Nach wie vor zählt dieser Nebenjob für viele zu den echten Traumjobs

Die Berufsbezeichnung wurde mittlerweile von Stewardess bzw. Steward in Flugbegleiter geändert – doch die Änderung der Bezeichnung hat nichts daran geändert, dass dieser Beruf für viele nach wie vor zu den wahrhaften Traumjobs gehört. Vielen ist allerdings nicht bekannt, dass es sogar möglich ist, im Nebenjob als Flugbegleiter zu arbeiten und so den Duft der weiten Welt zu schnuppern.

Eines sei an dieser Stelle jedoch vorweggeschickt: Es gibt jede Menge Interessenten, die um die Stellen, die von den Fluglinien als Flugbegleiter auf Zeit oder in Teilzeit ausgeschrieben sind, konkurrieren. Aufgrund der Arbeitszeiten ist dieser Nebenjob insbesondere für Studenten, die hinsichtlich ihrer Zeiteinteilung mehr Freiheiten haben als fest angestellte Arbeitnehmer, eine ideale Möglichkeit, um nebenher etwas Geld zu verdienen.

Insbesondere in den Sommermonaten zwischen März und Oktober werden vermehrt Flugbegleiter auf Zeit, die so genannten FAZ eingestellt. Diese Flugbegleiter helfen für einen begrenzten Zeitraum, meist zwischen zwei und sechs Monaten, das vermehrte Fluggast-Aufkommen zu bewältigen.

Ihr Einsatzgebiet: Welche Aufgaben übernehmen Sie bei einem Nebenjob als Flugbegleiter?

Im Grunde kennt jeder, der bereits einmal geflogen ist, einige der Aufgaben, die bei diesem Nebenjob anfallen. Kurz gesagt sind Sie als Flugbegleiter zuständig für den Service und auch die Sicherheit im Flugzeug – und das beginnt bereits, wenn die Fluggäste einsteigen. Sie begrüßen die Passagiere und bieten Zeitungen und Zeitschriften an. Falls erforderlich, helfen Sie beim Auffinden der Sitzplätze und gegebenenfalls auch beim Verstauen von Handgepäck oder Garderobe der Fluggäste.

Weiterhin erklären Sie die Sicherheitsvorschriften und überprüfen beispielsweise auch, ob bei Start bzw. Landung die Passagiere die Sicherheitsgurte angelegt haben.

Außerdem gehört das Catering zu den typischen Aufgaben eines Flugbegleiters – gegebenenfalls helfen Sie bei der Bestückung des Flugzeugs mit Vorräten und natürlich übernehmen Sie das Servieren von Speisen und Getränke sowie den Bordverkauf.

In Notfällen unterstützen Sie bei Rettungsmaßnahmen wie beispielsweise dem Evakuieren der Passagiere oder auch der Leistung von Erster Hilfe.

Voraussetzungen: Was müssen Sie können, um in diesem Nebenjob arbeiten zu können?

Die Qualifikationen, die Sie erfüllen müssen, sind meist relativ ähnlich – und das unabhängig davon, für welche Fluglinie Sie arbeiten möchten. Für diesen Nebenjob wird eine abgeschlossene Schulausbildung, mindestens Mittlere Reife oder Abitur, ebenso vorausgesetzt wie sehr gute Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse. Von Vorteil ist, wenn Sie daneben noch Kenntnisse in einer (oder mehreren) anderen Sprache(n) vorweisen können. Außerdem benötigen Sie einen gültigen Reisepass ohne Einschränkung und oftmals auch einen Führerschein der Klasse B.

Außerdem sollten Sie körperlich fit sein und auch in stressigen oder schwierigen Situationen die Ruhe bewahren können. Es ist wichtig, dass Sie die Kunst der Diplomatie gegenüber den Fahrgästen beherrschen und viel Engagement und Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Alles in allem wird von Ihnen erwartet, dass Sie eine echte Dienstleistungsmentalität haben, ein freundliches und absolut gepflegtes und souveränes Auftreten sowie gute Umgangsformen haben. Und nicht zuletzt arbeiten Sie im Team – Teamfähigkeit, Offenheit und Kommunikationsstärke sind ein Muss bei diesem Nebenjob.

Das Mindestalter für Bewerber liegt bei 18, mitunter auch 20 oder 21 Jahren, die Mindestgröße bei 160 cm – auch eine maximale Körpergröße gibt es; meist liegt sie bei 185 cm. Ihr Körpergewicht sollte dabei in einem angemessenen Verhältnis zu Ihrer Größe stehen. Wer außerdem schlechte Augen hat, hat ebenso schlechte Karten bei der Bewerbung, denn die Sehschärfe muss zwischen +/- 5 Dioptrin liegen.

Ihre Arbeitszeiten bei einem Nebenjob als Flugbegleiter

Der Teilzeitjob als Flugbegleiter wird oftmals insbesondere während der Sommermonate angeboten.

Hinsichtlich Ihrer Arbeitszeiten sollten Sie viel zeitliche Flexibilität mitbringen, denn Sie werden keine regelmäßige Arbeitszeit haben. Die Bereitschaft zu Schichtdienst und flexiblen Arbeitszeiten wird also vorausgesetzt – so sollten Ihnen auch Einsätze am Abend und am Wochenende keine Schwierigkeiten bereiten. Sie sollten sich darauf einstellen, dass Sie als Flugbegleiter Ihr Privatleben nach Ihrem Nebenjob ausrichten werden, denn es ist durchaus möglich, dass Sie teilweise auch mehrere Tage nicht zu Hause sein werden.

Wo finden Sie einen Nebenjob als Flugbegleiter?

Am besten ist es, wenn Sie bei der Suche nach diesem beliebten Nebenjob die Initiative ergreifen und direkt bei den Fluggesellschaften recherchieren. Ob Deutsche Lufthansa, Condor, Air Berlin, Eurowings, Hapag Lloyd oder LTU – meist führen diese potentiellen Arbeitgeber für Flugbegleiter eine unternehmenseigene Jobbörse auf der Unternehmens-Website.

Comments are closed.