Jeder kann von zu Hause Geld verdienen. Doch worauf sollten Sie achten, wenn Sie langfristig erfolgreich arbeiten möchten?

Bevor Sie sich von den verschiedenen Möglichkeiten inspirieren lassen, mit denen Sie von zu Hause Geld verdienen möchten, sollten Sie sich in einem ersten Schritt Gedanken darüber machen, wie viel Zeit und Motivation Sie in Ihren neuen Nebenjob investieren möchten.

Auch ein Nebenjob von zu Hause sollte gut geplant sein

All diejenigen, die sich schon etwas länger mit der Materie „Geld verdienen im Internet“ beschäftigen wissen, dass sich tatsächlich schnell und mit relativ wenig Aufwand ein paar Euro nebenbei verdienen lassen. Darüber hinaus ist aber gleichermaßen bekannt, dass sich mit ein wenig Planung und Einsatz noch viel mehr erreichen lässt.

Denn auch wenn Sie  zunächst nur einen kleinen Nebenverdienst ins Auge gefasst haben und dementsprechend Ihre Erwartungshaltung nicht überzogen hoch ist, sollten Sie sich immer vor Augen halten, dass Ihnen auch beim Arbeiten im Home Office nichts geschenkt wird. Planen Sie also Ihre Zeit bestmöglich, damit sich Ihr Einkommen aus dem Homejob optimal entwickeln kann.

Ohne Motivation und Selbstdisziplin werden Sie wahrscheinlich kein Geld verdienen können

Sie hassen Ihren Chef, die Kollegen sind Ihnen schon seit langem gleichgültig und Ihre Motivation ist sowieso im Keller – das ist zwar äußerst unangenehm, aber zur Arbeit müssen Sie trotzdem. Die Grundvoraussetzungen bei einem Nebenjob, den Sie vom heimischen Wohnzimmer oder Home-Office aus betreiben, liegen glücklicherweise ganz anders: Sie ganz allein bestimmen darüber, ob und in welchem Umfang sich Ihre finanzielle Situation durch den Zusatzverdienst in Heimarbeit verbessern wird.

Natürlich kann es großartig sein, keinen Chef zu haben, der Ihnen ständig im Nacken sitzt und Sie laufend darauf aufmerksam macht, was Sie  zu tun oder zu lassen haben. Bei Ihrem Nebenjob von zu Hause dagegen sind Sie ganz allein der Boss – das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass Sie sich kontinuierlich selbst motivieren und ausreichend Selbstdisziplin aufbringen müssen, um konsequent mit der Arbeit zu beginnen oder das bereits Angefangene zu beenden.

Haben Sie ein Hobby? Nutzen Sie Ihre Leidenschaft und bündeln Sie Ihre Energien für Ihr Nebeneinkommen

Es gibt eine Menge von Beispielen die deutlich zeigen, dass sich ein Hobby durchaus dazu eignen kann, sich nebenberuflich ein zweites Standbein aufzubauen. Der große Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist, dass Sie sich mit Ihrem Hobby schon bestens auskennen und es höchstwahrscheinlich auch mit einer gewissen Leidenschaft ausüben.

Mit dem Internet ist es viel leichter geworden, ein Hobby nun auch geschäftlich zu nutzen und seine Eigenproduktionen (welcher Art auch immer) einer breiten Masse zugänglich zu machen. Das zahlt sich finanziell aus und dabei ist es zweitrangig,  ob sie talentiert basteln, fotografieren, malen, stricken, texten, kontrollieren, beurteilen, Videos drehen und vieles mehr. Vieles, für das Sie sich heute begeistern, lässt sich in bare Münze verwandeln und eignet sich bestens dazu, einen Nebenjob von zu Hause aus zu Starten.

Wie viel möchten Sie verdienen: Zehn Euro oder nur drei Euro in der Stunde? Eigentlich doch eine überflüssige Frage!

Natürlich möchten Sie am liebsten noch mehr als zehn Euro in der Stunde verdienen, aber bleiben Sie zunächst einmal lieber realistisch. Denn ein solcher Verdienst ist – auf die volle Stunde gerechnet – zumindest zu Beginn beim Arbeiten von zu Hause eher die Ausnahme. Wenn Ihnen ein Einkommen in dieser Höhe vorgerechnet wird, ist meist von einer Arbeit die Rede, für deren Erledigung Sie 15 Minuten benötigen und für die Sie im Gegenzug 2,50 Euro verdienen. Sie müssten für zehn Euro Stundenverdienst also vier solcher Arbeiten in Folge erledigen – und die Beschaffung solcher Folgeaufträge könnte dabei nicht ganz unproblematisch sein.

Es ist wichtig, dass Sie sich beim Thema Geld verdienen von zu Hause nicht selbst etwas vormachen. Denn auch, wenn Ihnen Ihr neuer Nebenjob ungeheuren Spaß bringt und Sie mit vollem Einsatz dabei sind: Das Arbeiten soll sich unterm Strich doch für Sie lohnen. Zweifellos ist aller Anfang schwer und es ist unbestritten, dass Sie sich zunächst einmal in Ihre neue Tätigkeit hineinfinden müssen. Wenn Sie aber nach einer gewissen Anlaufphase feststellen, dass Ihr Verdienst sich trotz großem Einsatz nicht zu Ihrer Zufriedenheit entwickelt und Sie einfach merken, dass der Aufwand und Ihre Motivation in keinen Verhältnis zum Verdienst  steht, sollten Sie sie sich lieber einer anderen Tätigkeit zuwenden.

Trotz aller Motivaton: Behalten Sie die Zeit und Ihre anderen Verpflichtungen im Blick

Bedenken Sie, dass das Arbeiten von zu Hause viel Zeit in Anspruch nehmen kann und Sie Ihren familiären Verpflichtungen unter Umständen nicht  mehr nachkommen können. So kann sich der neue Zusatzverdienst bald  als sehr tückisch erweisen: Dass manch einer über die Begeisterung für den Nebenerwerb die häuslichen Pflichten vernachlässigt, hat schon des Öfteren dafür gesorgt, dass der Haussegen schief hängt. Wahrscheinlich wird auch Ihr Chef nur wenig Verständnis dafür aufbringen, wenn Sie völlig übermüdet zur Arbeit erscheinen und Ihrem Job nicht mehr optimal nachgehen können, weil Sie sich beispielsweise mit dem Verfassen von Texten die Nächte um die Ohren geschlagen haben.

Der Nebenjob von zu Hause muss für Sie bedeuten: Spaß haben und Geld verdienen!

Lassen Sie uns ganz zum Schluss noch einmal einige Worte über das Wichtigste überhaupt verlieren: Der Spaßfaktor sollte stimmen – bei allem, was Sie tun. Denn immerhin handelt es sich um einen Job, den Sie sich selbst ausgesucht haben und für den Sie sich selbst motivieren müssen – es gibt keinen anderen Antreiber außer Ihnen selbst. Folglich verhält es sich so, dass die meisten, die sich in Heimarbeit ein zweites Standbein aufgebaut haben, ihren Nebenjob lieben und sich überwiegend mit viel Leidenschaft, Einsatz und Idealismus einbringen.

Auch interessant:

  • Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE Geld verdienen mit Instagram - Auf dem sozialen Netzwerk Instagram lassen sich Fotos veröffentlichen, liken, teilen oder kommentieren – und, sofern man es richtig anpackt, lässt sich hier auch online Geld verdienen Instagram, die kostenlose mehr lesen

Comments are closed.