Der Nebenjob im Kino bietet viele Einsatzmöglichkeiten

Wer Spaß an Kinobesuchen hat und die Atmosphäre liebt, der kann dort auch seinen Nebenjob finden. Denn ohne Mitarbeiter an den Ticketschaltern und im Service geht in den Kinos gar nichts. Viele Schüler, Studenten und andere Nebenjobber arbeiten aushilfsweise in den Kinos bei sich vor Ort.

Mögliche Aufgaben für eine Aushilfe im Kino

In Kinos werden nicht nur Eintrittskarten verkauft. Zu einem “richtigen” Kinobesuch gehören für die meisten auch Eis, Snacks und Getränke. Entsprechend liegen die Einsatzgebiete der Kinomitarbeiter an den Ticketschaltern für den Verkauf der Eintrittskarten, in der Einlasskontrolle (Kartenabriss) und im Tresenbereich für den Verkauf der Snacks etc. Seltener, aber dennoch in der Praxis zu finden, ist der Einsatz nebenberuflicher Filmvorführer. Die einzelnen Mitarbeiter werden häufig flexibel in den verschiedenen Bereichen eingesetzt.

Ihre Arbeitszeiten bei diesem Nebenjob

Die Arbeitzeiten liegen flexibel innerhalb der Öffnungszeiten der jeweiligen Kinos. Während in den großen Multiplex-Kinos die ersten Vorstellungen meist schon in den späten Vormittagsstunden laufen, öffnen die kleineren regionalen Kinos meist zur Nachmittagsvorstellung gegen 15 Uhr. Die Wochenarbeitszeit bewegt sich für die meisten Aushilfen zwischen 15 und 20 Stunden.

Übrigens: Die typische Sommerflaute, so wie es sie früher einmal gab, gehört der Vergangenheit an. Das liegt daran, dass die Verleihfirmen immer mehr dazu übergehen, die Blockbuster in den Sommermonaten in die Kinos zu bringen.

Voraussetzungen. Was müssen Sie als Kinoaushilfe können?

Im Grunde müssen Sie keine besonderen Kenntnisse mitbringen. Wichtig ist allerdings, dass Sie ein gepflegtes Äußeres und ein freundliches und zuvorkommendes Wesen haben, denn immerhin stehen Sie im ständigen Kundenkontakt. Die großen Kinos arbeiten meist im Mehrschichtbetrieb – sofern Sie sich hier bewerben, sollten Sie sich also auf wechselnde Arbeitszeiten einstellen.

Geld verdienen: Wie wird dieser Nebenjob bezahlt?

Hier lässt sich schlecht eine allgemeingültige Aussage treffen, denn die Verdienstmöglichkeiten sind stark abhängig von der Größe des Kinos und der Region. In aller Regel jedoch wird sich der Verdienst zwischen dem gesetzlichen Mindestlohn von zurzeit 8,84 Euro und 11 Euro bewegen.

Wie finden Sie einen Nebenjob als Aushilfe im Kino?

Nur in Ausnahmefällen werden Stellenangebote von Kinos in der Tagespresse oder in Internet-Stellenmärkten ausgeschrieben. Das heißt jedoch nicht, dass es keine Jobs gibt, sondern vielmehr, dass Sie selbst aktiv werden sollten, um einen dieser Jobs zu bekommen. Am besten ist es, wenn Sie bei den Kinos in Ihrer Region nachfragen, ob dort zur Zeit oder für einen späteren Zeitpunkt Aushilfen gesucht werden.

Comments are closed.