, musst du zudem an einer staatlich anerkannten Hochschule immatrikuliert sein. Eine medienspezifische Ausbildung ist ideal, aber keine unbedingte Vorbedingung - denn meistens wirst du während der Einarbeitungsphase auf alle anstehenden Aufgaben vorbereitet. 

Dein Verdienst als nebenberuflicher Content Creator

Die Medienbranche ist ein beliebtes Arbeitsfeld. Du wirst gutes Geld verdienen und auch in den meisten Fällen mehr als den Mindestlohn erhalten, aber generell wirst du als Aushilfe in der Content Creation nicht reich. Der Verdienst ist aber auch von Branche zu Branche, von Unternehmen zu Unternehmen und von Standort zu Standort unterschiedlich. Aber aufgrund von Mieten und Nebenkosten, kann man davon ausgehen, dass man in München mehr pro Stunde erhält als in Köln oder Berlin.

Wo findest du Content Creator Nebenjobs?

Egal, ob normale Aushilfsstelle, Minijob oder Werkstudententätigkeit, die meisten Stellen aus dem Bereich Content Creation werden im Internet ausgeschrieben. Viele Jobbörsen bieten eine gute Übersicht über die aktuelle Stellenlage. Ab und an lohnt sich auch der Blick auf die Webseiten der großen Medienunternehmen.

Auch wir suchen des öfteren für unser Content Team neue Werkstudenten. Schau doch  einfach mal auf der NebenJob Zentrale vorbei!

 








Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge